Leipzig

Bedrohung einer engagierten Person in Kleinzschocher

28.

Mai
2018
Montag

Eine engagierte Person will in der Dieskaustraße in Kleinzschocher einen Aufkleber mit der Aufschrift „I love Hitler“ entfernen. Dies wird durch eine männliche Person unterbunden, welche die engagierte Person mit den Worten „Ey, lass die Pfoten von meinen Aufklebern! Ich glaub ich spinne! Wenn ich dich nochmal erwische, passiert dir was!“ anpöbelt und bedroht.

Rechte greifen Familie in Kleinzschocher brutal an

7.

November
2017
Dienstag

Am Dienstag gegen 17 Uhr steigt ein Pärchen mit seinen zwei Kindern an der Haltestelle Kleinzschocher aus der Straßenbahn. Während des Aussteigens bemerken die beiden wie ein Auto mit quietschenden Reifen losfährt, hupt und kurz vor den vier Personen mit einer Vollbremsung zum Stehen kommt. Der Mann des Pärchens tritt daraufhin wütend in Richtung des Autos.

Antisemitisches Graffiti in Connewitz

12.

Juni
2018
Dienstag

In der Hammerstraße in Connewitz wird in roter Farbe ein Davidstern angebracht, dessen Ecken mit weiterführenden Haken versehen sind, so dass sich Hakenkreuze in der Symbolik erkennen lassen. In diesem Sinne wird dort eine vermeintliche Gleichsetzung des Zionismus mit dem Nationalsozialismus vorgenommen.

Antisemitische Schmierereien in Connewitz

25.

Mai
2018
Freitag

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag beschmieren Unbekannte ein Plakat der Vortragsreihe "70 Jahre Israel" unter der Brücke der B2 an der Teichstraße mit antisemitische Ausdrücken. Zu lesen sind "Scheiß Juden" sowie "Holocaust Lüge". Aufmerksame Passant_innen entfernen die Schmierereien.

Erneut antizionistische Tags in Plagwitz

8.

Juni
2018
Freitag

Unbekannte beschmieren einen Ticketautomaten an der Haltestelle Adler in Leipzig Plagwitz mit antizionistischen Tags.

Geschichtsrevisionismus per mail

18.

April
2018
Mittwoch

Unbekannte schicken dem zivilgesellschaftlichen Verein "Erich-Zeigner-Haus" mit Sitz in Leipzig-Plagwitz eine verleumderische Mail. In dieser wird - bezugnehmend auf die erinnerungspolitische Arbeit des Vereins - die Shoah als "billige jüdische Lügengeschichte" geleugnet. Ein Mitarbeiter vom Erich-Zeigner-Haus wird als "Minusmensch" bezeichnet. Der Verein erstattet Anzeige gegen den Absender der Mail.

Reichsflaggen auf Stromkästen gemalt

3.

Juni
2018
Sonntag

In der Nacht von Sonntag auf Montag werden an der Dieskaustraße Ecke Huttenstraße mehrere Stromkästen in der Nähe einer Schule schwarz-weiß-rot lackiert. Die Farben entsprechen der Reichsflagge und wurden von 1933 bis 1945 von den Nationalsozialisten zur Abgrenzung zur Flagge der Weimarer Republik verwendet.

Rassistische Beleidigung in Leipzig

31.

August
2017
Donnerstag

Ein Mann beleidigt und beschimpft eine serbische Familie rassistisch. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung wird im April 2018 eingestellt.

"Ballonaktion" der Identitären Bewegung an der Uni Leipzig

11.

April
2018
Mittwoch

Zum Semesterbeginn lassen Mitglieder der sogenannten "Identitären Bewegung" in den Gebäuden der Universität Leipzig gelbe Luftballons an die Decke steigen, an denen Aufkleber befestigt sind. Diese werden innerhalb kürzester Zeit entfernt.

Antizionistische Schmierereien in Plagwitz

28.

Mai
2018
Montag

An der Haltestelle Zollschuppenstraße beschmieren Unbekannte die Fahrplantafel mit antizionistischen Parolen. Dabei ist "Israel ist ein zionistischer Terrorstaat" und "Free Palestine" zu lesen.