Regis-Breitingen

Haftraum in JSA Regis-Breitingen beschmiert

23.

Dezember
2020
Mittwoch

In der Jugendstrafanstalt Regis-Breitingen wird ein Haftraum mit den Schriftzügen "Scheiß Beamte", "Was macht ein Jude auf der Schaukel? Einen deutschen Scharfschützen ärgern", "Regis ist dumm, Regis ist dreck, eine kleine Bombe und Regis ist weg", "Acab" und "1312" beschmiert. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren gegen einen Tatverdächtigen wird eingestellt.

Haftraum mit neonazistischer Symbolik beschmiert

1.

Januar
2020
Mittwoch

Ein Jugendlicher, Insasse der Jugendstrafanstalt Regis-Breitingen, beschmiert seinen Haftraum mit Doppelsigrune und Hakenkreuzen. Dafür wird er wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zur Ableistung von 30 gemeinnützigen Arbeitsstunden und drei Gesprächsterminen bei der Jugendgerichtshilfe verurteilt.

Rassistische Beleidigung in Regis-Breitingen

3.

Februar
2021
Mittwoch

Ein DHL-Fahrer wird in Regis-Breitingen rassistisch beleidigt. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren gegen einen Tatverdächtigen wird eingestellt.

Hakenkreuze in Regis-Breitingen angebracht

21.

August
2020
Freitag

An einem Mehrfamilienhaus in Regis-Breitingen werden Hakenkreuze geschmiert. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren gegen einen männlichen Tatverdächtigen wird eingestellt.

T-Shirts mit rechtem Aufdruck bei Inhaftiertem gefunden

11.

Mai
2020
Montag

Bei der Kontrolle eines Haftraums werden zwei T-Shirts mit dem Aufdruck eines weißen Hakenkreuzes bzw. dem Aufdruck "S.H." festgestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Inhaftierter bringt Hakenkreuz in Zelle an

1.

Januar
2020
Mittwoch

Ein Gefangener bringt Hakenkreuze u.a. an den Wänden und am Bettgestell seiner Gefängniszelle an. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Neonazistische Schmierereien am Bahnhof Regis-Breitingen

25.

März
2020
Mittwoch

Am Bahnhof in Regis-Breitingen wird ein Hakenkreuz in ein Wartehäuschen geritzt und die Bahnhofstür mit einem Hakenkreuz und "Sieg Heil" beschmiert. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Beitrag mit Holcaustleugnung geteilt

20.

Februar
2019
Mittwoch

Ein Erwachsener teilt einen volksverhetzenden Beitrag. Wo genau ist nicht bekannt. Dafür wird er wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe in Höhe von 70 Tagessätzen verurteilt. Bei der Verurteilung wird das politische Motiv strafverschärfend berücksichtigt.

Neonazistische Parolen auf Stadionsitzen in Regis-Breitingen

13.

September
2019
Freitag

Unbekannte zerkratzen im Zeitraum zwischen 06.09. und 13.09.2019 Stühle im Stadion in Regis-Breitingen mit einem Hakenkreuz und dem Slogan "Heil Hitler". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Haftzelle in JVA Regis-Breitingen mit neonazistischen Symbolen beschmiert

14.

März
2019
Donnerstag

Ein Insasse beschmiert seine Haftzelle in der JVA Regis-Breitingen mit einem Hakenkreuz sowie einer Doppelsigrune. Das eingeleitete Ermittlungsvefahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt.