Ereignisse nach Themen

Ereignisse nach Themen

Razzia bei 68-Jährigem in Bad Düben wegen Hasskommentaren im Internet

14.

Juni
2018
Donnerstag

Im Rahmen einer bundesweiten Razzia gegen die Verbreitung von sogenannten Hasspostings im Internet wird auch in Bad Düben eine Wohnung durchsucht. Bei einem 68-jährigen Mann werden zwei Computer und andere Speichermedien beschlagnahmt. Laut LKA wird er beschuldigt, "auf einer Internetseite mit rechtsextremistischen Inhalten verbotene Kennzeichen unter einem Pseudonym veröffentlicht" und sich damit wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (§ 86a StGB) strafbar gemacht zu haben.

Neonazi-Graffitis in Delitzsch werden seit Jahren nicht entfernt

14.

Juni
2018
Donnerstag

In Delitzsch sind seit mehreren Jahren Nazi-Graffitis in der Unterführung der Dübener Straße zu sehen. Es sind die Aufschriften "88", "Div. Germania" und "Heil!" zu lesen. An einem Mehrfamilienhaus an der Ecke zur Eisenbahnstraße steht seit Beginn des Jahres der Schriftzug "Zona Fascista". Die Platzierungen sind gut einsehbar und beleuchtet, werden aber nicht entfernt.

Antisemitisches Graffiti in Connewitz

12.

Juni
2018
Dienstag

In der Hammerstraße in Connewitz wird in roter Farbe ein Davidstern angebracht, dessen Ecken mit weiterführenden Haken versehen sind, so dass sich Hakenkreuze in der Symbolik erkennen lassen. In diesem Sinne wird dort eine vermeintliche Gleichsetzung des Zionismus mit dem Nationalsozialismus vorgenommen.

Neonazis provozieren bei Gastspiel von Roter Stern Leipzig in Taucha

9.

Juni
2018
Samstag

Bei einem Auswärtsspiel des linken Fußballvereins Roter Stern Leipzig in Taucha provozieren etwa 20 Anhänger der SG Taucha 99 mit nationalsozialistischen Gesängen. Die augenscheinlich zum großen Teil minderjährigen Neonazis posieren außerhalb des Stadions mit schwarz-weiß-roter Fahne und skandieren unter anderem den in der Neonazi-Szene verbreiteten Spruch "Frei, sozial, national!".

Hakenkreuze in Beucha gesprüht

9.

Juni
2018
Samstag

Unbekannte sprühen im Gebiet der Bergkirche Beucha mit blauem und schwarzem Lack Hakenkreuze. Wie lange sie dort schon zu sehen sind, ist unbekannt. In gleicher Farbe sind im kompletten Dorfgebiet "LOK"-Schriftzüge angebracht.

Erneut antizionistische Tags in Plagwitz

8.

Juni
2018
Freitag

Unbekannte beschmieren einen Ticketautomaten an der Haltestelle Adler in Leipzig Plagwitz mit antizionistischen Tags.

Reichsflaggen auf Stromkästen gemalt

3.

Juni
2018
Sonntag

In der Nacht von Sonntag auf Montag werden an der Dieskaustraße Ecke Huttenstraße mehrere Stromkästen in der Nähe einer Schule schwarz-weiß-rot lackiert. Die Farben entsprechen der Reichsflagge und wurden von 1933 bis 1945 von den Nationalsozialisten zur Abgrenzung zur Flagge der Weimarer Republik verwendet.

Rassistischer Angriff in Delitzsch

31.

Mai
2018
Donnerstag

In Delitzsch greifen fünf junge Männer im Alter von ca. 15 bis 17 Jahren drei nicht-deutsche Jugendliche im Alter von 13, 14 und 15 Jahren an. Einer der Täter beleidigt die drei Geschädigten. In dessen Folge kommt es zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Dabei erleiden die drei Jugendlichen Verletzungen, zudem wird ihre Kleidung beschädigt. Die Polizei sucht nach den bisher unbekannten Tätern.

CDU-Stimmen für NPD-Mann in Oschatz

31.

Mai
2018
Donnerstag

In Oschatz schlägt die Mehrheit der CDU-Stadtratsfraktion den NPD-Stadtrat Uwe Bautze als ehrenamtlichen Richter, sogenannten Schöffen, an Sachsen Amts- und Landesgericht vor. Die Aufgabe eines Schöffen besteht darin am Gericht bei Verhandlungen mitzuwirken. Er steht dabei grundsätzlich gleichberechtigt neben dem Berufsrichter. Schöffen sollen ihr Rechtsempfinden und ihre Berufs- und Lebenserfahrung in die Rechtsprechung einbringen.

André Poggenburg spricht bei AfD-Kreisverband in Markkleeberg

31.

Mai
2018
Donnerstag

Der ehemalige Partei- und Fraktionsvorsitzende der AfD in Sachsen-Anhalt, André Poggenburg, spricht auf Einladung des AfD-Kreisverband Landkreis Leipzig in Markkleeberg. Die Veranstaltung trägt den Titel "Für Frieden und Demokratie - gegen Extremismus". Poggenburg fiel in der Vergangenheit immer wieder durch rassistische Äußerungen auf. So bezeichnete er Mitglieder der türkischen Gemeinde als "Kameltreiber" und "Kümmelhändler".