Landkreis Nordsachsen | chronik.LE

Landkreis Nordsachsen

Hitlergruß im Linienbus

2.

April
2019
Dienstag

Eine Gruppe Jugendlicher begrüßt sich im Bus mit "Heil Hitler". Im Gespräch reden sie abfällig über "Kanacken". Zum Abschied zeigt einer der Jugendlichen den Hitlergruß, sein Sitznachbar verabschiedet sich abermals mit "Heil Hitler".

Neonazistische Parolen in Torgau gerufen

13.

Oktober
2017
Freitag

Zwei Erwachsene rufen in der Öffentlichkeit in Torgau mehrfach "Heil Hitler" und Sieg Heil". Dafür werden sie im Februar 2019 wegen Verwendens von Kennzeichen verfassugnswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 30 Tagessätzen verurteilt.

Bad Dübener veröffentlicht im Netz neonazistische Propaganda

9.

März
2017
Donnerstag

Ein Erwachsener aus Dab Düben veröffentlicht auf einer neonazistischen Website Hakenkreuze, eine Doppelsigrune sowie die Worte "Sieg Heil". Dafür wird er im Februar 2019 wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 40 Tagessätzen verurteilt.

Neonazi-Konzert in Staupitz

16.

Februar
2019
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Solidaritätskonzert für den "Gedenkmarsch in Dresden" mit ca. 130 Teilnehmenden statt. Die angekündigten Bands sind "Hobbit" (Italien), "Thematik 25" (Leipzig/Sachsen), "Volksnah" (Leipzig/Sachsen) und der Liedermacher "Handstreich" (Potsdam/Brandenburg).
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz.

Kind wegen Kein-Mensch-ist-illegal Mütze beleidigt

15.

März
2019
Freitag

Am Nachmittag beleidigen und bedrohen drei Jugendliche ein Kind in Taucha. Anlass ist die Mütze des Kindes auf welcher "Kein Mensch ist illegal" steht. Weiterhin wird das Kind aufgefordert Taucha zu verlassen.

Neonazistische Graffitis in Taucha

6.

März
2019
Mittwoch

Neben dem Eingangsbereich des Freibads in Taucha wurden neonazistische Graffitis angebracht. Auf ihnen ist "Nazi Kietz!" und"Anti Antifa Lve NS!" (Schreibfehler im Original) zu lesen.

Neonazistische Schmierereien in Taucha

12.

August
2018
Sonntag

Unbekannte beschmieren in Taucha eine Parkbank mit den Slogans "Zecken schocken", "no Antifa", "Zecken töten" und "nationaler Aufbau". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird im Januar 2019 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Dolche mit NS-Symbolik eingeführt

12.

Juni
2018
Dienstag

Ein Mann führt am Flughafen Leipzig/Halle insgesamt elf Dolche ein. Diese sind jeweils mit Hakenkreuz und dem Slogan "Blut und Ehre" verziert. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Januar 2019 eingestellt.
"Blut und Ehre" wurde als Spruch in das Koppelschloss der Hitlerjugend geprägt und zwischen 1933 und 1938 in die Klingen der Hitlerjugend-Fahrtenmesser geätzt.

Neonazi-Konzert in Staupitz

19.

Januar
2019
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert unter dem Motto "Nordic Price V" mit ca. 230 Teilnehmenden statt. Die angekündigten Bands sind "Hate & Guns" (USA), "D.S.T." (Berlin), "Uwocaust" (Brandenburg) sowie "Heiliger Kreig" (Sachsen).
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz

Neonazistische Schmierereien in Torgau angebracht

12.

Februar
2019
Dienstag

Unbekannte bringen an einem Denkmal für die während des Ersten Weltkriegs Gefallenen des 72. Infanterieregiments in Torgau ein Hakenkreuz sowie "HH" und "88" an. Beide Codes stehen für "Heil Hitler". Die Schmierereien wurden mit blauer Farbe in einer Größe von 2 x 1 Meter angebracht. Die Stadt leitete nach eigenen Angaben Schritte zur Entfernung ein.