Süd | chronik.LE

Süd

Hakenkreuz auf Schaufensterscheibe geschmiert

27.

März
2020
Freitag

An die Schaufensterscheibe eines Bistros auf der Karl-Liebknecht-Straße in der Leipziger Südvorstadt wird ein Hakenkreuz geschmiert. Dieses wird mit schwarzer Farbe und seitenverkehrt angebracht.

Verschwörungsideologische Schmierereien in der Südvorstadt angebracht

24.

März
2020
Dienstag

An einer Litfaßsäule in der Südvorstadt werden verschiedene wirre, kryptische und verschwörungsideologische Schmierereien angebracht. So ist z.B. von einer "Corona-Lüge" zu lesen. Ähnliche Schmierereien werden bereits seit geraumer Zeit von einer ca. 40 Jahre alten Person im Stadtgebiet angebracht.

Hakenkreuz und SS-Rune in Connewitz

1.

März
2020
Sonntag

An einer Wand auf dem Parkplatz von Netto am Wiedebachplatz in Richtung Biedermannstraße wird mit roter Farbe ein Hakenkreuz und eine SS-Rune angebracht.

Hitlergruß in Connewitz

24.

Januar
2020
Freitag

Gegen Mitternacht hebt ein Mann am Connewitzer Kreuz den linken Arm und ruft "Heil Hitler", bevor er in ein wartendes Taxi steigt. Die Kleingruppe, mit der er zuvor aus der Sparkasse gekommen ist, reagiert darauf nur peinlich berührt. Auf weitere anwesende Personen wirkte der Mann stark alkoholisiert.

Hitlergruß in Straßenbahn

10.

Februar
2020
Montag

In der Linie 10 der Leipziger Straßenbahn, zwischen den Haltestellen Connewitzer Kreuz und Kurt-Eisner-Straße, zeigt ein Mann mehrmals den Hitlergruß. Die Polizei sucht nach Zeug_innen und ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Morddrohung gegen LINKEN-Abgeordnete

18.

Januar
2020
Samstag

Die LINKEN-Politikerin Juliane Nagel bekommt einen mit rechten Stickern beklebten Brief mit der Drohung "An den Galgen mit dir oder standrechtlich erschiessen" geschickt. Auf einem der Stickern ist u.a. "Dumm, Dümmer, Antifa" zu lesen.
Nagel war aufgrund ihrer Äußerungen zum Polizeieinsatz zum Jahreswechsel 2019/2020 massiv angefeindet wurden.

Rassistischer Kolonialhistoriker erklärt Betroffenen Rassismus

4.

Dezember
2019
Mittwoch

Der Kolonialhistoriker Ulrich van der Heyden, der in der Vergangenheit durch rassismus-verharmlosende Äußerungen und Veröffentlichungen in rechten Medien von sich Reden gemacht hat, stellt in Leipzig sein neuestes Buch vor.
Der Thomasius-Club lädt den Autor in Unkenntnis seiner Positionen zu einer Lesung in das Café der Leipziger Universitätsbibliothek Albertina.

Neonazis bedrohen Person in Connewitz

29.

November
2019
Freitag

Gegen 16:45 Uhr wird eine Person mit Hund in der Arthur-Hoffmann-Straße von fünf Neonazis bedroht. Einer formulierte dabei sehr deutlich: "Halt's Maul Zecke, sonst rupp' ich dein Kopp ab!".

Sexuelle Belästigung in Connewitzer Location

23.

November
2019
Samstag

Während eines Auftritts der Band »Tragedis« in einer Location in der Stockartstraße griff der Sänger einer nicht-männlichen Person an die Brust. Trotz des Hinweises an umstehende Personen griffen diese nicht ein und taten den Übergriff als "Missverständnis" ab.

Poggenburg in Connewitz - diesmal wirklich

23.

November
2019
Samstag

Der ehemalige AfD-Politiker André Poggenburg führt eine einstündige Kundgebung in Leipzig-Connewitz durch. Dies ist in diesem Jahr bereits der sechste Versuch im Leipziger Süden eine Versammlung durchzuführen. (Vgl. Chronik-Beiträge zum 12. Februar 2019, 01. Mai 2019, 05.