Süd

Rassistische Einlasspolitik im Volkspalast

21.

April
2009
Dienstag

Die Leipziger Diskothek Volkspalast auf dem alten Messegelände betreibt eine rassistische Einlasspolitik, welche bedenkenlos auf der Palast-eigenen Internetseite öffentlich präsentiert und darüberhinaus gar als "keineswegs ausländerfeindlich" bezeichnet wird.

Auf einer Unterseite der Diskothek-eigenen Webseite wurden bis zum 22.4.2009 folgende "Einlasskriterien" präsentiert:

Erneuter Angriff auf das Rote Antiquariat

6.

Februar
2009
Freitag

In der Nacht von Freitag auf Samstag werden gegen 23.00 Uhr zum wiederholten Mal die Schaufensterscheiben der linken Buchhandlung "Rotes Antiquariat" in der Bornaischen Straße in Connewitz mit Steinen eingeworfen.

Neulich in Leipzig: Seid ihr lesbisch?

9.

Januar
2009
Freitag

Nach ihrem Auftritt wurde ein DJ-Team in einem Club in Connewitz in der Nacht vom 08.01. zum 09.01. gegen 6 Uhr morgens von einem Mitglied der Belegschaft zur Seite genommen und im Flüsterton gefragt, ob sie lesbisch seien. In der Folge wurde eine der beiden Frauen, die sich nicht umgehend heterosexuell positionierte, verbal bedrängt.

"Sieg Heil"-Rufe am Wiedebachplatz

1.

Januar
2009
Donnerstag

Am frühen Morgen des 1. Januar gegen zwei Uhr riefen circa 15 bis 20 Personen am Wiedebachplatz gemeinsam mehrfach "Sieg Heil". Etwas später griffen einige aus dieser Gruppe in der Nähe der Videothek am Wiedebachplatz Menschen an, die den Vorfall beobachtet hatten und sich dem Ort näherten.

"Thor Steinar"-Schmierereien am Conne Island

8.

Dezember
2008
Montag

In der Nacht von Montag auf Dienstag werden am Eingangsbereich des linken Jugend-Kulturzentrums "Conne Island" in der Koburger Straße an einer Wand Nazi-Schmierereien angebracht. Es handelt sich um die Schriftzüge "Thor Steinar" und "Tönsberg" - Name des Thor-Steinar-Ladens in der Leipziger Innenstadt - sowie das frühere, wegen starker Ähnlichkeit zu Symbolen des Nationalsozialismus zwischenzeitlich verbotene Logo der rechten Kleidungsmarke. Alle Schmierereien werden schnell entfernt und sind nun nicht mehr zu sehen.

Vor Abgeordnetenbüro LinXXnet geparkter PKW schwer beschädigt

6.

November
2008
Donnerstag

In der Nacht vom 5. auf den 6.11 wurde ein vor dem Abgeordneten- und Projektebüro linXXnet in Leipzig-Connewitz geparktes Auto mit Steinen stark beschädigt. Das Auto ist mit dem Logo der Partei Die Linke beschriftet.
Ein politischer Hintergrund der Tat ist daher anzunehmen.

Naziplakate mit gesundheitschädigender Substanz versetzt

22.

Oktober
2008
Mittwoch

Anlässlich der Nazidemonstration am 25.10 im Leipziger Osten sind Plakate mit dem Aufruf zur Demonstration im gesammten Stadtgebiet geklebt worden - so auch in der Südvorstadt und Connewitz. Mindestens eins dieser Naziplakate war mit einer bisher unbekannten Substanz versetzt - diese führte beim Abreißen der Propaganda zu Blasenbildung und Rissen in der Haut.

Angriff auf das linXXnet

11.

Mai
2007
Freitag

In der Nacht vom 10. zum 11. Mai 2007 wurde die Schaufensterscheibe des linXXnet, Abgeordneten- und Projektebüros der Linkspartei in Connewitz, eingeworfen. Ein rechter Hintergrund wird vermutet.

Naziübergriff in Connewitz

16.

Februar
2008
Samstag

Samstag Nacht griffen Nazis sowohl am Connewitzer Kreuz als auch weiter in Richtung Südvorstadt zweimal Menschen an, die sie für Linke hielten. Die Opfer konnten nach dem Angriff fliehen und eine Polizeistreife alarmieren, welche die weiter im Kleinbus herumfahrenden Nazis kurz darauf stellte.

Nazi-Plakate in Leipzig

28.

Januar
2008
Montag

In der Südvorstadt, Reudnitz und anderen Stadtteilen wurden Plakate mit der Aufschrift „Linken Terror aufdecken“ geklebt.

Darauf wurde Menschen, die offensichtlich willkürlich auf Demonstrationen fotografiert worden waren vorgeworfen, "Linke Gewalttäter" zu sein.