Süd | chronik.LE

Süd

Neonazistische Aufkleber zwischen Grünau und der Südvorstadt

23.

Februar
2021
Dienstag

Dutzende Aufkleber, überwiegend von den "Jungen Nationalisten", wurden in der Nacht vom 22. auf den 23. Februar 2021 entlang des Schleußiger Wegs, der Antonienstraße und der Brünner Straße angebracht. Die Spur reicht vom Rande der Leipziger Südvorstadt bis zur Schönauer Straße Ecke Ratzelstraße.

Verschwörungsidelogische Sticker auf der Karl-Liebknecht-Straße angebracht

22.

Februar
2021
Montag

Auf der Karl-Liebknecht-Straße werden verschwörungsideologische Sticker angebracht. In Anlehnung an Artikel 1 des Grundgesetzes ist auf diesen "Die Würde des Menschen ist unmaskierbar" zu lesen. Warum die Maske eine Einschränkung der Menschenwürde darstellt, wird nicht ausgeführt. Die Sticker verweisen weiterhin auf die Website vom Corona-Ausschuss.

Neonazistische Symbole in Schnee gemalt

31.

Januar
2021
Sonntag

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fällt in Leipzig Schnee. Dies nutzen eine oder mehrere Personen, um in der Bernhard-Göring-Straße auf zahlreichen Autos neonazistische Codes anzubringen - diese werden in den Schnee gemalt. Zu sehen sind unter anderem SS-Runen, Hakenkreuze sowie der Zahlencode 88 (der für "Heil Hitler" steht).

Hakenkreuzsticker mit versteckten Rasierklingen in Connewitz

18.

November
2020
Mittwoch

In Connewitz werden gezielt Sticker mit Hakenkreuzmotiv verklebt. Unter diesen sind Rasierklingen angebracht, an denen sich Personen, die die Sticker abkratzen, verletzten sollen.

Hakenkreuze auf Tischtennisplatte gemalt

12.

November
2020
Donnerstag

In der Leipziger Südvorstadt sind mehrere Hakenkreuze und nicht zuordnenbare Drohungen mit einem Stift auf einer Tischtennisplatte angebracht.

Sexistische Anfeindungen in Connewitz

1.

Januar
2021
Freitag

Eine betrunkene und aggressive Person pöbelt Pressevertreter_innen an, tritt nach einer Person und beleidigt mehrere der anwesenden Journalist_innen sexistisch.

Demoplakate übermalt und mit antisemitischer Andeutung überklebt

12.

Dezember
2020
Samstag

Im Leipziger Osten sowie entlang der Wolfgang-Heinze-Straße in Connewitz werden antiautoritäre Demoplakte mit Farbe übermalt. Diese rufen zu einer Demonstration unter dem Motto "Kampf den Faschist_innen in Uniform" und beziehen sich auf rechte Netzwerke bei Polizei und Bundeswehr.

"Demokratischer Widerstand" in Südvorstadt verteilt

29.

November
2020
Sonntag

In der Südvorstadt wird großflächig die Zeitung "Demokratischer Widerstand" verteilt. Diese wird von Anselm Lenz und Hendrik Sodenkamp herausgegeben, welche in Berlin die ersten Hygiene-Demonstrationen organisierten. In der Zeitung wird Corona immer wieder bagatellisiert und Platz für Verschwörungsideologien eingeräumt.

Reichspropaganda im Nibelungenring

25.

November
2020
Mittwoch

Am Balkon eines Hauses in der Nibelungensiedlung sind zwei Schilder in schwarz-weiß-roter Optik angebracht. Eines zeigt neben der Flagge des Kaiserreichs beziehungsweise des anfänglichen "Dritten Reichs" den Schriftzug "Deutschland mein Vaterland" sowie einen Adler mit eisernem Kreuz. Ein zweites Schild zeigt neben einem schwarz-weiß-roten Wappen einen Adler und den Schriftzug "Deutsches Schutzgebiet". Als solches wurden im Kaiserreich auch die deutschen Kolonien bezeichnet.

Neonazistischer Schriftzug am Connewitzer Basketballplatz

10.

November
2020
Dienstag

Am Basketballplatz am Connewitzer Kreuz wird mit deutlich sichtbarer gelber Farbe der Schriftzug "NS ZONE" angebracht. Aufmerksame Passant_innen überkleben die neonazistische Schmiererei.