Grünau

Überfall auf Kiosk-Betreiber in Grünau

11.

August
2013
Sonntag

Ein im Irak geborener, 59-jähriger Kioskbetreiber wurde am Sonntag Mittag in seinem Laden in Grünau durch einen jungen Mann unter anderem rassistisch beleidigt und schließlich durch einen Faustschlag und Hiebe mit einem Besenstiel an Hand, Gesicht und Beinen verletzt. Der Angreifer hatte zuvor noch sechs Bier gekauft, beim Bezahlen aber sein Kleingeld in den Kiosk geworfen, so dass der Verkäufer die Münzeln einsammeln musste. Dann begannen die Beschimpfungen und Beleidigungen.

Neonazis mit Infotisch in Grünau

29.

September
2011
Donnerstag

Die JN Leipzig führte in Zusammenarbeit mit Neonazis aus dem Umfeld der so genannten "Freien Kräfte Leipzig" vor dem PEP-Markt in Grünau einen Infostand durch. Angemeldet unter dem Motto "Scheiß auf das System - nicht auf deine Zukunft!", war das Ziel des Infotisches, laut dem neonazistischen "Aktionsbündnis Leipzig", Jugendliche "rein in die Bewegung" zu bekommen. Dafür soll es zur "gezielten" Verteilung von Infomaterial gekommen sein.

Jugendliche verprügeln Rentner beim Flaschensammeln (Grünau)

27.

August
2011
Samstag

Am Samstagabend kam es laut Polizeimeldung in der Brünner Straße (Grünau-Ost) zu einem gewalttätigen Übergriff durch eine Gruppe Jugendlicher auf einen 71-Jährigen. Gegen 22 Uhr traf der Mann, der Leergut sammelte, auf die Jugendgruppe und fragte, ob er die geleerten Flaschen mitnehmen dürfe. Dabei soll es laut Angabe der Polizei "zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Rentner und einem (17-jährigen) Jugendlichen", der anschließend den Betroffenen "mehrmals ins Gesicht" schlug, gekommen sein. Der Mann verlor durch die Schläge einen Zahn.

Nazi-Kleinstaufmarsch im Leipziger Westen

1.

Januar
2011
Samstag

Ein Dutzend Neonazis führte am Neujahrsabend im Leipziger Westen, vermutlich in Grünau, einen Miniaufmarsch durch. Dabei führten sie ein Transparent mit sich, auf welchem die Aufschrift "Die Demokraten bringen uns den Volkstod" zu lesen war.

Vermummt, verqualmt, auf Video: Neonazis marschieren unangemeldet durch Grünau

22.

Oktober
2009
Donnerstag

Anscheinend als Reaktion auf das Desaster bei ihrem Aufmarschversuch am 17. Oktober haben Leipziger Neonazis am 22. Oktober eine nächtliche Spontandemonstration in Grünau durchgeführt. Ein im Internet veröffentlichtes Propagandavideo von der anscheinend sehr schnell wieder beendeten Aktion zeigt ein paar vermummte Gestalten, die mit Transparenten und qualmenden Feuerwerkskörpern sowie den üblichen Sprechchören ("Frei, sozial und national!") durch menschenleere Straßen ziehen.

Brutaler Angriff auf das "Theatrium" in Grünau

28.

August
2009
Freitag

Nach einer Aufführung im "Theatrium" in der Miltitzer Allee in Grünau haben drei Männer einen Theaterbesucher krankenausreif geschlagen. Die offenbar betrunkenen Angreifer stürmten gegen 21.30 Uhr in den Eingangbereichs des Theaters und begannen zunächst Einrichtungsgegenstände zu demolieren.

Nazis stören Wahlwerbestand der Linkspartei

13.

August
2009
Donnerstag

Der Leipziger Nazikader Istvan Repaczki und ein "Kamerad" störten am Donnerstag einen Infostand der Linkspartei in Grünau. Sie malten mit Kreide ca. 12 mal das Wort "STASI" auf den Fußweg vor dem Parteistand, bevor sie sich wortlos wieder entfernten.

"ANL is watching you": Nazis drohen auf Plakaten

19.

April
2009
Sonntag

In der Nacht vom 20. zum 21. April haben die „Autonomen Nationalisten Leipzig“ („ANL“) im Leipziger Stadtteil Grünau Propaganda-Plakate geklebt, berichtet die Arbeitsgruppe zur Dokumentation von Diskriminierung und rechter Gewalt im Umfeld der Leipziger Fußballfanszene (ag doc). Auf den Plakaten richteten sich die Nazis mit den Parolen „Ob Antideutsch, ob Chemie – Wir vergessen nie!“, „Stellt euch!!!“ und „ANL is watching you“ unter anderem gegen Fans der BSG Chemie Leipzig.

AJZ "Bunte Platte": noch nicht eröffnet, schon Ziel von Nazis

1.

Juli
2009
Mittwoch

Das alternative Projekt AJZ Bunte Platte in Grünau, im Jahr 2008 Gewinner des Sächsischen Förderpreises für Demokratie, wird noch vor der offiziellen Eröffnung seiner neuen Räumlichkeiten mehrfach mit neonazistischen Parolen beschmiert und beschädigt.

KOMM-Haus: Autonome Nationalisten stören buntes Straßenfest in Grünau

22.

März
2009
Sonntag

Nach dem Brandanschlag auf das Grünauer KOMM-Haus im November 2008 und der darauf folgenden viermonatigen Sanierungszeit, konnte die städtische Einrichtung pünktlich zum internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März 2009 wiedereröffnet werden. Dies nahm sich die Bürgerinitiative Buntes Grünau zum Anlass eine bunte Street- & Houseparty vor und im KOMM-Haus zu veranstalten.