Eilenburg | chronik.LE

Eilenburg

Neonazistische Plakate auf Schulhof in Eilenburg

13.

November
2015
Freitag

Auf einem Schulhof in Eilenburg wurde mehrere Plakate hinterlassen. Auf diesen waren u.a. Hakenkreuze und Sigrunen gemalt.

Eier auf Asylsuchendenwohnung

3.

November
2015
Dienstag

Unbekannte werfen mehrere Eier gegen die Fenster einer Wohnung von Asylsuchenden. Das Verfahren wegen Sachbeschädigung wurde im Februar 2016 eingestellt.

Demo gegen "islamistischen Terror" floppt

15.

Oktober
2016
Samstag

Zum sechsten Mal ruft die JN-Tarninitiative "Unser Eilenburg" am Sonnabend zu einem Anti-Asyl-"Spaziergang" auf. Dem folgen aber lediglich 40-50 Personen. Nach drei kurzen Ansprachen war die Kundgebung auf dem Markt bereits nach 20 Minuten beendet, der angekündigte Gang durch die Stadt entfiel.
Anlass für die Demonstration war das Bekanntwerden der Planung eines Terroranschlages durch Dschaber al-Bakr, welcher in Eilenburg gemeldet war und dort eine Zeit lang lebte.

Neonazistische Schmierereien in Eilenburg

17.

Oktober
2015
Samstag

Unbekannte beschmieren eine Hochwasserschutzmauer mit der, sich positiv auf den historischen Nationalsozialismus beziehenden, Parole „Bock auf Nazis“. Dies stellt eine bewusste Abwandlung der Kampagne "Kein Bock auf Nazis" dar.

Stolpersteine beschmiert

22.

September
2015
Dienstag

Unbekannte beschmieren in Eilenburg Stolpersteine mit Farbe. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung wird im März 2016 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Eilenburg: Rassistische Schmierereien an Hochwasserschutzmauer

13.

September
2015
Sonntag

Unbekannte beschmieren eine Hochwasserschutzmauer mit den rassistischen Parolen „Ausländer raus!“ und "Deutschland den Deutschen“.

Farbanschlag auf Linke-Büro in Eilenburg

4.

September
2015
Freitag

Auf das Büro "LinksPunkt" der Bundestagsabgeordneten Susanna Karawanskij (Die Linke) in Eilenburg wird ein Anschlag verübt. Unbekannte beschmieren das Gebäude mit Farbe. Laut einem Tweet der Partei wurde am Briefkasten des Büros ein Aufkleber hinterlassen, welcher darauf hindeutet, dass der Anschlag der NPD-Jugendorganisation JN zuzurechnen sein könnte.

Legida marschiert in Eilenburg auf

22.

Juni
2015
Montag

Bei einem Aufmarsch der rassistischen Legida-Bewegung sind am Montag ca. 60 Personen durch Eilenburg gezogen. Angemeldet war der Aufzug des Leipziger Bündnisses ursprünglich für 400 Teilnehmer_innen. Die Demonstration startete gegen 19 Uhr auf dem Marktplatz in dessen Nähe sich auch mehr als 100 Gegendemonstrant_innen eingefunden hatten.

Hausdurchsuchung bei JN-Kader in Eilenburg

25.

März
2015
Mittwoch

Am Mittwoch durchsuchte die Polizei mehrere Wohnungen von Neonazis in Eilenburg sowie Döbeln und Dresden. Ermittelt wird unter anderem gegen den JN-Landesvorsitzenden und Eilenburger NPD-Stadtrat Paul Rzehaczek (24) wegen Hausfriedensbruch. Rzehaczek und andere JN-Mitglieder sollen im vergangenen Jahr bei einer Propagandatour der NPD-Jugendorganisation im Zuge des Landtagswahlkampfes mehrere Schulen unbefugt betreten und dort Werbematerial verteilt haben.