Torgau

Wahlkampfveranstaltung von Angela Merkel in Torgau gestört

6.

September
2017
Mittwoch

Nach der Bekanntgabe des Wahlkampftermins in Torgau von Angela Merkel mit der amtierende sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich mobilisierten verschiedene Gruppierungen zu Protest gegen diese Veranstaltung.

Rassistische Schmierereien in Torgau

25.

August
2015
Dienstag

Unbekannte schmieren an mehrere Fassaden in Torgau die rassistischen Slogans "Nein zum Heim" und "Asylflut stoppen". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung wird im Juli 2016 eingestellt.

Rassistische Parolen in Dreiheide

28.

Juni
2015
Sonntag

Unbekannte rufen in Dreiheide die rassistische Parole „Aus die Maus - Ausländer raus!“.

NPD-Parteitag in Nordsachsen: Bruch zwischen Landesverband und Leipziger Stadtverband

19.

März
2016
Samstag

Am Sonnabend fand ein Landesparteitag der neonazistischen NPD in Nordachsen statt. Über genauere Angaben zum Veranstaltungsort schweigt sich die Parteiführung aus. Unter dem völkischen Motto "Tradition statt Invasion" versammelten sich geschätzte 40 Anhänger der Partei in einem Gasthaus, vermutlich im Raum Torgau. Von den Deligierten wurde der Dresdner Stadtrat Jens Baur zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Baur hatte der NPD Sachsen nach dem Rücktritt von Holger Szymanski bereits seit einem dreiviertel Jahr kommisarisch vorgestanden.

Neonazistisches Konzert mit vier Bands in Staupitz

5.

April
2015
Sonntag

Am Sonntag hat nach Angaben des Sächsischen Innenministeriums in einem Gasthof in Staupitz (Torgau) ein Konzert mit vier neonazistischen Bands stattgefunden. Veranstaltung wurde von ca. 250 Personen besucht.

Der zentral in Staupitz gelegene Gasthof hat sich in den vergangenen Jahren als überregionale Veranstaltungslocation in der Neonazisszene fest etabliert. Fans von Rechtsrock-, "HateCore"- und Nazi-Hass-Kapellen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg wird dort unbehelligt von staatlichen Ordnungsstrukturen alle paar Wochen ein umfangreiches Programm geboten.

Neonazistisches Konzert mit vier Bands in Staupitz

2.

Mai
2015
Samstag

Am Sonnabend hat in einem Gasthof in Staupitz (Torgau) ein Konzert mit vier neonazistischen Bands stattgefunden. Nach Angaben des Sächsischen Innenministeriums wurde die Veranstaltung von 275 Personen besucht.

Der zentral in Staupitz gelegene Gasthof hat sich in den vergangenen Jahren als überregionale Veranstaltungslocation in der Neonazisszene fest etabliert. Fans von Rechtsrock-, "HateCore"- und Nazi-Hass-Kapellen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg wird dort unbehelligt von staatlichen Ordnungsstrukturen alle paar Wochen ein umfangreiches Programm geboten.

NPD-Infostand in Torgau

12.

September
2013
Donnerstag

Die NPD führt einen Infostand in Torgau mit fünf Personen durch.

Konzert mit vier Nazi-Bands in Staupitz

23.

November
2013
Samstag

Bei dem monatlichen Nazi-Konzert im ehemaligen Gasthof im Torgauer Ortsteil Staupitz traten am Sonnabend die einschlägigen Bands "Frontalkraft", "Stimme der Vergeltung", "Überzeugungstäter Vogtland" und "Verboten" auf. Teilgenommen haben sollen laut Kleiner Anfrage rund 180 Besucher/innen.

Konzert mit drei Nazi-Bands in Staupitz

21.

Dezember
2013
Samstag

Zum Ende des Jahres traten kurz vor Weihnachten noch mal drei Nazi-Bands im ehemaligen Gasthof Staupitz in Torgau auf. Darunter die Dresdner Kapelle Priorität 18, die eine Woche zuvor erst bei der Mitgliederversammlung der JN Sachsen in Leipzig aufgespielt hatte. Außerdem lärmten White Resistance (Landkreis Zwickau/Erzgebirgskreis) und Selbststeller (Riesa).

NS-Hardcore-Konzert mit Bands aus Ungarn und Italien in Staupitz

19.

Oktober
2013
Samstag

Ein Neonazi-Konzert mit etwa 120 Teilnehmern fand am Sonnabend in der privaten Konzert-Location im Torgauer Ortsteil Staupitz statt. In der Antwort des Sächsischen Innenministeriums auf eine Kleine Anfrage finden sich darüber hinaus keine weiteren Angaben, etwa zu den auftretenden Bands.