Neustadt-Neuschönefeld | chronik.LE

Neustadt-Neuschönefeld

Verschiede Sticker des rechten Spektrums im Leipziger Osten

10.

August
2019
Samstag

Im Leipziger Osten in der Hildegardstraße bringen unbekannte Sticker mit der Aufschrift "No Asyl" und "Political Correctness Kultur-Marxismus abschalten" an. In der Hildegardstraße setzte die Polizei Anfang Juli eine Abschiebung teils gewaltsam gegen den Protest solidarischer Menschen durch. Am 10. August findet dort ein Straßenfest statt, welches sich gegen Abschiebungen und für eine solidarisches Miteinander einsetzt.

Neonazis zeigen Hitlergruß am Stannebeinplatz

4.

Juli
2019
Donnerstag

An einem Kiosk am Stannebeinplatz steht um 23 Uhr eine Gruppe von vier Neonazis, die sich mit einem Hitlergruß verabschieden und dabei grölen.

Hitlergruß gegen antirassistische Demonstration im Leipziger Osten

10.

Juli
2019
Mittwoch

Am Rande einer Kundgebung, die zur Solidarität mit einem am 9. Juli abgeschobenen Syrer aufruft, zeigt ein 52-jähriger Mann den Hitlergruß in Richtung der Demonstrant_innen. Dies geschieht aus einer Gruppe dem Anschein nach betrunkener Männer, die sich in der Nähe der Demonstration positioniert und den Konflikt suchen. Gegen ihn wird nun wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

Rassistische Fahrkartenkontrolleure in Leipziger TRAM

28.

Mai
2019
Dienstag

Am Dienstag steigen gegen 13:30 Uhr drei Fahrkartenkontrolleure am Friedrich-List-Platz in die Straßenbahn der Linie 1. Einer der Kontrolleure geht direkt auf zwei Schwarze Personen zu und fängt ein Gespräch an, während seine Kollegen sich in der restlichen Bahn verteilen, um Fahrscheine zu kontrollieren. Nach kurzer Zeit bittet einer der zwei kontrollierten Fahrgäste, aussteigen zu dürfen. Der Kontrolleur schubst ihn gewalttätig zurück auf seinen Sitz. Währenddessen kontrolliert einer seiner zwei Kollegen einen anderen Schwarzen Fahrgast.

AfD-Plakatierer trägt Waffe in Waffenverbotszone

14.

Mai
2019
Dienstag

Im Rahmen des Kommunal- und Europawahlkampfes hängt die AfD auf der Leipziger Eisenbahnstraße Wahlplakate auf. Anwohner_innen beobachten zwei Männer beim Plakate aufhängen, wobei einer der Plakatierer deutlich sichtbar eine Schreckschusspistole trägt. Die daraufhin verständigte Polizei beschlagnahmt die Waffe kurz darauf und nimmt eine Anzeige auf.

Diffamierende Plakate gegen Grünen-Politiker

18.

April
2019
Donnerstag

An der Eisenbahnstraße hängen ungefähr sechs in Wildwestästhetik gehaltene Fahndungsaufrufe, die sich gegen den Politiker Jürgen Kasek richten. Dieser ist Kandidat der Grünen für die Stadtratswahl 2019. Dabei ist unter der Überschrift "Wanted" ein Bild von Kasek zu sehen. Darunter wird er als "Linksanwalt" bezeichnet, der sich "regelmäßig an Aktionen der ANTIFA (sic!) beteilige". Schließlich rufen die Autor*innen dazu auf, seine Plakate zu entfernen und zu zerstören, weil dies "straffrei" sei. Die DIN-A4-Blätter werden schnell entfernt.

Exotisches Leben auf der Eisenbahnstraße?

27.

Juli
2018
Freitag

Zwei junge Menschen, die nach eigenem Bekunden im Umfeld der Eisenbahnstraße wohnen, erstellen eine Art Modelabel. Über dieses Label bieten sie T-Shirts mit der Aufschrift "Eisnbhn" zum Verkauf an. Als Hintergrund der Entstehung wird auf der Website des Labels das "großartige Leben zwischen Hummus, Rabet und lauter Musik, die aus Autos schallt" beschrieben. Die Eisenbahnstraße wird als "anders, laut, bunt, wild exotisch, wohl auch gefährlich" beschrieben.

Rassistischer Angriff auf Kunden und Mitarbeiter von Fahrradladen

10.

April
2018
Dienstag

Am Dienstagabend wird ein Junge vor einem Fahrradladen im Leipziger Osten von einem vorbeifahrenden Mann rassistisch beleidigt und geschubst. Ein_e Mitarbeiter_in des Ladens greift ein und lenkt so die Aufmerksamkeit des Angreifers auf sich, welcher daraufhin auch jene*n Mitarbeiter_in bedroht. Der Mann ruft dabei: "Ihr scheiß Kanacken sollt euch alle aus Deutschland verpissen" sowie "Sieg Heil".

Sexistische Graffiti an Hausprojekt

20.

Februar
2018
Dienstag

An einem Hausprojekt im Leipziger Stadtteil Neustadt-Neuschönefeld werden nahe des Klingelschildes mehrere Tags angebracht. Aus diesen ist "Verpisst euch ihr Fotzen (aka Yuppie's")" sowie "Yuppie Fotzen" zu lesen. Die Tags sind offenbar gegen das Hausprojekt und seine Bewohner_innen gerichtet und sollen diese abwerten.

Aufkleber der Identitären Bewegung im Leipziger Osten angebracht

15.

Februar
2018
Donnerstag

Auf der Brücke zwischen den Leipziger Stadtteilen Neustadt-Neuschönefeld/Volkmarsdorf und Schönefeld werden mehrere Sticker der "Identitären Bewegung" angebracht. Auf diesen ist u.a. "Multikulti ist eine Lüge" zu lesen.