Rechte rufen Parolen in Paunsdorf

11.

August
2017
Freitag

Am Freitag Abend gegen 23.30 Uhr laufen 20-30 Personen durch die Goldsternstraße in Leipzig-Paunsdorf und rufen rassistische und neonazistische Parolen wie "Ausländer Raus", "Sieg Heil" und "Heil Hitler". In der Goldsternstraße befindet sich eine Unterkunft für Geflüchtete. Der Sicherheitsdienst verständigte die Polizei, welche bei ihrem Eintreffen die Personengruppe allerdings nicht mehr antrifft.

Filmreihe "stark ! behindert" vom Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V.

Film- und Diskussionsreihe zu Behinderung und Selbstbestimmung

Medien mögen Geschichten über Menschen mit Behinderung, die „trotz“ ihrer Behinderung das Leben „meistern“: studieren, arbeiten gehen, sich verlieben, begehren, eine Familie gründen, Musik machen, Kunst schaffen. Dass alles das mit, nicht „trotz“, Behinderung möglich ist, darauf möchte die Film- und Diskussionsreihe „stark ! behindert“ des Antidiskriminierungsbüros Sachsen e. V. aufmerksam machen. Sie wird an regelmäßigen Terminen im August und September in der naTo / Cinémathèque Leipzig e. V. statt finden und wir möchten Sie schon heute herzlich dazu einladen.

Neonazistische Graffiti in Liebertwolkwitz

16.

Juli
2017
Sonntag

Unbekannte sprühen in der Großpösnaer Straße in Liebertwolkwitz mehrere rechte Parolen an ein Trafohäuschen, einen Stromkasten und Verkehrszeichen. Neben den Parolen „FUCK ANTIFA“, „NAZI ZONE“, „88 NAZI ZONE“ wird auch ein Hakenkreuz angebracht. Das zuständige Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Vortrag "Alles dokumentiert, aber auch alles im Blick?" in Leisnig

Vortrag Leisnig 29.07.

Das Treibhaus Döbeln veranstaltet in Kooperation mit dem AJZ Leisnig einen Bildungs- und Aktionstag mit dem Namen aFAIRe. Wir beteiligen uns mit einem Vortrag mit dem Titel "Alles dokumentiert, aber auch alles im Blick?". Weitere Informationen zur Veranstaltung findet ihr auf der Homepage vom Treibhaus Döbeln sowie der Facebook-Veranstaltung.

Hakenkreuz an Schule in Eilenburg gesprüht

14.

Juli
2017
Freitag

Unbekannte Täter besprühen an einem Schulgebäude in Eilenburg mehrere Türen, die Fassade, sowie ein auf dem Gelände stehenden Container mit gelber Farbe. Mit der Sprühfarbe wird auch ein Hakenkreuz angebracht, sowie ein weiteres kleines Hakenkreuz mittels eines Markers an einer Seitentür.

Identitäre verkleben Schilder mit der Aufschrift "Terrorgefahr"

15.

April
2017
Samstag

Mitglieder des lokalen Ablegers der "Identitären Bewegung" bringen in der Leipziger Innenstadt an mehreren Stellen Schilder mit der Aufschrift "Achtung Terrorgefahr" an.

Identitäre verteilen Propaganda bei HTWK-Fest

14.

Juni
2017
Mittwoch

Der Leipziger Ableger der "Identitären Bewegung" hängt anlässlich der Festlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) Plakate in deren Räumlichkeiten auf. Auf diesen behaupten sie unter anderem, dass die Identitären für "0% Rassismus" stehen würden. Weiterhin werfen die Mitglieder Flyer aus dem Hochschulgebäude auf ein unten stattfindendes Fest.

Neonazistische Aufkleber in Grünau

4.

Juli
2017
Dienstag

In der Jupiterstraße in Grünau werden mehrere Aufkleber mit der Aufschrift "DEUTSCHE JUGEND WEHRT EUCH!" angebracht.

Pressemitteilung: Gezielte Angriffe gegen politische Gegner_innen im Landkreis Leipzig

Pressemitteilung 30.06.2017

Innerhalb weniger Tage sind im Landkreis Leipzig zwei gezielte rechte Anschläge auf politische Gegner_innen verübt wurden. So wurden in der Nacht vom 20. zum 21. Juni auf dem Areal der Alten Spitzenfabrik in Grimma mehrere Blumenkästen und der Briefkasten mit Beton gefüllt. In der Nacht vom 28. zum 29. Juni wurden die Vereinsräumlichkeiten von Bon Courage in Borna mit Steinen angegriffen. Dazu Steven Hummel, Pressesprecher der Dokumentationsplattform chronik.LE: „Beide Angriffe wurden gezielt ausgeführt.

Wegen "Machtverschiebung zugunsten des Höcke-Gauland-Flügels": Kreisrat der AfD im Landkreis Leipzig tritt aus Partei aus

14.

Juni
2017
Mittwoch

Seit der Kommunalwahl 2014 ist die AfD mit zwei Personen im Kreistag des Landkreises Leipzig vertreten. Einer der beiden Kreisräte, Bruno Stühmeier aus Bad Lausick, ist jetzt nach eigenen Angaben aus der Partei ausgetreten. Auch sein Mandat im Kreistag will er niederlegen. Über die Annahme dieses Antrags entscheidet das Parlament in seiner Sitzung am 14. Juni.