Taucha | chronik.LE

Taucha

Spielgeräte in Taucha mit schwarz-weiß-roter Farbe bemalt

16.

Juni
2019
Sonntag

In Taucha werden auf einem Spielplatz Spielgeräte in den Farben schwarz-weiß-rot bemalt. Die Farben entsprechen denen der Reichsflagge und wurden von 1933 bis 1945 von den Nationalsozialisten in Abgrenzung zur Flagge der Weimarer Republik verwendet. Die Reichsflagge ist häufig auch bei neonazistischen Demonstrationen zu sehen, da sie im Gegensatz zur Hakenkreuzflagge nicht verboten ist. So posierten Jugendliche aus Taucha am 9.

Bedrohung in Taucha

11.

Mai
2019
Samstag

In Taucha gibt es seit einigen Monaten ein erhöhtes Aufkommen von neonazistischen Sticker und Schmierereien (Vgl. u.a. 16. Februar 2019 und 17. April 2019 sowie Bedrohungen und Angriffen auf politische Gegner_innen (Vgl. u.a. 22.

Erneut neonazistische Schmierereien in Taucha angebracht

17.

April
2019
Mittwoch

Im Stadtgebiet von Taucha werden im Zeitraum von Mittwoch, den 17. April, bis Samstag, den 20. April, in mehreren Straßen großflächig rechte Schmierereien und Aufkleber angebracht. Besonders betroffen sind die Portitzerstraße, Lindnerstraße, Bahnhofstraße, Gneisenaustraße, Heinrich-Heine-Straße, Paul-Heinze-Straße, Graßdorferstraße sowie die Straßenbahnendhaltestelle "An der Bürgerruhe". Angebracht werden in roter Farbe Schriftzüge wie "NS Jetzt", "NAZI ZONE" und "100% Nazi Kiez". An anderen Stellen befinden sich SS-Runen und Hakenkreuze.

Neonazistische Schmierereien in Taucha

12.

August
2018
Sonntag

Unbekannte beschmieren in Taucha eine Parkbank mit den Slogans "Zecken schocken", "no Antifa", "Zecken töten" und "nationaler Aufbau". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird im Januar 2019 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neonazistische Propaganda in Taucha angebracht

16.

Februar
2019
Samstag

In Taucha wird an mehreren Stellen neonazistische Propaganda angebracht. So ist in der Portitzer Straße ein selbstgefertigter Aufkleber mit der Aufschrift "Tot sind nur jene die vergessen werden 1914-18/1939-45" angebracht. Daneben sind eine Lebens- sowie eine Todesrune aufgemalt. Der Sticker bezieht sich damit vermutlich auf die deutschen Gefallenen der beiden Weltkriege. Diese werden bei Neonazis oftmals nicht als Täter gesehen, sondern zu heroischen Opfern stilisiert.

Neonazistische Parolen und Sticker in Taucha angebracht

6.

Januar
2019
Sonntag

An mehreren Orten in Taucha werden neonazistische Graffiti angebracht. Mehrfach ist "NS Zone" und "NZS Zone" zu lesen. Daneben werden Aufkleber, u.a. mit dem Aufdruck "Love Football, Hate Antifa" angebracht. Erst zwei Tage vorher waren in Taucha diverse neonazistische Sticker angebracht wurden.

Denkmal in Taucha mit SS-Runen und SS-Abzeichen beschmiert

17.

Juli
2018
Dienstag

Unbekannte beschmieren ein Denkmal in Taucha mit einer Doppelsigrune, welche als Zeichen von der SS verwendet wurde, und dem Truppenabzeichen der 5. SS-Panzer-Division, einem leicht abgewandelten Hakenkreuz. Die 5. SS-Panzer-Division mit dem namen "Wiking" wurde u.a. aus Freiwilligen in den besetzten Gebieten gebildet und beging mehrere Kriegsverbrechen.
Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Dezember 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neonazistische Sticker in Taucha angebracht

4.

Januar
2019
Freitag

An mehreren Orten in Taucha werden neonazistische Sticker angebracht. So finden sich an der TRAM-Endhaltestelle Bürgerruhe Sticker mit der Aufschrift "Organisiert die Anti-Antifa" mit dem Verweis auf eine neonazistische Website.

Hakenkreuz im Herbstlaub in Taucha

19.

November
2018
Montag

Am Montag schieben Unbekannte in der Nähe der Bürgerruhe in Taucha das Herbstlaub so zusammen, dass deutlich ein großes Hakenkreuz zu erkennen ist.
In dieser Gegend wurden in den vergangenen Monaten immer wieder Schmierereien und Sticker mit neonazistischen Symbolen und Parolen angebracht. Als Engagierte diese an einem Aktionstag entfernen wollten, wurden sie dabei von Jugendlichen an der Bürgerruhe bedroht und eingeschüchtert.

Hitlergruß im Stadion in Taucha gezeigt

30.

August
2018
Donnerstag

Ein Erwachsener zeigt im Stadion in Taucha den Hitlergruß. Dafür wird er im September 2018 wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in drei tatmehrheitlichen Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 60 Tagessätzen verurteilt.