AfD

Ereignisse nach Themen

Jugendprojekt mit Hakenkreuzen und AfD-Schriftzügen beschmiert

4.

Juli
2020
Samstag

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird das Gelände des Jugendprojekts "Alte Spitzenfabrik - Dorf der Jugend" in Grimma mit verschiedenen Schriftzügen und Symbolen beschmiert. Mit silberner und schwarzer Farbe wird mehrfach der Schriftzug "AfD" angebracht. Weiterhin wird mindestens ein Hakenkreuz geschmiert. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Naunhofer AfD verstößt gegen Urheberpflicht und diffamiert politische Gegner_innen

2.

Juli
2020
Donnerstag

Auf der Facebook-Seite der AfD-Fraktion im Stadtrat Naunhof wird ein Beitrag der LVZ geteilt und damit die Bezahlschranke umgangen. Ein Facebook-User weißt die Fraktion auf den Verstoß gegen das Urheberrecht hin, die LVZ meldet sich ebenfalls bei der Fraktion. Die Seite der AfD ist daraufhin mehrere Stunden nicht abrufbar. Kurz darauf veröffentlicht sie einen Beitrag und benennt die LVZ und die Person welche auf die Urheberrechtsverletzung aufmerksam gemacht hatte als wahre Schuldige. Die aufmerksame Person wird dabei namentlich benannt.

Corona-Demonstration der AfD in Eilenburg

8.

Juni
2020
Montag

Die AfD veranstaltet in Eilenburg eine Demonstration. Diese steht unter dem Motto "Unsere Grundrechte sind nicht verhandelbar." Die Versammlung reiht sich in eine Serie von Demonstrationen der AfD im Landkreis Nordsachsen, die dort die Bewegung der Corona-Leugner_innen zu vereinnahmen sucht. Etwa dreißig Personen folgen dem Aufruf und ziehen mit Deutschland- und Sachsenfahnen durch die Stadt und singen die Nationalhymne. Durchgeführt wird die Veranstaltung von Harald Schulzensohn. Der AfD-Stadtrat Ferdinand Wiedeburg hält einen abschließenden Redebeitrag.

Oschatz AfD Corona

14.

Juni
2020
Sonntag

Die AfD kündigt einen familienfreundlichen Sonntagsspaziergang an. Dieser soll auf dem Oschatzer Neumarkt stattfinden. Die Veranstaltung reiht sich in eine Serie von Veranstaltungen der AfD im Landkreis Nordsachsen,,die dort die Bewegung der Corona-Leugner_innen zu vereinnahmen versuchtsucht.

Vertriebenen-Gedenken der AfD

20.

Juni
2020
Samstag

Die AfD gedenkt in Torgau angeblich "allen Opfern von Vertreibung, Verfolgung und Flucht durch Krieg." Das Gedenken fokussiert sich dabei jedoch ausschließlich auf die Perspektiven Vertriebener aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten. Zwei Frauen berichten dabei als Zeitzeuginnen von ihrer Flucht.
Anwesend sind außerdem die beiden organisierenden AfD-Landtagsabgeordneten Gudrun Petzold und Timo Schreyer, der AfD-Bundestagsabgeordnete Detlev Spangenberg sowie Claus Hörrmannals Vertreter des Sudetendeutschen Landesverband Sachsen e.V..

AfD Corona-Demonstration in Eilenburg

29.

Juni
2020
Montag

Die AfD veranstaltet in Eilenburg eine Kundgebung sowie Demonstration. Anlass sind die die Corona-Schutzmaßnahmen gegen die sich die Versammlung richtet. Angemeldet und geleitet wird die Versammlung vom AfD- Stadt- und Kreisrat Ferdinand Wiedeburg. Die Versammlung reiht sich in eine Serie von Demonstrationen der AfD im Landkreis Nordsachsen, die dort die Bewegung der Corona-Leugner_innen zu vereinnahmen versucht.

Marian Wendt (CDU) als Volksverräter beleidigt

7.

April
2018
Samstag

Der Torgauer Joachim Schreiber beleidigt den nordsächsischen CDU-Bundestagsabgeordneten Marian Wendt im Frühjahr 2018 mehrfach auf Facebook. Im ersten Fall kommentierte Schreiber zunächst einen Facebookbeitrag, in dem es um einen Auslandsbesuch Wendts in einem Flüchtlingslager im Libanon ging und beschimpft Wendt unter anderem als "Volksverräter".

AfD diffamiert Todesopfer rechter Gewalt

17.

Juni
2020
Mittwoch

Zur Stadtratssitzung wird ein Antrag mit dem Titel „Würdiges Gedenken an Todesopfer rechter Gewalt in Leipzig“ behandelt. Der ursprüngliche Antrag der Linksfraktion findet sich hier und wird im Stadtrat von der Abgeordneten Juliane Nagel vorgestellt. Für die CDU stellt Michael Weickert einen Änderungsantrag vor, welcher alle "Opfer politisch motivierter Gewalttaten" in den Fokus rücken soll.

Reinhard Jöricke wird auf Bornaer AfD-Fraktion ausgeschlossen

5.

September
2019
Donnerstag

Der erst vor wenigen Monaten gewählte Reinhard Jöricke wird aus der AfD-Fraktion im Bornaer Stadtrat ausgeschlossen. Grund ist ein Drohschreiben an den Geschäftsführer des DGB-Nordsachsen wenige Wochen zuvor. In diesem wollte er die Organisator_innen einer Veranstaltung "ewig in die Jagdgründe" schicken.

Bornaer Stadtrat Jöricke (AfD) tritt zurück

16.

Juni
2020
Dienstag

Laut LVZ ist der Bornaer Stadtrat Reinhard Jöricke zurückgetreten. Jöricke zog erst mit der letzten Kommunalwahl im Mai 2019 in den Stadtrat ein. Seine Nominierung als Kandidat war damals umstritten und wurde juristisch angefochten, da bezweifelt wurde, ob Jöricke tatsächlich in Borna wohne und damit in den Stadtrat wählbar sei.