Landkreis Nordsachsen

180 Nazis bei Konzert in Staupitz

22.

Dezember
2012
Samstag

Laut Antwort des Sächsischen Staatsministeriums des Innern (SMI) auf eine kleine Anfrage zum Thema "Aktivitäten der extremen Rechten in Sachsen im Monat Dezember 2012" fand am Samstagabend ein Neonazi-Konzert in Staupitz statt. Veranstalter soll eine "Einzelperson" gewesen sein. An dem Konzert sollen 180 Neonazis teilgenommen haben. Als Bands werden die "RAC"-Band "Strongside" und "Last Riot", beide aus Sachsen-Anhalt, sowie "White Rebel Boyz" aus Bayern genannt.

250 Besucher_innen bei Nazi-Konzert in Staupitz bei Torgau

8.

Dezember
2012
Samstag

Nach Angaben des Sächsischen Ministerium des Innern fand im Torgauer Ortsteil Staupitz Samstag Abend ein Neonazi-Konzert statt. Als auftretende Bands werden "Faustrecht" (fünfköpfige Rechtsrock-Band aus Bayern), "Steelcapped Strenght" (Rechtsrock-Band aus Schweden), "Verboten" sowie "Projekt Vril" (Jan Peter Kersting, ehemals "Sleipnir") genannt. Bei dem Veranstalter soll es sich um eine "Einzelperson" handeln. Besucht wurde das Konzert von ca. 250 Personen.

Diskriminierende Polizeipresseinformationen im Monat Februar 2013

28.

Februar
2013
Donnerstag

Auch nach der Zusammenlegung der Polizeidirektionen Westsachsen und Leipzig zur neuen PD Leipzig werden in Pressemitteilungen der PD die Richtlinien für einen nicht-diskriminierenden Sprachgebrauch weiterhin kontinuierlich missachtet. So in sechs Fällen im Monat Februar 2013:

NPD-Landesparteitag in Doberschütz

12.

Januar
2013
Samstag

In der Gaststätte "Siedlerclub" in Sprotta-Siedlung (Gemeinde Doberschütz bei Eilenburg) fand am Sonnabend ein außerordentlicher Landesparteitag der NPD mit ca. 60 Teilnehmer/innen statt. Dieser war nötig geworden, da der eigentlich für zwei Jahre gewählte Landesvorsitzende Mario Löffler bereits nach einem Jahr, angeblich aus "privaten Gründen", zurückgetreten war. Löffler war jedoch schon bei seiner Wahl vor einem Jahr vor allem unter NPD-Anhängern, die dem Spektrum der "Freien Kräfte" nahe stehen, äußerst umstritten.

„Räääächtsrock": Nazi-Konzert mit vier Bands in Staupitz

5.

Januar
2013
Samstag

Das vermutlich erste Nazi-Konzert im neuen Jahr in der einschlägigen Location "Gasthof Staupitz" (bei Torgau) fand am Sonnabend unter dem aussagekräftigen Motto „Räääächtsrock und Pogo unterm Krakenkreuz“ statt. Laut dem Info-Blog "Oireszene" wurde das Spekatakel von „Mr. Peppermint und Der Krakenkaiser“ veranstaltet. Es spielten die Nazi-Bands „Helle und das USK“, „Hausmannskost“, "Wiege des Schicksals“ und „Legion of Thor“.

Hakenkreuz-Schmierereien in Rackwitz

1.

Oktober
2011
Samstag

Unbekannte beschmierten einen Zaunpfahl sowie einen Stromkasten mit Hakenkreuzen.

Hakenkreuz-Schmiererei in Torgau

12.

Juli
2012
Donnerstag

Unbekannte beschmierten einen Gehweg mit einem Hakenkreuz.

Hakenkreuz in Wand geritzt (Rackwitz)

1.

August
2012
Mittwoch

Im Rackwitzer Ortsteil Zschortau ritzten Unbekannte Hakenkreuze in die Wand einer Bahnhofsunterführung.

Nazi-Fahne in Bad Düben

27.

Juni
2012
Mittwoch

Zwei Personen hingen eine Fahne der "Waffen-SS", wobei der Buchstabe S als Sig-Rune dargestellt war, öffentlich-sichtbar in ein Fenster.