Leipzig

Holocaust-Leugner referiert bei der NPD Leipzig

27.

Mai
2011
Freitag

Am Abend führte die NPD Leipzig im Nazizentrum in der Odermannstraße 8 eine Veranstaltung mit dem Holocaust-Leugner und Rassisten Wolfgang Juchem durch.

Juchem gilt als Dauerreferent im Neonazi-Lager. Meist tritt er im Namen der von ihm geführten neonazistischen

Neulich bei der Polizei: Schuhgeschäft leer geräumt

23.

Mai
2011
Montag

In der Pressemitteilung der Polizeidirektion Leipzig vom 23. Mai wird unter der Überschrift "Ob das eine Frau war?" auf einen Einbruch in ein Schuhgeschäft in der Innenstadt verwiesen, bei dem "Schuhe (...) offenbar völlig uninteressant (waren)", was zumindest aus der Perspektive der Leipziger Polizei, "die Frage nach dem Geschlecht des Einbrechers nahe legt".

Antisemitischer Fangesang beim letzten Spiel des FC Sachsen

22.

Mai
2011
Sonntag

Mit der Auflösung des Vereins FC Sachsen Leipzig endet ein Stück Leipziger Fußballgeschichte. Vielen Fans war das letzte Spiel des Vereins Anlass genug, vermeintliche Fußballtraditionen wieder aufleben zu lassen: Während des Spiels sangen außergewöhnliche viele Anhänger des Vereins das sogenannte "U-Bahnlied" ("Eine U-Bahn bauen wir - von xy bis nach Auschwitz").

Frage nach Zigarette - Neonazis attackieren jungen Mann

29.

August
2010
Sonntag

In den frühen Morgenstunden geriet ein junger Mann auf dem Nachhauseweg von einer Party ungewollt in eine Gruppe junger Neonazis. Die Situation unterschätzend fragte er die Personen der Gruppe nach einer Zigarette. Nachdem diese ihm jedoch mit vorlauten Antworten begegneten, machte der junge Mann beim Weggehen eine Bemerkung, in der er die Gruppe darauf hinwies, doch an dem Tag keine nationalistischen Parolen mehr zu grölen. Mehrere Personen aus der Gruppe verfolgten daraufhin den jungen Mann. Die Nacheilenden holten den Mann ein und rissen ihm die Brille herunter.

Leipziger Neonazis beteiligen sich an Gewaltaufmarsch in Berlin

14.

Mai
2011
Samstag

Am 14. Mai 2011 versuchten Berliner Neonazis einen Aufmarsch durch Berlin-Kreuzberg durchzuführen. Mobilisiert hatten Neonazis aus dem Spektrum der "Freien Kräfte" und der NPD. An dem konspirativ vorbereiteten Aufmarsch haben auch bekannte Neonazis aus Leipzig und Nordsachsen teilgenommen. Anmelder war der langjährige Berliner Neonazikader und stellvertretende NPD-Landesvorsitzende Sebastian Schmidtke. Der Aufmarsch war Teil der derzeitigen "Ausländer Raus"-Kampagne Berliner Neonazis.

Lok Leipzig: Neonazis bei "Trauermarsch" für Verstorbenen

13.

Mai
2011
Freitag

Ungefähr 200 Fußball-Fans nahmen vor dem Spiel des 1. FC Lokomotive Leipzig gegen den FC Carl Zeiss Jena II an einem "Trauermarsch" für einen verunglückten Lok-Anhänger teil. Der junge Mann kam am 30. April 2011 bei einem Verkehrsunfall ums Leben.

Neulich bei der Polizei: "Libyer und Algerier" stehlen Laptop

9.

Mai
2011
Montag

Die Polizeidirektion Leipzig informiert in ihrer Pressemitteilung vom 9. Mai von einem Vorfall am Tag zuvor. Es wird über den den Diebstahl eines Laptops berichtet, den ein Zeuge beobachtet hat und daraufhin die Polizei alarmierte. Als die Polizei eintraf, mussten sich beiden Beschuldigten einer "Identitätskontrolle" unterziehen, bei der festgestellt wurde, dass "sich um einen 36-jährigen Libyer und einen 36-jährigen Asylbewerber aus Algerien handelte."

Rassistische und sexistische Äußerungen beim Courage-Festival

30.

April
2011
Samstag

Beim diesjährigen "Courage zeigen"-Festival auf dem Alten Messegelände wurden entgegen der beabsichtigten Botschaft der Veranstaltung von einigen beteiligten Künstlern diskriminierende Äußerungen und grenzwertige Songs vorgetragen.

Hitlergruß vor dem NPD-Zentrum in Lindenau

8.

Mai
2011
Sonntag

Am 8. Mai demonstrierten anlässlich des "Tags der Befreiung" bis zu 300 Menschen gegen das NPD-Zentrum in der Odermannstraße 8 in Leipzig-Lindenau. Als die Demonstrant_innen die Odermannstraße erreichten, postierten sich rund 10 bis 15 Neonazis auf dem Gehweg vor dem Grundstück, um die Demonstrationsteilnehmer_innen zu provozieren und zu fotografieren. Nach Angaben der Leipziger Internetzeitung zeigte dabei einer von ihnen den Hitlergruß.

Leipziger Neonazis stören DGB-Veranstaltung

1.

Mai
2011
Sonntag

An dieser Stelle dokumentieren wir einen Artikel des "GAMMA - antifaschistischer Newsflyer für Leipzig und Umgebung"