Staupitz

Nazi-Konzert mit fünf NSHC-Bands und 200 Besuchern in Staupitz

27.

Oktober
2012
Samstag

Wie üblich konspirativ organisiert, fand im ehemaligen Gasthof Staupitz bei Torgau am Sonnabend ein Nazi-Konzert mit fünf Bands aus dem NS-Hardcore- bzw. Hatecore-Spektrum statt. Als Veranstaltungsort war im Vorfeld nur "Mitteldeutschland" angeben, genauere Informationen gab es kurz vor Konzertbeginn über eine Handy-Nummer. Unter den Bands waren "Moshpit" aus Altenburg (Thüringen), "Painful Awakening" (Mecklenburg-Vorpommern), "Thrima" (Norddeutschland), "2nd Class Citizen" (Berlin) sowie "Backstab" aus Budapest.

Nazi-Konzert mit 160 Gästen in Staupitz

18.

August
2012
Samstag

Nach Angaben des Sächsischen Innenministeriums (Kleine Anfrage) fand im Torgauer Ortsteil Staupitz ein Neonazi-Konzert u.a. mit der Band "White Rebel Boys" aus Hof (Franken) statt. Als Veranstalter wird auf eine "Einzelperson" verwiesen, besucht wurde das Konzert von ca. 160 Personen.

Nazi-Konzert mit 150-160 Gästen in Staupitz

7.

Juli
2012
Samstag

Nach Angaben des Sächsischen Innenministeriums (Kleine Anfrage) fand im Torgauer Ortsteil Staupitz ein Neonazi-Konzert mit den Bands "Exzess" (Brandenburg), "Legion of Thor" (Berlin), "D.S.T." alias "X.X.X." (Berlin) und

Nazi-Hool-Band "Kategorie C" tritt in Staupitz bei Torgau auf

21.

Juli
2012
Samstag

Am Sonnabend ist die bekannte Nazi-Hool-Band "Kategorie C - Hungrige Wölfe" aus Bremen im Rahmen ihrer Tour zum Album "Feinde fürs Leben" in der bekannten Nazi-Konzert-Location in Staupitz (Torgau) aufgetreten. Als Vorband dabei: eine Gruppe namens "Hausverbot". Das Konzert war auf der "Kategorie C"-Homepage zunächst für den "Raum Riesa/Dresden" angekündigt. Kurzfristig wurde dann einen Tag zuvor verkündet: "Das Konzert Raum Riesa findet Morgen im Raum Torgau statt."

Konzert mit ungarischer "Blood & Honour"-Band in Nordsachsen

31.

März
2012
Samstag

Wiedermal hat in Nordsachsen ein Konzert der Neonazisszene stattgefunden, vermutlich in Staupitz bei Torgau. Auf dem NSHC*-Konzert unter dem Motto „Ein Sturm zieht auf…“ soll auch die ungarische „Blood & Honour“-Band „Fehér Törvény“ aufgetreten sein. Blood and Honour (deutsch: Blut und Ehre) ist ein europaweites Netzwerk von Neonazis, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Nazi-Bands miteinander zu koordinieren und die nationalsozialistische Ideologie in die Skinhead-Bewegung zu tragen. Der Name hat eindeutigen NS-Bezug.

Konzert mit vier NS-Hardcore-Bands in Staupitz (Nordsachsen)

4.

Februar
2012
Samstag

Zum wiederholten Mal hat im nordsächsischen Staupitz (Ortsteil von Torgau) ein Neonazi-Konzert stattgefunden.

Angekündigt als "Just Core - am 04. Februar in Sachsen", traten die NS-Hardcore-Bands "Burning Hate", "Painful Awakening", "Thrima" und "Death on Horizon" auf. Laut dem Internetblog "Oire Szene" wurde das Konzert auch von "Blood & Honour UK" beworben. In einem Konzertbericht, veröffentlicht im neonazistischen Thiazi-Forum, ist von ca. 200 Besuchern die Rede.

Konzert mit vier Nazi-Bands in Staupitz bei Torgau

26.

Februar
2011
Samstag

Nach Angaben des Sächsischen Ministerium des Innern (Kleine Anfrage) fand im Torgauer Ortsteil Staupitz ein Neonazi-Konzert statt. Als auftretende Bands werden "Wolfsgarde" (Sachsen-Anhalt), "Die weißen Jäger/DWJ" (Brandenburg), "Flag" sowie "12 Golden Years" (Thüringen) genannt. Bei dem Veranstalter soll es sich um eine "Einzelperson" handeln. Besucht wurde das Konzert von ca. 50 Personen.

"White Prisoners"-Solidaritätskonzert in Staupitz

24.

September
2011
Samstag

Anlässlich eines so genannten "White Prisoners & Supporters Day" (WPSD) fand am Sonnabend in Staupitz bei Torgau (Landkreis Nordsachsen) ein Konzert mit fünf Neonazi-Bands statt. Im Rahmen dieser selbsternannten Solidaritätskampagne für "weiße Gefangene" (also inhaftierte Neonazis) sollte an diesem Tag eigentlich eine Demonstration in Frankfurt/Oder abgehalten werden. Diese wurde jedoch verboten, weshalb die OrganisatorInnen kurzfristig zur Teilnahme an einem parallel stattfindenden Neonazi-Aufmarsch in Neuruppin aufriefen.

Konzert mit fünf Nazi-Bands in Staupitz (Nordsachsen)

16.

April
2011
Samstag

Am Sonnabend fand Nordsachsen ein Nazikonzert mit den einschlägigen Bands "Thematik 25" (Leipzig), "Aryan Hope" (Wurzen), "12 Golden Years" (Thüringen), "Priorität 18" (Dresden) und einer weiteren Band namens "Brigade 7" statt, die für die anscheinend verhinderte tschechische Band "Legion S" einsprang. Das Konzert war im neonazistischen "Thiazi-Forum" unter der Bezeichnung "Rocknacht in Nordsachsen" angekündigt worden.

Nazi-Konzert mit 200 Besuchern in Staupitz bei Torgau (Nordsachsen)

12.

April
2008
Samstag

In der seit Anfang 2009 zu Torgau (Landkreis Nordsachsen) gehörenden Gemeinde Pflückuff, Ortsteil Staupitz, fand laut Auskunft des sächsischen Innenenmimisteriums auf eine Kleine Anfrage zu "Rechten Konzerten in Sachsen 2008" am 12. April ein "rechtsextremistisches" Konzert mit geschätzten 200 Besuchern statt. Es spielten die Nazi-Bands Racial Purity (Dresden), Hatelordz (amerikanische NS-Hardcore-Band) und Frontalkraft (Cottbus). Veranstalter war laut Angaben des Innenministeriums eine Einzelperson.