Zentrum

Rechte Schmierereien an der Uni-Mensa

13.

Oktober
2018
Samstag

In der Nacht vom 13. Oktober auf den 14. Oktober bemalen zwei circa 20 Jahre alte Männer mit gelben Wachsmalstiften die Litfaßsäule auf dem Platz vor der "Mensa am Park" der Universität Leipzig mit dem Logo der sogenannten "Identitären Bewegung". Die Männer bringen auch entsprechende Aufkleber an.

Erneut rassistischer Angriff am Hauptbahnhof

20.

September
2018
Donnerstag

Als ein Mann zum Telefonieren mit seinem Fahhrad vor dem Leipziger Hauptbahnhof anhält, kommt eine ca. 20 Jahre alte Frau auf ihn zu und sagt zu ihm: "Du darfst hier nicht so laut sprechen, weil du schwarz bist" und "Du darfst nicht in unserer Heimat bleiben." Der Mann antwortet darauf, dass er hier bleiben werde und an dem Ort lebe, an dem er möchte. Daraufhin bewegen sich vier ca. 30 Jahre alte Männer in dessen Richtung und werfen mit Bierflaschen nach ihm. Der Geschädigte versucht mit seinem Fahrrad zu fliehen, wird jedoch an seiner Umhängetasche festgehalten.

Rassistischer Angriff im Bahnhof

18.

Juli
2018
Mittwoch

Am Mittwoch gegen 17 Uhr wollen zwei Personen aus Syrien (15 und 20) mit dem Zug von Leipzig in Richtung Cottbus fahren. Ein 40-jähriger alkoholisierter Mann zeigt zuerst den Hitlergruß in Richtung der beiden, beleidigt sie und schlägt dem einen mit der flachen Hand ins Gesicht. Infolgedessen kommt es zu einer Rangelei. Als ein Geschädigter versucht, mit seinem Handy die Polizei zu rufen, tritt ihm der Angreifer dies aus der Hand, sodass es auf den Boden fällt und beschädigt wird. Daraufhin zückt der Angreifer ein Cuttermesser und bedroht die beiden.

Antizionistisches Graffiti am Augustusplatz

14.

Juli
2018
Samstag

An einen Fahrplan der LVB wird der Schriftzug "Anti Zion Area" angebracht. Damit wird suggeriert, dass es sich um einen Raum, welcher frei von Zionismus sei, handelt.

Rassistische Thesen im Museum Runde Ecke vorgestellt

17.

März
2018
Samstag

Im Rahmen der Buchmesse findet die Vorstellung des Buchs "10 Thesen für ein weltoffenes Deutschland" im Museum in der Runden Ecke statt. Autor_innen sind die als Bürgerrechtler_innen bekannt gewordenen Gunter Weißgerber, Richard Schröder und Eva Quistorp. Das Buch und auch seine Vorstellung strotzen dabei - entgegen seines Titels - vor rassistischen und pauschalisierenden Aussagen.

Neonazistische Schmierereien an der Leipziger Universität

29.

Januar
2018
Montag

An einer Mauer am Hauptcampus der Universität Leipzig in der Innenstadt werden zwei Graffiti angebracht. Diese sind ein SS-Symbol sowie ein Hakenkreuz. Innerhalb weniger Stunden werden die Graffiti übermalt und somit unkenntlich gemacht.