Angriff

Ereignisse nach Themen

Neonazis zerstören Transparent an Wagenplatz

17.

November
2021
Mittwoch

Vier junge Neonazis nähern sich einem Wagenplatz im Leipziger Westen. Sie zerreisen ein Transparent mit politischem Inhalt, das dort am Zaun befestigt ist. Als sie entdeckt und angebrüllt werden, entfernen sie sich und flüchten mit zwei Kleinwagen.

Corona-Infizierter bespuckt Frauen und greift Jugendlichen an

12.

November
2021
Freitag

In der Nacht von Freitag auf Samstag findet in Leutzsch eine Party statt. An dieser nimmt auch ein mit Corona infizierter 36-jähriger teil. Dieser spuckt auf der Party Frauen an. Ob er von seiner Infektion wusste, ist nicht bekannt. Als ein 16-Jähriger eingreift, zückt der Angreifer ein Messer und verletzt den 16-Jährigen lebensbedrohlich. Der 36-Jährige trägt ebenfalls Verletzungen davon. Beide werden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Angriffe im Leipziger Süden nach Bürgerbewegung Leipzig Demo

8.

November
2021
Montag

Im Nachgang einer Versammlung der selbsternannten Bürgerbewegung Leipzig (BBL) 2021 in der Innenstadt werden mehrere jungen Teilnehmende des Gegenprotests brutal angegriffen.

Körperlicher Angriff am S-Bahnhof Plagwitz

2.

Oktober
2021
Samstag

Zwei Personen spazieren in der Nacht von Samstag auf Sonntag über den Fahrradweg am S-Bahnhof Plagwitz in Richtung Lindenau nach Hause. Beide Personen gehen etwa 50 Meter versetzt hintereinander und telefonieren miteinander. Als eine der beiden Personen die andere telefonisch fragt, was los sei, wird er aus einer ca. 15-köpfigen Gruppe am Wegesrand angemacht. Es kommt zum verbalen Konflikt, anschließend wird der Betroffene unvermittelt von einem der Unbekannten ins Gesicht geschlagen. Die zweite Person bemerkt die Eskalation und eilt zur Hilfe.

Rassistischer Angriff auf Bistro in der Dresdener Straße

28.

September
2021
Dienstag

Dienstagabend auf der Dresdner Straße: Der Anwohner eines Bistros brüllt lautstark rassistische Beleidigungen aus seinem Fenster. Er fordert die Betreiber_innen unter anderm auf "sich zu verpissen" und "ihr eigenes Land aufzubauen". Dabei wirft er unter anderem Müll aus seinem Fenster. In seiner Hand hält er dabei einen spitzen Gegenstand, der ein Messer oder ein Schraubenzieher sein könnte. Nachdem der Anwohner etwa zehn Minuten getobt hat, steigt er mit dem Gegenstand in seiner Hand aus dem Erdgeschossfenster und geht auf das Bistro zu.

Rassistischer Angriff in Leipzig

1.

April
2021
Donnerstag

Eine Person äußert einer anderen gegenüber die Worte "Mach du deine Arbeit und ich mache meine Arbeit, scheiß K*****". Danach packt der Täter die Person am Kragen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Körperverletzung wird eingestellt. Wo genau sich der Angriff ereignet, ist nicht öffentlich bekannt.

LINKEN-Büro in Wurzen angegriffen

2.

September
2021
Donnerstag

Am Donnerstagnachmittag wird bekannt, dass das Schaufenster am Büro der Partei "DIE LINKE" in Wurzen beschädigt wurde. Der Angriff hat sich zwischen Montagnachmittag und Donnerstag ereignet. In diesem Zeitraum war das Büro nicht besetzt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung gegen unbekannt. Nach Einschätzung des Kreisvorsitzenden der Partei muss der heftige Einschlag durch einen Stein verursacht worden sein, da das Fenster aus doppeltem Sicherheitsglas besteht. In dem Schaufenster hängt derzeit u.a. ein Plakat der Direktkandidatin der Partei zur Bundestagswahl.

Angriff auf linken Jugendlichen bei Geburtstagsfeier in Trebsen

24.

Juli
2021
Samstag

Bei einer Geburtstagsfeier in der Kleingartenanlage "Erholung" in Trebsen wird ein 16-Jähriger von zehn Jugendlichen, die der rechten Szene angehören, zusammengeschlagen. Er zieht sich dabei unter anderem Schwellungen im Gesicht und geprellte Rippen zu. Vor den Schlägen beschimpfen ihn die Angreifer, die ebenfalls bei der Feier zu Gast sind, als „Drecks-Juden“ und zwingen ihn, sein T-Shirt mit dem Slogan "Rassismus tötet" auszuziehen. Dieses wird zerrissen und verbrannt.

Neonazistische Parolen und Angriff im Palmengarten

5.

Juni
2021
Samstag

In der Nacht von Freitag zu Samstag rufen zwei junge Männer im Palmengarten in Leipzig laut neonazistische Parolen, unter anderem "Heil Hitler". Als sie von einigen Anwesenden zur Rede gestellt werden, greifen sie diese Personen mit Schlägen, Tritten und einer Kopfnuss an.

Lesbenfeindlicher Angriff in Gohliser Kleingartenanlage

23.

Mai
2021
Sonntag

Eine Person fährt mit dem Fahrrad und einem Kinderanhänger durch die Kleingartenanlage "Volksgesundung" in Gohlis-Süd. Als sie zwei Spaziergänger_innen bittet, überholen zu dürfen, kommt es zum verbalen Schlagabtausch. Die beiden äußern, dass dort Fahrradfahren nicht erlaubt sei. Deswegen haut eine der Personen der Fahrradfahrerin beim Vorbeifahren mit dem Regenschirm auf den Anhänger. Als diese daraufhin bremst und auf die Beschädigung ihres Eigentums hinweist, greift die zweite Person ein und hält die das Fahrrad am Lenker fest.