Grünau | chronik.LE

Grünau

Naziaufmarsch in Grünau

29.

April
2008
Dienstag

Am 29.4 kamen knapp 100 Neonazis zu einem kurzfristig angemeldeten Aufmarsch im Leipziger Stadtteil Grünau zusammen. Er war unter dem Motto "Eine sichere Zukunft für unsere Kinder" am vorigen Freitag von einer der Hauptfiguren einer sich selbst als "Freie Kräfte Leipzig" bezeichnenden Neonazikameradschaft angemeldet worden. Der polizeibekannte Nazi hatte bereits jenen Umzug organisiert, bei dem am 12. Januar 2008 mehr als 300 Neonazis durch Reudnitz marschiert waren.

Nazis versuchen Kundgebung gegen "Thor Steinar"-Verkaufsstelle zu stören

17.

April
2008
Donnerstag

Bei einer angemeldeten Kundgebung vor dem Bekleidungsgeschäft "Boombastic" im Grünauer Allee-Center, auf der ca. 60 Menschen gegen den Verkauf der Nazimarke Thor Steinar demonstrierten, kam es zu Störversuchen durch der Nazi-Szene angehörige Personen. Zu tätlichen Angriffen ihrerseits kam es nicht.

Nazis versuchen Kundgebung gegen "Thor Steinar"-Laden zu stören

19.

April
2008
Samstag

Vom 17. bis 19. April führte das „Ladenschluss-Bündnis“ Kundgebungen gegen vier Geschäfte, die u.A. auch Thor Steinar verkaufen, in Grünau und in der Innenstadt durch. Während der Kundgebung gegen das „Boombastic“ im Grünauer Allee-Center am 18. April sammelten sich 15 bis 20 Nazis und bedrohten die Anwesenden. Am 19. April versuchte eine Gruppe rechter Fußball-Hooligans die Kundgebung gegen den Thor Steinar Laden "Tönsberg" von der gegenüber liegenenden Straßenseite aus mit Wurfgeschossen und Pyrotechnik anzugreifen. Die Polizei konnte rechtzeitig einschreiten.

Anschlag auf Abgeordnetenbüro der Linkspartei in Leipzig

18.

März
2007
Sonntag

Am Wochenende hat es erneut einen Anschlag auf das Leipziger Büro des Landtagsabgeordneten Dietmar Pellmann gegeben.