Leipzig

Mehrfach rassistische Kommentare bei Facebook

20.

Januar
2017
Freitag

Ein Erwachsener veröffentlicht zwischen Januar 2016 und November 2016 auf Facebook insgesamt mindestens sieben rassistische Kommentare. Am 20. Januar 2017 äußert er sich ebenfalls rassistisch gegenüber einer Person. Dafür wird er im September 2017 verurteilt. Die Verurteilung wegen Beleidigung in fünf Fällen, davon einmal in Tateinheit mit Bedrohung, und Volksverhetzung in drei Fällen, davon einmal in Tateinheit mit öffentlicher Aufforderung zu Strafraten und

Hitlergruß und "Sieg Heil"-Rufe in Leipzig

4.

Dezember
2016
Sonntag

Ein Erwachsener zeigt in Leipzig den Hitlergruß und ruft "Sieg Heil". Dafür wird er im September 2017 wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 30 Tagessätzen verurteilt.

Der III. Weg verteilt in Paunsdorf Propaganda

22.

April
2017
Samstag

Die neonazistische Partei "Der III. Weg" nimmt eine Massenschlägerei am 10. April 2017 in Leipzig-Paunsdorf zum Anlass und verteilt im Stadtviertel Flyer mit ihrer Propaganda.

Neonazis besichtigen Völkerschlachtdenkmal

16.

Juni
2017
Freitag

Einen Tag vor dem "Gebietsparteitag" der neonazistischen Kleinstpartei "Der III. Weg" versammeln sich nach eigenen Aussagen ca. 40 Neonazis am Völkerschlachtdenkmal zur Besichtigung. Anschließend wird nach eigenen Angaben mit einer Schweigeminute der Opfer des Aufstandes vom 17. Juni 1953 in der DDR gedacht.

Rassistische und rechte Schmierereien am Messegelände

18.

Februar
2017
Samstag

Unbekannte beschmieren Toilettentüren auf dem Messegelände mit einem Hakenkreuz, der Parole "Heil Hitler" und dem Schriftzug "Ein guter N**** ist ein toter N**** bzw. Ausländer". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im August 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können. 2015 und 2016 diente eine Halle des Messegeländes als Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete.

Neonazistische Schmierereien in Leipzig

12.

April
2017
Mittwoch

Unbekannte beschmieren in Leipzig eine Hauswand mit den Parolen "Sieg Heil" und "Heil Hitler" sowie einem Hakenkreuz. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im August 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuze auf Twitter veröffentlicht

26.

März
2017
Sonntag

Ein Twitter-User stellt fünf Bilder mit Hakenkreuzen ein. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im August 2017 eingestellt.

Vernichtungsphantasien gegenüber Muslimen auf Facebook

4.

Oktober
2016
Dienstag

Ein Facebook-User äußert sich mit den Worten "...es bleibt nur die physische vernichtung aller 4 mio. muslime ...“. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung wird im August 2017 eingestellt.

Stahlhelm mit Hakenkreuzen auf Trödelmarkt angeboten

29.

Juli
2017
Samstag

Auf einem Trödelmarkt bietet eine Person einen Stahlhelm an, auf welchem Hakenkreuze abgebildet sind. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im August 2017 eingestellt.

Rechte Schmiererein in Leipzig

30.

April
2017
Sonntag

Eine Person beschmiert eine Hauswand mit Hakenkreuzen und den Sprüchen "Merkel verrecke", "Syria verrecke" und "LWB Kanaken Verein". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im August 2017 eingestellt.