Sellerhausen | chronik.LE

Sellerhausen

Verschwörungsideologiosche Sticker im Leipziger Osten angebracht

6.

März
2021
Samstag

An mehreren Laternenpfählen entlang der Eisenbahnstraße werden Sticker mit der getaggten Aufschrift "Fck NWO" angebracht. Der Glaube an eine "New World Order" (Neue Weltordnung) ist Teil einer häufig antisemitisch begründeten Verschwörungserzählung, wonach eine geheime Gruppierung autoritär und hinter den Kulissen plane die Weltregierung zu übernehmen.

Briefkasten demoliert

23.

März
2021
Dienstag

In der Nacht vom 22. zum 23. März wird der Briefkasten der »sächsischen Landesarbeitsgemeinschaft Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus« (kurz: sLAG) demoliert. Aufgrund der politischen Verortung des Vereins muss von einem politisch motivierten Anschlag ausgegangen werden.

Hakenkreuze am S-Bahnhof Sellerhausen abgebracht

11.

Februar
2021
Donnerstag

An der Unterführung des S-Bahnhof Sellerhausen werden mehrere deutlich sichtbare Hakenkreuze angebracht. Sie werden alle mit derselben grünen Farbe gesprüht.

Person stolziert mit Schwarzer Sonne umher

30.

September
2020
Mittwoch

Auf Höhe der Haltestelle Ostheimstraße auf der Risaer Straße spaziert gegen 16:30 Uhr ein Mann stadteinwärts (Richtung Wurzner Straße). Auf seiner Wade
ist eine Schwarze Sonne tätowiert.

Junger Mann ruft »Sieg Heil« im Bus

21.

Juli
2020
Dienstag

Eine Gruppe aus zwei Männern und zwei Frauen fährt gegen 23 Uhr mit dem Bus SEV 8 Richtung Sellerhausen. Einer der jungen Männer ruft "Sieg Heil". Niemand der anwesenden Fahrgäste reagiert darauf.

Hitlergruß und "Sieg Heil"-Rufe im Leipziger Osten

20.

Mai
2020
Mittwoch

Vor einem Kiosk in Sellerhausen zeigt ein Mann mittleren Alters gegen 19:30 den Hitlergruß und ruft zwei Mal „Sieg Heil“. Die Person verlässt anschließend unbehelligt die Straße, ohne von Umstehenden darauf angesprochen zu werden.

Neonazi-Tags in der Wurzener Straße

7.

Dezember
2019
Samstag

An mehreren Laternen auf der Wurzener Straße befinden sich kleine "Nazikiez"-Tags. Anwohner_innen ergänzten diese mit einem "No" davor. Wann genau die Aufschriften angebracht wurden, ist nicht bekannt.

Toxische Männlichkeit & Geschlecht als Grund für eine Bedrohung

7.

Oktober
2019
Montag

Eine junge Frau geht gegen 14:15 Uhr zur Haltestelle Dornbergerstraße. Sie trägt Kopfhörer, aber es läuft keine Musik. Als sie bei Netto ist, beobachtet sie, wie ein älterer Mann hinter zwei jungen Frauen läuft. Der Mann wirkt auf sie etwas verwirrt und sie bemerkt, dass der Mann anscheinend mit den Frauen redet, aber diese schnell weiter laufen. Die junge Frau versteht zunächst nicht, was der Mann sagt, bis ein Kopfhörer aus ihrem Ohr herausfällt und sie ca. 2 Meter von ihm entfernt steht. Sie hört das Ende des Satzes, den der Unbekannte zu den Frauen sagt "...seid dran!".

Neonazi bedrängt Person of Color

31.

August
2019
Samstag

Am Bahnhof Sellerhausen ereignet sich ein rassistischer Übergriff. Gegen 14 Uhr nähert sich ein optisch der Skinhead-Szene zuzuordnender Neonazi mit einschlägigen Tätowierungen im Gesicht und auf dem Schädel einer Person of Color. Er stellt sich vor sie und schreit: "Denkst du, das ist dein Land?". Der Täter entfernt sich daraufhin und betritt die anliegende Bar Sellerhausener Treff.

Rechte Flyer werben im Leipziger Osten für AfD-Wahl

24.

Mai
2019
Freitag

In der Leipziger Roßbachstraße werden hinter den Scheibenwischern von Autos rechte Flyer verteilt. Diese werben für die Europa- und Kommunalwahl.