Eilenburg

Neonazistische Schmierereien in Eilenburg

31.

Juli
2011
Sonntag

Unbekannte beschmierten in der Nacht zum Montag die Fassaden mehrerer Supermärkte mit Bildnissen und Schriftzügen, die alle einen Bezug zu Rudolf Heß haben.

So wurde die Silhouette des Kopfes von Rudolf Heß sowie der Schriftzug "Geschändet, gefoltert, ermordet" gesprüht. Die Täter/innen brachten die Schmierereien in der Größe von ca. 60 x 40 cm an.

Neonazistische Aufkleber in Eilenburg

17.

September
2010
Freitag

Unbekannte brachten an Hinweisschilder Aufkleber mit der neonazistischen Parole "Die Demokraten bringen uns den Volkstod!" an.

Gründung der "JN Nordsachsen" in Doberschütz

5.

Juni
2011
Sonntag

Im so genannten "Schulungszentrum" der NPD in Eilenburg, einer Gartenkneipe in Doberschütz (bei Eilenburg), fand die Gründung der Gebietsorganisation Nordsachsen der neonazistischen JN statt. In der neuen Struktur des Jugendverbandes der NPD gingen die JN Delitzsch-Eilenburg sowie der JN Torgau-Oschatz vollständig auf. Nach eigenen Angaben soll der Verband damit der mitgliederstärkste der JN bundesweit sein.

Neonazistische Schmierereien in Eilenburg

28.

Mai
2011
Samstag

Laut Pressemitteilung der Polizei besprühten Unbekannte am Wochenende mehrere Außenfassaden von Verkaufsstellen und öffentlichen Einrichtungen mit "rechtsgerichteten Parolen".

U.a. wurde die Parole "NS jetzt" angebracht.

Eilenburg: NPD-Aufkleber an Verkehrsschildern

9.

Mai
2011
Montag

Unbekannte brachten an mehreren Verkehrszeichen im Bereich der F.-Mehring-Straße/Samuelisdamm in Eilenburg A6-große Aufkleber der NPD an.

Neonazis verteilen Flugblätter in Eilenburg

17.

April
2011
Sonntag

Das neonazistische "Aktionsbüro Nordsachsen" berichtet auf seinem Webportal von einer Flugblattverteilaktion seitens der JN Nordsachsen, die am 17. April in Eilenburg stattgefunden haben soll.

Neonazistische Schmierereien in Eilenburg

9.

April
2010
Freitag

Unbekannte beschmierten die Außenfassade eines Supermarktes mit mehreren neonazistischen Parolen. So brachten sie u.a. "Ausländer raus" und "NS jetzt!" an.

Hakenkreuz-Graffiti in Eilenburg

29.

September
2010
Mittwoch

Ein Hakenkreuz-Graffiti brachten Unbekannte an einer Hauswand in Eilenburg an.

Eilenburg: Brutaler Überfall auf Besucher_innen eines Punkkonzerts

12.

März
2011
Samstag

Am Sonnabend kam es gegen 21.20 Uhr in Eilenburg (Nordsachsen) zu einem brutalen Überfall. Die Polizeidirektion Westsachsen spricht in ihrer Pressemeldung von einer sechsköpfigen Personengruppe, die in Höhe der Post aus einer "ca. 25-köpfigen Personengruppe heraus" angegriffen wurde. Dabei sei ein Jugendlicher so schwer verletzt worden, dass er stationär in ein Krankenhaus eingewiesen werden musste. Zwei weitere Jugendliche wurden leicht verletzt. Zum Motiv gebe es noch keine Hinweise.

Eilenburg: Stadtwerke-Gebäude mit neonazistischer Parole besprüht

9.

November
2010
Dienstag

An die Außenwand der Stadtwerke Eilenburg sprühten Unbekannte die neonazistische Parole "Volkstod stoppen!".