Mügeln

"Überhaupt nichts los" in Mügeln

24.

April
2010
Samstag

Erneut haben Neonazis ein Fußballspiel des Vereins Roter Stern Leipzig (RSL) gestört: Der Schiedsrichter der Auswärtspartie gegen SV Mügeln-Ablaß 09 hat die Begegnung am Sonnabendnachmittag in der 80. Minute abgebrochen, nachdem sich Spieler des RSL unter anderem über antisemitische Parolen ("Ein Baum, ein Strick, ein Judengenick", "Juden raus") und das Absingen des "U-Bahn-Liedes" ("Eine U-Bahn bauen wir von Jerusalem nach Auschwitz") beschwert hatten.

RAA Statistik rechtsmotivierter Angriffe 2009: Die meisten Vorfälle im Leipziger Raum

4.

Februar
2010
Donnerstag

chronik.LE dokumentiert eine Pressemitteilung der RAA-Sachsen vom 4. Februar 2010:

Opferberatungsstellen für Betroffene rechter Gewalt legen Jahresstatistik vor - 263 rechtsmotivierte Angriffe 2009 in Sachsen

Mügeln: Böller auf Pizzeria-Besucherin

16.

März
2009
Montag

In der Woche nach dem 16. März 2009 wird eine Besucherin der Pizzeria Piccobello in Mügeln nach dem Verlassen des Lokals mit einem Feuerwerkskörper beworfen. Als die Frau nach dem Grund fragte bekam sie zu hören, dass sie selber Schuld sei, wenn sie bei "den Indern" kaufe.

Mügeln: Parolen gegen "Vive le Courage"

9.

April
2009
Donnerstag

Am Abend ist eine Gruppe von Jugendlichen grölend durch Mügeln gezogen. Sie skandierten Parolen wie „Vive le Courage leckt uns am Arsch“.

Mügeln: Drohungen, Parolen und splitterndes Glas

21.

Mai
2009
Donnerstag

Erneut stehen mehrere Personen aus dem Mügelner Nazi-Spektrum vor dem Haus eines nichtrechten Jugendlichen und sprechen Drohungen aus. Auf dem Mügelner Markt werden später weitere Menschen von dieser Gruppe angepöbelt.

Am selben Tag zeigt am Mügelner Markt der Beifahrer eines vorbeifahrenden Neonazis den Hitlergruß und schreit „Sieg Heil“.

Terror in Mügeln: Nazis überfallen Personen und Wohnobjekte

30.

April
2009
Donnerstag

Der 30. April 2009 kann als vorzeitiger Höhepunkt neonazistitischer Bedrohung und Gewalt in Mügeln bezeichnet werden.

Mehrere Neoazis versuchen bei einem nichtrechten Jugendlichen in die Wohnung einzudringen, sprechen Drohungen aus und zerstören dessen Briefkasten. Die Polizei wird gerufen.

Mügeln: Nazi-Aufkleber-Welle

19.

April
2009
Sonntag

Am 19. April und den darauffolgenden Tagen sind etliche Nazi-Aufkleber in Mügeln entdeckt worden. Im nördlichen Teil Mügelns klebten etwa 50 NPD-Aufkleber, welche sofort entfernt wurden. Gegenüber der Mügelner Goetheschule wurde ein Naziaufkleber mit der Aufschrift „Antifagruppen zerschlagen“ entdeckt. Der Aufkleber hat in etwa die Größe eines DIN A4-Blattes.

Mügeln: Nazis bedrohen Arbeitsmigranten

18.

April
2009
Samstag

Am Abend kam es zu einem neonazistischen Vorfall an einer Mügelner Kneipe, die in den letzten Monaten schon mehrfach wegen solcher Vorkommnisse aufgefallen war. Zwei Nazis versuchten Rumänen anzugreifen. Dabei grölten sie mehrfach „Sieg Heil“ und NSDAP-verherrlichende Parolen. Ob die Betroffenen verletzt wurden, blieb unklar.

Mügeln: 30 bewaffnete Nazis warten auf Opfer

3.

April
2009
Freitag

An einem Fahrzeug eines nicht rechten Jugendlichen wird am frühen Abend ein Außenspiegel abgetreten. Später versammeln sich ca. 20 bis 30 Personen aus dem Mügelner Neonazi-Umfeld auf dem nahe liegenden Anger und bepöbeln dort grillende Jugendliche. Es werden Parolen wie „Vive le Courage leckt uns am Arsch“ gerufen. Die Lage eskaliert. Es werden Flaschen und Steine geworfen. Die Jugendlichen werden unter polizeilichem Geleitschutz nach Hause gebracht.

Mügeln: Einbruch in alternativen Jugendtreff

23.

Februar
2009
Montag

Unbekannte Täter brachen in einer Gartensparte in Mügeln in ein Gebäude ein, in dem sich alternative und nicht-rechte Jugendliche treffen; bereits im Jahr 2008 wurden die Jugendlichen dort von Neonazis bepöbelt.