Lößnig

Neonazis im Erholungspark Lößnig-Dölitz unterwegs

30.

April
2021
Freitag

Am Freitag zwischen 21 und 22 Uhr grölen mehrere Personen im Erholungspark Lößnig-Dölitz neonazistische Parolen. Am nächsten Tag sind vor Ort zahlreiche Scherben, eine ausgerissene Bank sowie Hakenkreuze zu begutachten.

Hakenkreuz in Schnee getrampelt

3.

Januar
2021
Sonntag

An der Haltestelle Dürrstraße in Leipzig-Lößnig wird ein Hakenkreuz in den Schnee getrampelt. Aufmerksame Passant_innen entfernen es.

Rassistisches Angebot bei Ebay-Kleinanzeigen

7.

November
2020
Samstag

Auf Ebay-Kleinanzeigen stellt ein Nutzer einen Opel Vectra zum Verkauf. Der User "Guenther" schließt die Beschreibung des PKWs mit den Worten, er würde "aus gegebenem Anlass" nicht an Exporthändler, "K* oder Bürger mit internationaler Geschichte" verkaufen.

  • Da es sich hier um einen vorbelasteten rassistischen Begriff handelt, verzichten wir auf eine ausgeschriebene Wiederholung dessen.

Identitären-Sticker am Moritzhof verklebt

18.

August
2020
Dienstag

In der Nähe des Studentenwohnheims am Moritzhof werden mehrere Aufkleber der Identitären Bewegung verklebt. Zudem tauchen dort häufiger Aufkleber von weiteren neonazistischen Gruppen auf.

Hakenkreuz an Haltestelle Moritzhof angebracht

11.

Mai
2020
Montag

An einem Oberleitungsmast an der Haltestelle Moritzhof in Leipzig-Lößnig ist ein Hakenkreuz angebracht. Es ist mit pinker Farbe sowie spiegelverkehrt aufgetragen.

Autoreifen bei LINKEN-Wahlstand zerstochen

26.

August
2019
Montag

Im Zuge des Landtagswahlkampfs macht DIE.LINKE im Leipziger Stadtteil Lößnig halt. Dabei zerstechen Unbekannte den Reifen des Fahrzeugs, mit dem die Wahlkämpfer_innen unterwegs sind.
Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuze auf LINKEN-Wahlplakate geschmiert

2.

Mai
2019
Donnerstag

Auf Wahlplakaten der Partei Die LINKE im Leipziger Stadtteil Lößnig werden mit Edding Hakenkreuze angebracht. Ein Twitter-Nutzer, welcher darauf aufmerksam macht, weist in diesem Zusammenhang auf den nur wenige Meter entfernten Stolperstein für den von Nazis ermordeten kommunistischen Widerstandskämpfer Karl Jungbluth hin, nach welchem dort ebenfalls eine Straße benannt ist.

Identitären-Sticker am Silbersee

4.

Januar
2019
Freitag

Im Park am Silbersee in Leipzig-Lößnig werden mehrfach Sticker der "Identitären Bewegung" angebracht.

Identitären-Banner an Leipziger Schule

16.

November
2018
Freitag

Am Wilhelm-Ostwald-Gymnasium in Leipzig-Lößnig wird ein Transparent mit der Aufschrift "Linken Lehrer in den Kaffee spucken. Identitäre Bewegung jetzt auch an deiner Schule." aufgehängt. Mit dem Transparent soll auf eine hippe und moderne Art und Weise vermeintlich linke Positionen an Schule diskreditiert werden. Als Korrektiv bietet sich hier die rechte "Identitäre Bewegung" an.

Burschenschaft-Propaganda in Studierendenwohnheim

16.

April
2018
Montag

Unbekannte verteilen Flyer der Burschenschaft Germania in einem Studierendenheim der Universität Leipzig in der Johannes-R.-Becher-Straße in Leipzig-Lößnig. Viele der hier lebenden Studierenden sind Erasmus-Studierende.