Mitte / Zentrum

Zahlreiche neonazistische, rechte und rassistische Sticker im Zentrum-Nord verklebt

7.

Januar
2022
Freitag

Im Zentrum-Nord, vor allem am Nordplatz sowie in der Blazacstraße und der Delitzscher Straße werden zahlreiche neonazistische, rechte und rassistische Sticker angebracht. Darunter finden sich verschiedene Sticker der "Identitären Bewegung", die u.a. mit dem Slogan "Heimatverliebt" und der Silhouette von Leipzig werben. Dabei wird Migration als Bedrohung für diese "Heimat" dargestellt.

Schmiererei fordert Mord an Jens Spahn

4.

Dezember
2021
Samstag

Auf der Rosa-Luxemburg-Straße befinden sich zwei Schmierereien an Säulen eines Hauseingangs. Am 3. Dezember wird dort „Impfen ist Mord“ geschmiert, am 4. Dezember mit derselben Farbe und Schriftart "Spahn töten“ ergänzt.

Zuletzt häuften sich Bedrohungen gegenüber Politiker_innen aus dem Umfeld von Impfgegner_innen. Tags zuvor, am 3. Dezember, versammelten sich rund 30 Personen mit Fackeln und Plakate vor dem privaten Wohnhaus der sächsischen Gesundheitsministerin Petra Köpping in Grimma.

Rassistischer Schriftzug auf Uni-Toilette

16.

November
2021
Dienstag

In einer Männer-Toilettenkabine im Hörsaalgebäude auf dem Hauptcampus am
Augustusplatz ist ein rassistischer Schriftzug zu lesen, der Kolonialismus verherrlicht und Schwarze Menschen beleidigt. Er endet mit dem Kürzel #AfD.
Zuerst entdeckt wurde die Schmiererei am 8.11., wobei der problematischste Teil der Worte überstickert war. Der Sticker wurde abgekratzt, sodass die ursprüngliche Nachricht am 16. November wieder lesbar wurde. In den darauffolgenden Tagen wird der Spruch übermalt.

Tastfeld für Nicht-Sehende mit Glassplittern präpariert

18.

Oktober
2021
Montag

Im hinteren Bereich der Rosentalwiese, neben der Grillwiese, befindet sich ein sogenannter Blindengarten. Dieser enthält unter anderem Tafeln mit zu ertastenden Braille-Schrift. Unbekannte bestreuen diese Tafeln mit Glasscherben und Splittern, sodass interessierte Leser:innen der Tafeln, sich die Finger schneiden, würden sie die Tafeln lesen wollen. Ein aufmerksamer Spaziergänger entfernt die Splitter.

Bürgerbewegung Leipzig 2021 läuft auf RW-Platz im Kreis

8.

November
2021
Montag

Die "Bürgerbewegung Leipzig 2021" führt am Montagabend ihre wöchentliche Versammlung durch. Diese ist mit 50 bis 60 Teilnehmer_innen wie zumeist nur mäßig gut besucht und dieses mal als stationäre Kundgebung auf dem Richward-Wagner-Platz beauflagt. An diesem Montag wird viel getrommelt, was den anwesenden jüngeren Neonazis nicht zu behagen scheint, weshalb sie die Demonstration früh in Richtung Hauptbahnhof verlassen.

Rassistische Beleidigungen in Tür der Uniklinik geritzt

12.

November
2021
Freitag

Die Zugangstür einges Gebäudes der Uniklinik wird um drei Uhr nachts beschädigt. Ein Unbekannter ritzt mehrere Hakenkreuze in die Tür. Außerdem bringt er mehrere rassistische und sexistische Beleidigungen an.

Erneut Tastfeld für Nicht-Sehende mit Glassplittern präpariert

13.

November
2021
Samstag

Im hinteren Bereich der Rosentalwiese, neben der Grillwiese, befindet sich ein sogenannter Blindengarten. Dieser enthält unter anderem Tafeln mit zu ertastenden Braille-Schrift. Unbekannte bestreuen diese Tafeln mit Glasscherben und Splittern, sodass interessierte Leser:innen der Tafeln, sich die Finger schneiden, würden sie die Tafeln lesen wollen. Eine aufmerksame Passantin bemerkt die präparierten Tafeln und entfernt die Scherben, so weit es ihr möglich ist.

Hitlergruß beim Verlassen der Straßenbahn

14.

Oktober
2021
Donnerstag

Am Sonntag gegen 17 Uhr ruft ein großer, schwarz gekleideter Mann mit kräftiger Statur in der Straßenbahnlinie 7 Richtung Sommerfeld an der Station Hauptbahnhof einem anderen Fahrgast als Abschiedsformel "Sieg Heil!" durch die Straßenbahn zu und zeigt dabei den Hitlergruß. Niemand reagiert darauf, obwohl die Straßenbahn voll ist.

Corona-Leugner_innen demonstrieren in Leipzig

6.

November
2021
Samstag

Ein Jahr nach der eskalierten Veranstaltung der Pandemie-Leugner_innen im Leipziger Zentrum (Vgl. Text "Die Querdenken-Proteste im November. Selbstermächtigung, Staatsversagen, Radikalisierung" in der aktuellen Ausgabe der Leipziger Zustände und Chronik-Eintrag zum 07.11.2020) finden erneut mehrere Veranstaltungen in der Leipziger Innenstadt statt.

Demonstration der "Bürgerbewegung Leipzig" mit Personen der "Vereinigten Nationalisten Leipzig" am Fronttransparent

1.

November
2021
Montag

An der fast jeden Montag stattfindenden Versammlung der »Bürgerbewegung Leipzig 2021« beteiligten sich diesmal ca. 100 Personen. Im Gegensatz zur vorherigen Woche nicht anwesend sind Volker Beiser, der sonst zumeist als Anmelder und Redner fungiert, und Paul Rzehaczek, Bundesvorstizender der NPD-Jugendorganisation »Junge Nationalisten«.