Lindenau

Naziparolen im Palmgarten

18.

Juli
2021
Sonntag

Im Palmengarten verbringen an den Sommerwochenenden viele vorwiegend junge Menschen ihre Nächte mit selbstinitiierten Parties. Darunter befinden sich auch immer wieder junge Neonazis und Personen der rechten Kampfsport- und Hooliganszene. Als die Polizei kurz vor vier Uhr morgens an die Empore am Palmgarten gerufen wird, rufen vier Männer wechselseitig nationalsozialistische Parolen. Es wird wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

LINKEN-Plakate auf Erich-Zeigner-Allee beschmiert

14.

Juli
2021
Mittwoch

Auf ein Plakat, welches für eine Veranstaltung des LINKEN-Bundestagsabgeordneten Sören Pellmann aus Leipzig mit Katja Kipping wirbt, werden mit rotem Stift neonazistische Schmierereien angebracht. Das Gesicht von Sören Pellmann wird mit einem Hitlerbart verziert, ein Hakenkreuz an seinem Hals angebracht und neben ihn "Adolf" geschrieben. Katja Kippings Stirn wird mit einer SS-Rune verziert.

Sexualisierte Übergriffe und Körperverletzung im Palmgarten

27.

Juni
2021
Sonntag

In der Nacht von Samstag auf Sonntag feiern etwa 200 Personen im Leipziger Palmgarten. Aus einer Gruppe von jungen Männern heraus werden mehrfach weiblich gelesene Personen übergriffig sexualisiert angetanzt. Ein umstehender Mann, der nicht der Tätergruppe angehört, filmt einen dieser Vorfälle. Er wird daraufhin von zwei Männern aus der Gruppe agressiv zur Löschung des Videos aufgefordert. Nachdem der Filmende dem nicht nachkommt wird er geschlagen und sein Handy abgenommen.

Nächtliche rassistische und neonazistische Parolen in Lindenau

30.

Mai
2021
Sonntag

In der Nacht von Samstag zu Sonntag zwischen 01:00 und 02:00 Uhr zerstören zwei Männer auf dem Spielplatz in der Queckstraße zuerst mehrere Glasflaschen. Danach rufen sie mehrfach "Sieg Heil", beziehen sich lautstark positiv auf Adolf Hitler und Hermann Göring und äußern sich antisemitisch und rassistisch.

Neonazistische Parolen und Angriff im Palmengarten

5.

Juni
2021
Samstag

In der Nacht von Freitag zu Samstag rufen zwei junge Männer im Palmengarten in Leipzig laut neonazistische Parolen, unter anderem "Heil Hitler". Als sie von einigen Anwesenden zur Rede gestellt werden, greifen sie diese Personen mit Schlägen, Tritten und einer Kopfnuss an.

Antisemitische Schmierereien im Leipziger Westen angebracht

16.

April
2021
Freitag

In der Lützener Straße sowie der Merseburger Straße werden an mehreren Plakaten verschwörungsideologische, antizionistische und antisemitische Schmierereien angebracht. Diese richten sich unter anderem gegen eine angebliche "NWO" (New World Order), "USRAEL", George Soros und den Zionismus. Unter dem Slogan »New World Order« verstehen Anhänger_innen dieser Verschwörungserzählung das Ziel einer geheimen elitären Gruppe eine supranationale Weltregierung zu errichten - natürlich zum Vorteil der geheimen Gruppe und zum Nachteil des überwiegendes Teils der Menschheit.

SS-Runen an Döner-Bistro und Baustelle

4.

Mai
2021
Dienstag

Um den Lindenauer Markt werden mit Kreide SS-Runen angebracht. Diese werden zum einen an den äußeren Teil einer Baustelle angemalt. Zum anderen sind sie auf die äußere Seite eines Döner-Bistros angebracht. Dies kann als Bedrohung gegenüber den Betreiber_innen des Bistros gewertet werden. Neben rassistischen Anfeindungen und Angriffen sind häufig auch die Ladengeschäfte von BIPOC und migrantisch gelesenen Personen Ziel von Zerstörung und Sachbeschädigungen.

NPD-Wähler grüßt Hitler

4.

Mai
2021
Dienstag

Ein Mann betritt ein offenes Abgeordnetenbüro der Partei DIE LINKE und benutzt einen Computerarbeitsplatz. Als er wegen des Besuchens pronografischer Seiten des Büros verwiesen wird bekundet er "Wir wählen NPD!". Kurz darauf streckt er einer ihn kritisierenden Person den rechten Arm zum Hitlergruß entgegen und schreit "Sieg Heil". Anschließend entfernt der Mann sich in Richtung Lützner Straße.

Rassistische Verzierung an Gedenkplakaten am Lindenauer Markt

2.

April
2021
Freitag

An einer Litfaßsäule am Lindenauer Markt hängen Gedenkplakate für die Opfer des rechtsterroristischen Anschlags von Hanau. Am 19. Februar 2020 erschoss ein Täter Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kurtović, Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Ferhat Unvar, Kaloyan Velkov sowie seine Mutter und sich selbst. Über die Plakate wird mit schwarzem Edding "Tote Vebrecher" geschmiert.

Antisemitische Botschaften auf Plakaten zum feministischen Kampftag

8.

März
2021
Montag

Am 8. März findet jährlich der internationale Frauentag statt, der in Leipzig auch als "feministischer Kampftag" gefeiert wird. Anlässlich des Datums befinden sich in weiten Teilen des Stadtgebiets Plakate, die darauf aufmerksam machen. Darauf abgebildet sind zwei stilisierte Frauenköpfe zu sehen, die ein Telefonat führen und sich über den Zweck unterhalten.