Eilenburg | chronik.LE

Eilenburg

Corona-Demonstration der AfD in Eilenburg

8.

Juni
2020
Montag

Die AfD veranstaltet in Eilenburg eine Demonstration. Diese steht unter dem Motto "Unsere Grundrechte sind nicht verhandelbar." Die Versammlung reiht sich in eine Serie von Demonstrationen der AfD im Landkreis Nordsachsen, die dort die Bewegung der Corona-Leugner_innen zu vereinnahmen sucht. Etwa dreißig Personen folgen dem Aufruf und ziehen mit Deutschland- und Sachsenfahnen durch die Stadt und singen die Nationalhymne. Durchgeführt wird die Veranstaltung von Harald Schulzensohn. Der AfD-Stadtrat Ferdinand Wiedeburg hält einen abschließenden Redebeitrag.

AfD Corona-Demonstration in Eilenburg

29.

Juni
2020
Montag

Die AfD veranstaltet in Eilenburg eine Kundgebung sowie Demonstration. Anlass sind die die Corona-Schutzmaßnahmen gegen die sich die Versammlung richtet. Angemeldet und geleitet wird die Versammlung vom AfD- Stadt- und Kreisrat Ferdinand Wiedeburg. Die Versammlung reiht sich in eine Serie von Demonstrationen der AfD im Landkreis Nordsachsen, die dort die Bewegung der Corona-Leugner_innen zu vereinnahmen versucht.

Journalist bei AfD-Demo gegen Corona-Regelungen beschimpft

18.

Mai
2020
Montag

In Eilenburg demonstrieren an einem Montagabend rund 50 AfD-Anhänger_innen mit einem Spaziergang gegen die geltenden Corona-Regelungen. Dabei tragen nur wenige der Teilnehmer_innen einen Mund-Nase-Schutz. Ein Mann pöbelt einen Pressevertreter an. Außerdem werden auf der Versammlung durch den AfD-Abgeordneten Maiko Lemm Falschbehauptungen über die Verquickung eines SPD-Abgeordneten und der Leipziger Volkszeitung verbreitet. Der AfD-Abgeordnete relativiert die Aussage später.

Hakenkreuz im Amtsgericht Eilenburg

15.

November
2019
Freitag

Unbekannte ritzen ein Hakenkreuz in ein Gemälde im Amtsgericht in Eilenburg. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Corona Kungebung der AfD in Eilenburg

11.

Mai
2020
Montag

Die Partei und selbsternannte "Alternative für Deutschland" (AfD) veranstaltet eine Demonstration in Eilenburg. Dem Aufruf schließen sich ca. 30 Personen an, die ohne Mund-Nasen-Schutz und Abstand auf dem Marktplatz stehen. Die AfD kündigt an fortan jeden Montag einen Spaziergang unter dem Motto "Gemeinsam für Freiheit und Grundrechte" veranstalten zu wollen.

Angriff wegen LINKEN-Button

8.

September
2018
Samstag

Eine Person trägt einen Button der Partei DIE.LINKE. Eine andere schlägt diese Person um an ihr Handy heranzukommen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen räuberischer Erpressung wird eingestellt.

Rassistische Kommentare auf Facebook

21.

August
2019
Mittwoch

Fünf männliche Personen schreiben zustimmende Kommentare zu einem Facebook-Bericht über einen tödlich verlaufenen Polizeieinsatz gegen einen afghanischen Asylsuchenden. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung wird eingestellt.

Hitlergrüße auf Party in Eilenburg

10.

August
2019
Samstag

Auf einer Party, dem "Summerbeats OpenAir" in Eilenburg gibt es eine Fotowand, vor der Besucher_innen der Veranstaltung selbstständig Fotos machen können. Neben lustigen Fotos von Menschen, die Spaß an einem gemeinsamen Abend haben, posieren sieben Jugendliche vor der Kamera mit Hitlergrüßen. Die Bilder werden gemeinsam mit den anderen auf Facebook veröffentlicht, später dann gelöscht. Zwischenzeitlich werden sie von "Fahrrad-Hammer" verbreitet.

Antisemitische Schmierereien in Eilenburg

24.

November
2018
Samstag

In der Nacht von Freitag auf Samstag wird in Eilenburg eine Hauswand mit der Parole "45 das war Mord! Judenhass" besprüht. Der oder die Täter_innen nehmen damit sowohl Bezug auf eine historische Täter-Opfer-Umkehr, welche den Krieg der Alliierten gegen das nationalsozialistische Deutschland als "Mord" bezeichnet, als auch auf die antisemitische Verschwörungstheorie, dass Juden für eben diese vermeintlichen Verbrechen verantwortlich wären. Die Zahl 45 bezieht sich auf das letzte Jahr des Zweiten Weltkriegs 1945, in dem Deutschland die bedingungslose Kapitulation akzeptieren musste.

Rassistischer Angriff bei Stadtfest in Eilenburg

15.

Juni
2019
Samstag

Beim Stadtfest in Eilenburg werden zwei Geflüchtete aus Guinea von einer Gruppe Jugendlicher am Marktplatz/Nicolaiplatz beleidigt und dann angegriffen. Die Täter fliehen, werden im Laufe des Abends jedoch von der Polizei gestellt, darunter ein 19- und ein 20-Jähriger.
Weiterhin wird einer Gruppe junger Erwachsener der Hitlergruß zur Begrüßung gezeigt. Auf dem Stadtfest tragen mehrere Personen außerdem T-Shirts mit der Aufschrift "JDN CHM", was für "Juden Chemie" steht und die Fans von BSG Chemie Leipzig in antisemitischer Manier als Juden diffamieren soll.