Torgau | chronik.LE

Torgau

Infektionsschutzmaßnahmen mit NS-Gesetzgebung verglichen

16.

November
2020
Montag

Das "Spektrum Aufrechter Demokraten" postet auf seiner Facebook-Seite zwei Bilder. Eines zeigt Adolf Hitler sowie den Schriftzug "1933: Verordnung zum Schutz von Volk und Staat", das zweite Angela Merkel sowie den Schriftzug "2020: Bevölkerungsschutzgesetz". Damit wird die Außerkraftsetzung von Grundrechten durch die sogenannte Reichstagsbrandverordnung mit den aktuellen Infektionsschutzgesetzen und Maßnahmen gleichgesetzt und damit der historische Nationalsozialismus verharmlost.

Hitlersticker über WhatsApp versendet

25.

Juni
2020
Donnerstag

Unbekannte versenden Hitler-Sticker in einem WhatsApp-Chat. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Rassistische Anfeindung in Torgau

7.

April
2020
Dienstag

Ein Erwachsener äußert sich in Torgau rassistisch gegenüber einer anderen Person. Dafür wird er wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe in Höhe von 30 Tagessätzen verurteilt.

Hakenkreuz im Stadtpark angebracht

2.

Oktober
2020
Freitag

Am Torgauer Stadtpark wird eine Hakenkreuzschmiererei angebracht. Der Tisch einer Sitzgruppe wird dazu teilweise weiß grundiert und darauf das Hakenkreuz geschmiert. Dieses wird von der Polizei dokumentiert und anschließend entfernt.

Hakenkreuze auf Schulhof gemalt

15.

Januar
2020
Mittwoch

Auf das Pflaster eines Schulhofes in Torgau wird ein Hakenkreuz gemalt. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt.

Neonazistische Symbolik in Torgau geschmiert

31.

Januar
2020
Freitag

Unbekannte beschmieren in Torgau eine Turnhalle mit einer Doppelsigrune. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Corona-Spaziergang Torgau

7.

Mai
2020
Donnerstag

In Torgau veranstalten mehrere hundert Menschen einen unangemeldeten Spaziergang gegen die Einschränkungen in der Corona-Krise. Dabei nutzen sie weder Mundschutz noch halten sie Abstandsregeln ein.
Unter den Teilnehmenden befinden sich auch mehrere klar erkennbare Neonazis. Mehrfach hallen die bei rechten Demonstrationen beliebten Parolen "Merkel muss weg", "Wir sind das Volk" und "Widerstand" durch Torgau. Ein Teilnehmer trägt ein T-Shirt des rechten Rappers Chris Ares.

Neonazistische Schmierereien in Torgau angebracht

5.

Oktober
2019
Samstag

Unbekannte beschmieren ein Trafo-Häuschsen in Torgau mit Hakenkreuzen und Doppelsigrunen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Nazi-Devotionalien in Torgau verkauft

23.

Januar
2019
Mittwoch

Ein Erwachsener verkauft in einem An- und Verkauf in Torgau Postkarten mit dem Bildnis von Adolf Hitler und Bücher mit Hakenkreuzen. Dafür wird er wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 45 Tagessätzen verurteilt. Dabei wird das politische Motiv strafverschärfend berücksichtigt.

NPD-Wahlkampf in Grimma und Torgau

22.

August
2019
Donnerstag

Die NPD führt im Rahmen ihres Landtagswahlkampfes Kundgebungen in Grimma und Torgau durch. Als Redner treten Jens Baur (Landesvorsitzender NPD Sachsen), Peter Schreiber (stellvertretender Landesvorsitzender und Spitzenkandidat zur sächsischen Landtagswahl) und Frank Franz (NPD-Bundesvorsitzender) auf.
Ähnliche Kundgebungen finden in ganz Sachsen statt, so u.a. eine Woche später in Leipzig.