Neueste Aktualisierungen

Antisemitische und sexistische Graffiti in Connewitz

19.

August
2017
Samstag

In der Nacht von Freitag zu Samstag werden mehrere Hauswände in Connewitz mit israelfeindlichen, antisemitischen, antiamerikanischen und sexistischen Parolen beschmiert. Zu lesen ist unter anderem "FICK ISRAEL FICK DIE U.S.A." und "FREE GAZA", "Island = Faschos", "Israel did 9/11", "KILL TH U.S.A., "MERKEL DU FOTZE", "FUCK ISRAEL", "Zuwanderung stoppen" sowie "Antifa = Mainstream".

Antisemitische Graffiti auf der Eisenbahnstraße

12.

Oktober
2017
Donnerstag

Auf Eisenbahnstraße werden an einem in Renovierung befindlichen Ladengeschäft mehrere antisemitische Graffiti gesprüht. Über mehrere Schaufenster stehen die Worte „Jude“, „Rolex“, „Schindlers Liste“ und ein angedeuteter Davidstern. Gerade die Anbringung an ein Ladengeschäft erinnern an die Attacken und Boykott-Aufforderungen der Nationalsozialisten. Am 1.

Homosexuellenfeindliches Transparent bei Fußballspiel

7.

Mai
2017
Sonntag

Zum Stadtligaspiel der Herren zwischen dem KSC 1864 Leipzig und dem LSV Südwest brachten Fans des KSC ein Transparent mit homosexuellenfeindlichen Inhalt an. Das Transparent wurde an einem Wegweiser in der Albersdorfer Straße aufgehangen. Ihre künstlerische und sprachliche Finesse drückten die KSC-Fans mit der Aufschrift "Fuck Leipziger Schwulen Verein" aus, wobei sie "Fuck" sowie die Anfangsbuchstaben der folgenden drei Wörter rot hervorgehoben haben.

NS-Symbolik auf Flohmarkt verkauft

6.

November
2016
Sonntag

Ein Händler verkauft auf einem Flohmarkt Objekte mit eindeutiger NS-Symbolik. Dafür wird er im August 2017 zu einer Geldstrafe von 60 Tagessätzen verurteilt.

Betrunkener zeigt Hitlergruß und randaliert in Polizeiauto

4.

August
2017
Freitag

Ein 24-jähriger Betrunkener liegt in Leipzig-Eutritzsch regungslos auf der Straße. Als ein Polizist ihn anspricht und einen Rettungswagen ruft wird er ausfallend, ruft Nazi-Parolen und randalierte in einem Polizeiwagen. Der Betrunkene wird mit auf die Wache genommen und nach weiteren polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.Der Betrunkene muss sich nun wegen Widerstands gegen Polizeibeamte, der Verwendung verfassungsfeindlicher Organisationen, Beleidigung sowie Sachbeschädigung verantworten.

Identitären-Sticker am Westplatz

10.

Mai
2017
Mittwoch

Rings um den Westplatz in Leipzig sind Aufkleber der Identitären Bewegung aufgetaucht. Sie zeigen das von den Identitären verwendete Lambda.

Unterkunft für Asylsuchende in Wiedemar beworfen

30.

April
2016
Samstag

In Wiedemar wird die Unterkunft für Asylsuchende mit Altsanitärteilen beworfen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird im September 2016 eingestellt, obwohl der/die Täter bekannt sind.

Aufkleber der Identitären Bewegung an Bioladen

24.

August
2017
Donnerstag

An einem Bioladen in Leipzig-Lindenau wird ein Aufkleber der Identitären Bewegung angebracht auf welchem "Stopp! loading please wait... willst du wirklich warten? www.identitaere-bewegung.de" zu lesen ist.

Neonazis stören Antifa-Demo in Wurzen

2.

September
2017
Samstag

Am Rande einer antifaschistischen Demonstration in Wurzen kommt es zu Störaktionen und Übergriffen. Etwa 100 Neonazis versuchen immer wieder, an die rund 400 Demonstrant*innen heranzukommen, was durch die Polizei verhindert wird. Ansonsten lässt die mit über 700 Beamt*innen auftretende Polizei die teilweise vermummt auftretenden StörerInnen weitgehend gewähren.

Legida-Teilnehmer wirft Feuerwerkskörper auf Polizei und Gegendemonstranten

1.

Februar
2016
Montag

Ein Teilnehmer der Legida-Demonstration wirft aus dem Aufzug heraus Feuerwerkskörper in Richtung von Polizeibeamt*innen und Gegendemonstrant*innen. Er wird im August 2017 wegen vorsätzlicher Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion in Tateinheit mit versuchter gefährlicher Körperverletzung und mit vorsätzlichem unerlaubtem Umgang mit explosionsgefährdeten Stoffen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt. Die Vollstreckung ist auf Bewährung ausgesetzt. Außerdem trug er einen Feuerwerkskörper ohne CE-Kennzeichnung mit sich.