AfD

Ereignisse nach Themen

Identitären Banner an Leipziger Schule

16.

November
2018
Freitag

Am Wilhelm-Ostwald-Gymnasium in Leipzig-Lößnig wird ein Transparent mit der Aufschrift "Linken Lehrer in den Kaffee spucken. Identitäre Bewegung jetzt auch an deiner Schule." aufgehängt. Mit dem Transparent soll auf eine hippe und moderne Art und Weise vermeintlich linke Positionen an Schule diskreditiert werden. Als Korrektiv bietet sich hier die rechte "Identitäre Bewegung" an.

André Poggenburg spricht bei AfD-Kreisverband in Markkleeberg

31.

Mai
2018
Donnerstag

Der ehemalige Partei- und Fraktionsvorsitzende der AfD in Sachsen-Anhalt, André Poggenburg, spricht auf Einladung des AfD-Kreisverband Landkreis Leipzig in Markkleeberg. Die Veranstaltung trägt den Titel "Für Frieden und Demokratie - gegen Extremismus". Poggenburg fiel in der Vergangenheit immer wieder durch rassistische Äußerungen auf. So bezeichnete er Mitglieder der türkischen Gemeinde als "Kameltreiber" und "Kümmelhändler".

AfD-Demonstration in Torgau

25.

April
2018
Mittwoch

Am 25. April findet, von der AfD-Nordsachsen und dem sogenannten "Spektrum aufrechter Demokraten" (SAD) veranstaltet, eine angebliche Friedensdemonstration statt. Dabei wird Bezug auf das als Elbe Day bekannte Ereignis genommen, bei dem US-amerikanischen Soldaten und Angehörige der Roten Armee am 25.04.1945 in Torgau aufeinander trafen.

Standing-Ovation: AfD-Stadtrat beklatscht Poggenburgs rassistische Äußerungen

14.

Februar
2018
Mittwoch

Die AfD veranstaltet in Nenntmannsdorf (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) einen "politischen Aschermittwoch". Auf dieser Veranstaltung spricht auch der AfD-Landes- und Fraktionsvorsitzenden aus Sachsen-Anhalt André Poggenburg. In seiner Rede beleidigt er Türken als "Kümmelhändler" und "Kameltreiber", welche sich dahin scheren sollen, "wo sie hingehören, weit, weit, weit, hinter den Bosporus zu ihren Lehmhütten und Vielweibern. Hier haben sie nichts zu suchen und zu melden.“ Seine Rede wird u.a. mit den Rufen "Abschieben, Abschieben" begleitet.

AfD-Veranstaltung zu innerer Sicherheit in Rötha

8.

August
2017
Dienstag

Der Kreisverband der AfD im Landkreis Leipzig führt im Volkshaus Rötha eine Veranstaltung mit dem Titel "Innere Sicherheit: Frau Merkels erfüllter Schleusungstatbestand im Herbst 2015" durch. Die vermeintlich illegale Grenzöffnung im Herbst 2015 ist immer wieder Angriffspunkt von rechten Argumentationen. Themen wie die angebliche Islamisierung, "Überfremdung", kriminalisierung der Bundesregierung, aber auch Verschwörungstheorien ("Großer Austausch") werden unter Bezugnahme der Grenzöffnung diskutiert.

AfD soll Kirche helfen Sprachlosigkeit zu überwinden

17.

Januar
2018
Mittwoch

Die katholische Probstei St. Trinitatis Leipzig führt in ihren Räumlichkeiten eine "Winterseminar" durch. Erster Teil der wöchentlichen Veranstaltungsreihe ist ein "Seminar zum Analysieren und Überwinden von Sprachlosigkeit" mit dem Titel "Sprachlos? Kirche und Politik". Eingeladen sind neben Peter Hettlich (ehem. Bundestagsabgeordete von B90/Die Grünen) und Dr. Daniel Frank (Leiter des katholisches Büros Sachsens) der Grundsatzreferent der AfD Thüringen Dr. habil. Michael Henkel.

Ergebnisse der Bundestagswahl im Landkreis Leipzig

24.

September
2017
Sonntag

Bei der Bundestagswahl 2017 kommt die AfD im Landkreis Leipzig auf 26,9 Prozent der Zweitstimmen (2013: 6,4 Prozent). Die Partei liegt somit nur knapp unter ihrem Wert für Gesamt-Sachsen von 27,0 Prozent. (In diesem sind allerdings auch die Wahlkreise in den drei Großstädte enthalten, in denen die AfD schwächer als in den Landkreisen abgeschnitten hat, besonders Leipzig mit 12,9 bzw. 16 Prozent.)

Grimma: Gründung der "blauen Partei"

17.

September
2017
Sonntag

Grimma scheint ein beliebtes Pflaster für rechte Gruppierungen zu sein: Neben wiederholten Aufmärschen der selbsternannten »Bürgerbewegung Grimma« und der »Nein zum Heim«-Kampagne versuchte sich die AfD unter anderem durch die Eröffnung eines Bürger_innenbüros zu etablieren.

Ex-AfD-Vorsitzende Petry wirbt in Grimma für die "Blaue Wende"

29.

November
2017
Mittwoch

An einem "Diskussionsabend" der ehemaligen AfD-Vorsitzenden Frauke Petry im Grimmaer Rathaus nehmen am Mittwoch rund 200 Besucher*innen teil. Die Bundes- und Landtagsabgeordnete will mit der Veranstaltung ihr neues politische Projekt, das sogenannte "Bürgerforum Blaue Wende", vorstellen. Die damit verbundene "Blaue Partei" wurde am 17. September, kurz vor der Bundestagswahl, in Grimma gegründet. Unmittelbar nach dem Einzug der AfD in den Bundestag, bei der sie ihren Wahlkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge direkt gewann, verkündete Petry ihren Austritt aus der Partei.

AfD-Aufkleber an Bioladen in Lindenau

21.

September
2017
Donnerstag

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag werden an einem Bioladen in Leipzig-Lindenau zwei AfD-Aufkleber angebracht. Auf diesen ist "Linksterrorismus stoppen - AfD wählen" zu lesen. Ob die Aufkleber nach der am selben Tag stattfindenden Legida-Demonstration angebracht wurden lässt sich nur vermuten.