Südwest

Nazi-Aufkleber am Löschdepot in Kleinzschocher

17.

April
2019
Mittwoch

Am Löschdepot in Kleinzschocher werden Neonazi-Aufkleber verklebt. Auf einem ist unter dem Schriftzug "ansgar aryan", was ebenfalls der Name einer neonazistischen Kleidermarke ist, ein Wehrmachtssoldat zu sehen, der mit dem Schriftzug "From Aryans for Aryans" versehen ist. Ein weiterer Aufkleber zeigt einen Mann in SA-Uniform mit Hakenkreuzfahne in der Hand. Darüber steht in Frakturschrift: "Wir sind die Kämpfer, der NSDAP".

Antizionistische Sticker in Kleinzschocher

14.

Dezember
2018
Freitag

In der Antonienstraße und der Rolf-Axen-Straße im Leipziger Stadtteil Kleinzschocher werden antizionistische und rechte Sticker angebracht. So ist auf einem eine durchgestrichene Israelfahne mit dem Slogan "Free Palestine, Boykott Israel" zu finden. Ein weiterer Sticker huldigt dem syrischen Staatspräsidenten Baschar al-Assad. Die meisten Sticker werden von engagierten Anwohner_innen entfernt.

Antizionistische Aufkleber in Kleinzschocher angebracht

27.

November
2018
Dienstag

Im Leipziger Stadtteil Kleinzschocher verkleben Unbekannte Aufkleber mit der Aufschrift: "Stop Israeli Terrorism". Der einseitige Vorwurf des Terrorismus gegenüber dem Staat Israel, der nicht weiter erläutert wird, soll ihm die Legitimation absprechen.

Der sogenannte Antizionismus ist eine Gegenbewegung zum Zionismus und spricht, häufig antisemitisch motiviert, dem jüdischen Staat Israel das Existenzrecht ab. Der Zionismus ist eine von Theodor Herzl begründete Überzeugung, dass Juden und Jüdinnen einen eigenen Staat benötigen, in welchem sie sicher leben können.

Fans verabschieden sich mit Hitlergruß und Sieg Heil

28.

Oktober
2018
Sonntag

An der Haltestelle Elsterpassage in Plagwitz warten vier ca. 30 Jahre alte RB-Fans gegen 23:45 Uhr auf die Straßenbahn. Kurz bevor die Bahn kommt, verabschiedet sich einer der Männer von der Gruppe. Er stoppt in der Mitte der Straße, hebt den Arm zum Hitlergruß und ruft: "Das ist unser Viertel! Sieg ...". Die Gruppe erwidert daraufhin "Heil".

Antizionistische Schmierereien am Adler

28.

Oktober
2018
Sonntag

Am Fahrtkartenautomat der LVB am Adler wird neben dem Slogan "Support Israel" die Antwort "It is the Worldterrorstaat!!!" (Schreibweise im Original) geschmiert. Daneben findet sich ein "Anti Zion". Ähnliche Schmierereien tauchten in der Vergangenheit bereits öfter im Leipziger Westen auf.

Neonazi bedrängt engagierte Personen

15.

Oktober
2018
Montag

In der Anton-Zickmantel-Straße in Großzschocher entfernen zwei junge Männer Aufkleber der neonazistischen Kleinstpartei "Der III. Weg" und der sogenannten "Identitären Bewegung". Ein äußerlich der Neonazi-Szene zuzuordnender Mann schreit daraufhin beide an und beginnt sie zu schubsen. Die beiden Männer laufen daraufhin weg.

Homosexuellenfeindliche Aufkleber in Leipzig-Großzschocher

7.

Oktober
2018
Sonntag

Im Leipziger Stadtteil Großzschocher werden in der Kloßstraße und deren Umgebung homosexuellenfeindliche Aufkleber angebracht. Auf diesen ist eine Familie unter einem Regenschirm dargestellt, der diese vor einem Regenbogen schützt. Letzterer steht dabei symbolisch für Vielfalt sexueller Orientierungen und Identitäten. Der Aufkleber stammt vom neonazistischen Medienportal FSN-TV.

Erneut antisemitische Schmierereien in Kleinzschocher

20.

September
2018
Donnerstag

Im Bereich zwischen Adler und Schwartzestraße werden mehrere Werbeplakate mit antisemitischen Aussagen beschmiert. Zudem werden handschriftlich verfasste A4-Blätter mit Verschwörungstheorien angebracht.

Neonazistische Parolen in Kleinzschocher

9.

September
2018
Sonntag

In der Nacht von Samstag zu Sonntag ruft eine Gruppe von Männern u.a. "frei, sozial und national" aus einer Wohnung in der Wigandstraße in Leipzig-Kleinzschocher. Weiterhin dringt aus der Wohnung wiederholt lautes und aggressives Gegröle. In der Umgebung tauchen immer wieder neonazistische Sticker und Propaganda auf.

Antisemitische Schmiererei und Bedrohung

23.

Juli
2018
Montag

An der Haltestelle Adler und den angrenzenden Stadtteilen Plagwitz, Kleinzschocher und Großzschocher finden sich vermehrt antizionistische Schmiereien und neonazistische Propaganda (siehe u.a. 04. Mai, 08. Mai, 11. Mai, 15.