Schkeuditz | chronik.LE

Schkeuditz

Hakenkreuze an Schule in Schkeuditz gesprüht

24.

August
2020
Montag

Am Montag werden gegen 13:00 Uhr zwei Hakenkreuze (40x30 cm und 175x130 cm) auf dem Schulgelände in der Schkeuditzer Ringstraße festgestellt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

Erneut antisemitische Schmiererei in Schkeuditz angebracht

6.

März
2020
Freitag

Unbekannte bringen in Schkeuditz erneut eine antisemitische Schmiererei angebracht. Diesmal sprühen Wort "Judenpack" an einer Friedhofsmauer. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Antisemitische Schmiererei in Schkeuditz angebracht

15.

Januar
2020
Mittwoch

Unbekannte beschmieren einen Gehweg in Schkeuditz mit der antisemitischen Parole "Juden Raus". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuz in Schkeuditz gesprüht

14.

Januar
2020
Dienstag

Unbekannte beschmieren eine Mauer in Schkeuditz mit einem Hakenkreuz. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können. Bereits im November und Dezember wurden in Schkeuditz neonazistische Schmierereien angebracht.

Neonazistische Schmierereien in Schkeuditz

12.

Dezember
2019
Donnerstag

Unbekannte beschmieren eine Straße in Schkeuditz mit dem neonazistischen Zahlencode 88 (für "Heil Hitler") und einem Hakenkreuz. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.
Bereits einen Monat vorher wurde eine Parkbank in Schkeuditz mit einem Hakenkreuz und einem antisemitischen Slogan beschmiert.

Antisemitische Schmiererei in Schkeuditz angebracht

17.

November
2019
Sonntag

Unbekannte beschmieren eine Parkbank in Schkeuditz mit "Juden Raus" und einem Hakenkreuz. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Antisemitische Telegram-Nachricht

27.

Januar
2020
Montag

Eine Person aus Schkeuditz erstellt eine Telegram-Nachricht in welches es wörtlich heißt "Ihr Juden!!! Tod allen Juden!!!! Ein Hoch auf die Rechten!". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Holocaust-verherrlichende Schmiererei in Schkeuditz

25.

Dezember
2019
Mittwoch

Unbekannte bringen an der Haltestelle Paetzstraße den holocaust-verherrlichenden Schriftzug "Zyklon-B ist ok" an. Daneben finden sich drei Runen.

Zyklon B ist ein Schädlingsbekämpfungsmittel mit dem Wirkstoff Blausäure. Im Nationalsozialismus wurde Zyklon B zur systematischen Vernichtung von Menschen in Konzentrations- und Vernichtungslagern genutzt.

Tauchaer Jugendliche zeigen im SAX Hitlergruß

1.

Dezember
2019
Sonntag

Mehrere Jugendliche aus Taucha machen in der Diskothek SAX in Dölzig ein Gruppenfoto. Dabei haben zwei Personen den Arm zum Hitlergruß erhoben.

Gürtelschnalle mit Hakenkreuz getragen

9.

September
2019
Montag

Eine männliche Person trägt in Schkeuditz eine Gürtelschnalle auf deren Innenseite ein Hakenkreuz-Emblem angebracht ist. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt.