Rassistische Beleidigung in Mölkau

26.

Juli
2018
Donnerstag

Ein Iraker wird im Leipziger Stadtteil Mölkau rassistisch beleidigt. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren gegen zwei weibliche Tatverdächtige wird im September 2018 eingestellt.

Hitlergruß im Stadion in Taucha gezeigt

30.

August
2018
Donnerstag

Ein Erwachsener zeigt im Stadion in Taucha den Hitlergruß. Dafür wird er im September 2018 wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in drei tatmehrheitlichen Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 60 Tagessätzen verurteilt.

Fans verabschieden sich mit Hitlergruß und Sieg Heil

28.

Oktober
2018
Sonntag

An der Haltestelle Elsterpassage in Plagwitz warten vier ca. 30 Jahre alte RB-Fans gegen 23:45 Uhr auf die Straßenbahn. Kurz bevor die Bahn kommt, verabschiedet sich einer der Männer von der Gruppe. Er stoppt in der Mitte der Straße, hebt den Arm zum Hitlergruß und ruft: "Das ist unser Viertel! Sieg ...". Die Gruppe erwidert daraufhin "Heil".

Rechte Schmierereien an der Uni-Mensa

13.

Oktober
2018
Samstag

In der Nacht vom 13. Oktober auf den 14. Oktober bemalen zwei circa 20 Jahre alte Männer mit gelben Wachsmalstiften die Litfaßsäule auf dem Platz vor der "Mensa am Park" der Universität Leipzig mit dem Logo der sogenannten "Identitären Bewegung". Die Männer bringen auch entsprechende Aufkleber an.

Antizionistische Schmierereien am Adler

28.

Oktober
2018
Sonntag

Am Fahrtkartenautomat der LVB am Adler wird neben dem Slogan "Support Israel" die Antwort "It is the Worldterrorstaat!!!" (Schreibweise im Original) geschmiert. Daneben findet sich ein "Anti Zion". Ähnliche Schmierereien tauchten in der Vergangenheit bereits öfter im Leipziger Westen auf.

Rassistisches Gespräch in Straßenbahn

29.

Oktober
2018
Montag

Zwei ältere Frauen unterhalten sich gegen 8 Uhr in der Straßenbahnlinie 3 Richtung Hauptbahnhof. An der Haltestelle Friedrich-List-Platz, wo sich ein Verein zur Unterstützung von wohnungslosen Kindern und Jugendlichen befindet, wendet sich das Gespräch. Eine der beiden Frauen beschwert sich, dass für deutsche Kinder kein Geld da sei, Geflüchtete aber alles hinterhergeworfen bekämen. Die andere Frau stimmt ihr nickend zu. Im Verlauf des weiteren Gesprächs werden Geflüchtete als "Viehzeug" bezeichnet.

Gedenkdemonstration Reichspogromnacht

Demonstration 08.11.2018

Auch wir unterstützen die Gedenkdemonstration am 08. November 2018 in Leipzig. Nachfolgend dokumentieren wir den Ankündigungstext:

Antisemitische Markierung im Wohnumfeld

22.

September
2018
Samstag

An den Briefkasten einer jüdischen Familie in Leipzig wird ein Teil eines Stickers mit der Aufschrift "Jude" geklebt. Der Briefkasten befindet sich im Inneren eines Mehrfamilienhauses, das nicht öffentlich zugänglich ist.
Der Original-Sticker mit der Aufschrift "Leutzscher Juden" wurde von Fans des Leipziger Fußballvereins BSG Chemie Leipzig in Umlauf gebracht und wendet sich gegen die vielfach vorgebrachten antisemitischen Anfeindungen gegen den Verein und wendet die Diffamierung ins Positive.

Rechte Sticker an der Bautzner Straße

17.

Oktober
2018
Mittwoch

An der Haltestelle Bautzner Straße verkleben Unbekannte mehrere Aufkleber mit der Aufschrift "Jugendoffensive Leipzig" sowie der neonazistischen Kleinstpartei "Der III. Weg".