Leipzig

Gebäude mit Hakenkreuz beschmiert

29.

Juni
2018
Freitag

Im Laufe des Wochenendes vom 29.06. bis 02.07. beschmieren Unbekannte eine Hauswand einer öffentlichen Einrichtung in Leipzig-Engelsdorf mit einem Hakenkreuz.

Neonazi randaliert in Südvorstadt, beleidigt und greift Menschen an

9.

Juli
2018
Montag

Ein Neonazi randaliert am Montag gegen 14.30 Uhr auf der Karl-Liebknecht-Straße in der Leipziger Südvorstadt. Er ruft zuerst mehrmals »Heil Hitler« und beleidigt vorbeilaufende Passant_innen vulgär. Weiterhin bewirft er ein am Straßenrand sitzendes 16-jähriges Mädchen mit einem Stein. Anschließend schlägt der Neonazi auf einen an der Haltestelle haltenden Bus ein und beleidigt den Busfahrer. Die eintreffende Polizei bringt den Neonazi auf das nächstgelegene Revier und stellt einen Atemalkoholwert von 2,02 Promille fest.

Neulich in Leipzig: Diffamierung von Hartz-IV-Bezieher_innen am Amtsgericht

3.

Juli
2018
Dienstag

Während des Gerichtsprozesses von Bewohner_innen eines Hauses in der Thierbacher Straße (Leipzig-Connewitz) gegen den Hauseigentümer äußert sich dessen Anwalt gegenüber Besucher_innen der Verhandlung in herabwürdigender Weise. So tituliert er Anwesende als "Kasper" und fragt in den Sitzungssaal, dabei aber zur Publikumsreihe gewandt, die er als Hartz-IV-Bezieher_innen bezeichnet, "was sie denn um diese Uhrzeit hier schon wollen“ können.

Antisemitisches Graffiti in Connewitz

12.

Juni
2018
Dienstag

In der Hammerstraße in Connewitz wird in roter Farbe ein Davidstern angebracht, dessen Ecken mit weiterführenden Haken versehen sind, so dass sich Hakenkreuze in der Symbolik erkennen lassen. In diesem Sinne wird dort eine vermeintliche Gleichsetzung des Zionismus mit dem Nationalsozialismus vorgenommen.

Antisemitische Schmierereien in Connewitz

25.

Mai
2018
Freitag

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag beschmieren Unbekannte ein Plakat der Vortragsreihe "70 Jahre Israel" unter der Brücke der B2 an der Teichstraße mit antisemitische Ausdrücken. Zu lesen sind "Scheiß Juden" sowie "Holocaust Lüge". Aufmerksame Passant_innen entfernen die Schmierereien.

Erneut antizionistische Tags in Plagwitz

8.

Juni
2018
Freitag

Unbekannte beschmieren einen Ticketautomaten an der Haltestelle Adler in Leipzig Plagwitz mit antizionistischen Tags.

Geschichtsrevisionismus per mail

18.

April
2018
Mittwoch

Unbekannte schicken dem zivilgesellschaftlichen Verein "Erich-Zeigner-Haus" mit Sitz in Leipzig-Plagwitz eine verleumderische Mail. In dieser wird - bezugnehmend auf die erinnerungspolitische Arbeit des Vereins - die Shoah als "billige jüdische Lügengeschichte" geleugnet. Ein Mitarbeiter vom Erich-Zeigner-Haus wird als "Minusmensch" bezeichnet. Der Verein erstattet Anzeige gegen den Absender der Mail.

Reichsflaggen auf Stromkästen gemalt

3.

Juni
2018
Sonntag

In der Nacht von Sonntag auf Montag werden an der Dieskaustraße Ecke Huttenstraße mehrere Stromkästen in der Nähe einer Schule schwarz-weiß-rot lackiert. Die Farben entsprechen der Reichsflagge und wurden von 1933 bis 1945 von den Nationalsozialisten zur Abgrenzung zur Flagge der Weimarer Republik verwendet.

Rassistische Beleidigung in Leipzig

31.

August
2017
Donnerstag

Ein Mann beleidigt und beschimpft eine serbische Familie rassistisch. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung wird im April 2018 eingestellt.

"Ballonaktion" der Identitären Bewegung an der Uni Leipzig

11.

April
2018
Mittwoch

Zum Semesterbeginn lassen Mitglieder der sogenannten "Identitären Bewegung" in den Gebäuden der Universität Leipzig gelbe Luftballons an die Decke steigen, an denen Aufkleber befestigt sind. Diese werden innerhalb kürzester Zeit entfernt.