Laußig | chronik.LE

Laußig

Neonazistische Parole in Laußig geritzt

10.

Februar
2018
Samstag

In Laußig wird die Parole "Ausländer raus" in die Pinnwand im Hausflur eines Mehrfamilienhauses eingeritzt. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung gegen eine männliche Person wird im Mai 2018 eingestellt.

Hitler-Bild bei WhatsApp verschickt

27.

März
2016
Sonntag

Eine Frau stellt in eine WhatsApp-Gruppe ein Bild von Adolf Hitler mit Hakenkreuz ein. Einen Tag später stellt sie ein Bild mit einer Doppelsigrune ein. Die Sigrune entstammt der völkischen Bewegung des 19. und 20. Jahrhunderts und wurde im Nationalsozialismus in ihrer doppelten Form von der SS verwendet, und einfach vom Deutschen Jungvolk. Dafür wird sie im Januar 2017 zu einer Geldstrafe in Höhe von 40 Tagessätzen verurteilt.

Bankgebäude in Laußig beschmiert

26.

Mai
2016
Donnerstag

Ein Bankgebäude im nordsächsischen Laußig wird mit der neonazistischen Parole "Ausländer raus" beschmiert. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung wird im November 2016 eingestellt.