Schkeuditz

Brandstifter-Tour der NPD mit Stationen in Nordsachsen

18.

März
2014
Dienstag

Am Dienstag fanden drei Minikundgebungen der NPD in Schkeuditz, Delitzsch, Eilenburg im Rahmen einer viertägigen Wahlkampf-"Kundgebungstour" unter dem Motto „Heimat schützen – Asylmißbrauch bekämpfen“ statt.

Nazi-Infostand in Schkeuditz

7.

März
2007
Mittwoch

Anlässlich des sogenannten „Fall Mitja“ im März 2007 führten Delitzscher und Schkeuditzer Neonazis eine vermeintliche Kampagne unter dem Motto „Schützt unsere Kinder! Sie sind unsere Zukunft.“ durch, deren Start auf den 3. März datiert werden kann.

Schkeuditz: Neonazis und Bürger_innen in Lichterkette vereint

3.

März
2007
Samstag

Anlässlich des sogenannten „Falls Mitja“ im März 2007 führten Delitzscher und Schkeuditzer Neonazis eine Kampagne unter dem Motto „Schützt unsere Kinder! Sie sind unsere Zukunft“ durch.

Hakenkreuz-Schmiererei in Schkeuditz

3.

März
2012
Samstag

Unbekannte beschmierten eine Hauswand mit einem Hakenkreuz.

Angriff auf Kinder- und Jugendclub in Schkeuditz

28.

März
2010
Sonntag

In der Nacht zu Sonntag wurde der Kinder- und Jugendtreff "Neue Welle" von Unbekannten attackiert. Aufgrund von weiteren Vorfällen im Vorfeld werden Neonazis hinter dem Angriff vermutet.

Schkeuditz: Hakenkreuz-Schmiererei

30.

November
2011
Mittwoch

Unbekannte beschmierten eine Hauswand mit einem Hakenkreuz.

Nazi-Aufmarsch in Schkeuditz

16.

März
2007
Freitag

Anlässlich des sogenannten „Fall Mitja“ im März 2007 führten Delitzscher und Schkeuditzer Neonazis eine vermeintliche Kampagne unter dem Motto „Schützt unsere Kinder! Sie sind unsere Zukunft.“ durch, deren Start auf den 3. März datiert werden kann.

Neonazistische Schmierereien in Schkeuditz

11.

Juni
2010
Freitag

Nazis sprühten an die Wand und an die Gebäudeteile einer Schule sowie auf den davor gelegenen Straßenbelag die neonazistischen Parolen "NS Jetzt", "Nationaler Sozialismus Jetzt", "Fight" sowie "BRD = Volkstod".

Hakenkreuz-Schmierereien in Schkeuditz

24.

November
2011
Donnerstag

Unbekannte beschmierten eine Hauswand, eine Plakatwand und eine Standuhr mit Hakenkreuzen und der Parole "Sieg Heil".