Leipzig

Nazi-Narren nehmen an Leipziger Karnelvalsumzug teil

14.

Februar
2010
Sonntag

Am Sonntag hat eine kleine Gruppe von Neonazis am Karnelvalsumzug in der Leipziger Innenstadt teilgenommen. Die mit Totenkopfmasken und schwarzen Gewändern verkleideten Personen trugen ein Transparent mit der Aufschrift "Die Demokraten bringen uns den Volkstod" zur Schau. Darauf auch ein Verweis zu einer Internetseite Leipziger Neonazis.

Neulich in der LVZ: Wer klaut denn da? Die Rumänen.

8.

Februar
2010
Montag

Die Leipziger Volkszeitung (LVZ) kann es einfach nicht lassen: Wenn die Polizei in ihrer täglichen Presseinformation die (mutmaßliche) Nationalität eines Tatverdächtigen erwähnt, übernimmt die Lokalredaktion das in der Regel penibel. Auch dann, wenn dies nichts zum Verständnis des Vorfalls beiträgt und nicht hilfreich für die Fahndung nach Tatverdächtigen ist. In folgendem Fall war eine Fahndung gar nicht erst notwendig, konnten die Täter doch noch vor Ort festgestellt werden:

Landesvorsitzender der REPs kandidiert an der HTWK für studentische Interessenvertretungen

20.

Januar
2010
Mittwoch

Bei den Hochschulwahlen an der HTWK Leipzig vom 18.1.2010 bis zum 20.1.2010 kandidierte u.a. auch der sächsische Landesvorsitzende der Republikaner - Toralf Grau.

Connewitz: Jugendliche werden mit Pistole bedroht

4.

Februar
2010
Donnerstag

Am Donnerstag werden in Connewitz gegen 14 Uhr mehrere Jugendliche von einem jungen Mann mit einer Pistole bedroht.

RAA Statistik rechtsmotivierter Angriffe 2009: Die meisten Vorfälle im Leipziger Raum

4.

Februar
2010
Donnerstag

chronik.LE dokumentiert eine Pressemitteilung der RAA-Sachsen vom 4. Februar 2010:

Opferberatungsstellen für Betroffene rechter Gewalt legen Jahresstatistik vor - 263 rechtsmotivierte Angriffe 2009 in Sachsen

Linke-Büro in Lindenau: Fünfter Anschlag in zehn Monaten

31.

Januar
2010
Sonntag

Am Wochenende wurde das Bürgerbüro des Landtagsabgeordneten Volker Külow (Die Linke) im Leipziger Ortsteil Lindenau mit Steinen beworfen. Die Sicherheitsglasscheibe wurde stark beschädigt. Das Bürgerbüro in der Georg-Schwarz-Straße 8 war bereits mehrmals zum Ziel von Attacken geworden. In den zehn Monaten seit der Eröffnung im März 2009 wurden damit mindestens viermal die Schaufenster des Büros beschädigt: am 12.

Nazis "feiern" Silvester in Großzschocher: Ausschreitungen und Krawall

31.

Dezember
2008
Mittwoch

Laut Pressemitteilung der Polizeidirektion Leipzig vom 1. Januar 2009 kam es im Kreuzungsbereich Dieskaustraße, Ecke Huttenstraße zu heftigen Ausschreitungen. Etwa 50 Jugendliche setzten Mülltonnen in Brand und versuchten Barrikaden zu errichten. Beteiligt waren nicht nur Anhänger der Freien Kräfte Leipzig sondern auch etliche sogenannte Autonome Nationalisten aus Großzschocher und Grünau.

Weitere Informationen zu diesem Ereignis finden sich im Bericht über die "Silvester-Ausschreitungen 2009.

Neulich in der LVZ: Brutaler "Ausländer" mit "schwarzen Haaren" und ein "polnischer Ladendieb"

7.

Januar
2010
Donnerstag

Die Leipziger Volkszeitung (LVZ) kann es einfach nicht lassen: Wenn die Polizei in ihrer täglichen Presseinformation die (mutmaßliche) Nationalität eines Tatverdächtigen erwähnt, übernimmt die Lokalredaktion das in der Regel penibel. Auch dann, wenn dies nichts zum Verständnis des Vorfalls beiträgt und nicht hilfreich für die Fahndung nach Tatverdächtigen ist.

Massive Bedrohung durch Vermummte in Großzschocher

25.

Januar
2010
Montag

Mehrere vermummte Männer lauerten einem Jugendlichen in Großzschocher vor seinem Wohnhaus auf. Offensichtlich wollten sie den Jugendlichen zusammenschlagen.