Leipzig-Ost

Rassistische Sticker und Bedrohung durch Neonazis

26.

August
2021
Donnerstag

Ein Montageunternehmen, welches für das Uniklinikum Leipzig (UKL) tätig ist, fährt mit einem Fahrzeug mit rassistischen Stickern auf das Gelände des Uniklinikums. Auf den Stickern ist unter anderem "Lieber Kernkraft als Flüchtlingsstrom" zu lesen, sowie ein Piktogramm, das vermutlich Muslim_innen darstellen soll mit der Aufschrift "Wir müssen draußen bleiben".

Neonazistische Aufkleber auf LKW

23.

Dezember
2020
Mittwoch

Ein blauer LKW mit Aufklebern der "Brigade Ost" parkt an der Gregor-Fuchs-Straße bei der ehemaligen Karl Krause-Fabrik. Die Aufkleber sind an beiden Türen angebracht. Zudem beinhaltet die vierstellige Ziffer des Kennzeichens die Kombination "88" für "Heil Hitler".
"Brigade Ost" war eine neonazistische Terrorgruppe, deren Mitglieder in in Kontakt mit der rechtsterroristischen Gruppe NSU stand.

Rassistische Aufkleber gegen BSG Chemie Leipzig

24.

Januar
2018
Mittwoch

Im Vorfeld der Partie Energie Cottbus gegen BSG Chemie Leipzig am 28.01.2018 tauchen im Stadtgebiet von Leipzig rassistische Aufkleber auf. Auf diesen ist eine schwarze Person hinter einem Gitter, das den Fanblock zu einem Fussball-Feld absperrt, zu sehen. Über dem Bild steht der Schriftzug "Gondwanaland Chemie - Die ganze Affenbande tobt".