Südvorstadt

Der homophobe Musiker Elephant Man tritt in Leipzig auf

5.

Februar
2015
Donnerstag

Ist der für homophobe Texte regelrecht berühmte Dancehall-DJ Elephant Man (immer noch) homophob? Darum drehen sich immer wieder Debatten, wenn der jamaikanische Künstler in Europa auftreten will. So auch vor seinem Auftritt in Leipzig.

Neonazis werfen Flyer im Leipziger Süden ab

19.

Februar
2011
Samstag

Zwischen dem 19. und 26. Februar haben Nazis zahlreiche Flugblätter im etlichen Stadtteilen Leipzigs abgeworfen, unter anderem im Bereich Connewitz–Südvorstadt. Darauf ist ein Konterfei des SA-Sturmführers und Zuhälters Horst Wessel abgebildet, dazu die Parolen "Horst Wessel Märtyrer unvergessen!" und "'Sturm 5' gegen Rotfrontterror & Reaktion".

Nazi wegen Beleidigung vor Amtsgericht verurteilt

27.

Januar
2011
Donnerstag

Auf dem Rückweg von einer Nazi-Kundgebung am 29.Mai 2010 in Colditz beleidigte der Leipziger Neonazi Sebastian R. eine Gegendemonstrantin mit den Worten: „Verbiss dich du Fot..“.

Rückzugsräume für Obdachlose werden weiter eingeschränkt

22.

Januar
2011
Samstag

Nachdem bereits die Connewitzer Filiale der Sparkasse Leipzig am 8. November 2010 jede Nacht zwischen 21 und 6 Uhr wegen "auftretender Verunreinigungen" geschlossen bleibt, zieht nunmehr die Filiale an der Karl-Liebknecht-Straße nach.

Antisemitische Schmiererei gegen die BSG Chemie

29.

Juni
2010
Dienstag

An einer Garage nahe der Bernhard-Göring-, Ecke Scheffelstraße wird eine antisemitische Schmiererei gegen den Fußballverein BSG Chemie gesichtet. Offensichlich hatten Gegner_innen des Vereins über einen "Chemie"-Schriftzug mit großer schwarzer Schrift "Juden" geschmiert, dazu einen Davidsstern.

Naziparolen in der Südvorstadt

13.

Juni
2010
Sonntag

Am frühen Sonntagmorgen gegen 5:30 Uhr machten sich drei junge Männer lautstark in der Kochstraße bemerkbar. Langsam auf ihren Fahrräder rollend schrieen sie immer wieder "SS" und "Nationaler Widerstand" und andere neonazistische Parolen. Dabei führte nicht zuletzt das recht aggressive Auftreten der Männer zu einer beängstigenden Situation.

Fotografieren und Einschüchtern: Leipziger JN-Aktivist als Anti-Antifa-Fotograf unterwegs

6.

Mai
2010
Donnerstag

Ein stadtbekanntes Mitglied der Leipziger Ortsgruppe der NPD-Jugendorganisation "Junge Nationaldemokraten" (JN) hat am 6. Mai in der Südvorstadt versucht, einem Journalisten im Stile der "Anti-Antifa" nachzustellen und Fotos von ihm zu schießen.

Führender Leipziger Neonazi verurteilt. Amtsgericht wird zur Angstzone

4.

März
2010
Donnerstag

Nach einem Angriff auf Besucher_innen des AJZ Bunte Platte in Leipzig-Grünau wurden am Donnerstag zwei Leipziger Neonazis wegen Beihilfe zu gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Der Angriff liegt bereits drei Jahre zurück.

Landesvorsitzender der REPs kandidiert an der HTWK für studentische Interessenvertretungen

20.

Januar
2010
Mittwoch

Bei den Hochschulwahlen an der HTWK Leipzig vom 18.1.2010 bis zum 20.1.2010 kandidierte u.a. auch der sächsische Landesvorsitzende der Republikaner - Toralf Grau.

Stadtratskandidaten der NPD zerstören Linke- und SPD-Plakate

20.

Mai
2009
Mittwoch

Der NPD-Kreisvorsitzende Helmut Herrmann und der Landesvorsitzende Winfried Petzold - beide kandidieren auch für den Leipziger Stadtrat - sind am Mittwochabend von der Polizei dabei erwischt worden, wie sie Wahlplakate der Partei Die Linke abrissen und diese durch eigene ersetzten. Das berichtet die LVZ unter Berufung auf Polizeikreise. Der Vorfall soll sich gegen 20 Uhr in der Richard-Lehmann-Straße ereignet haben. Neben dem 74-jährigen Herrmann und dem 65-jährigen Petzold sollen noch drei weitere NPD-Anhänger aus Leipzig und Borna an der Umplakatierung beteiligt gewesen sein.