Angriff | chronik.LE

Angriff

Ereignisse nach Themen

Neonazi mit Kampfhund drangsaliert Person

18.

November
2020
Mittwoch

Ein sichtbar der Neonaziszene zuzuordnender Mann fährt mit einer Frau und einem Kampfhund in der Tramlinie 4 nach Stötteritz. Noch in der Tram fängt er an eine ihm offenbar missliebige Person zu bepöbeln und zu bedrohen, da diese seinen Hund angestarrt habe. Neben dem Ausspruch "Ey, guck meinen Hund nicht so an" beschwert er sich darüber, dass es in Deutschland nur noch "Lappen" gäbe. Anschließend kippt er Bier über die Person und verfehlt deren Kopf nur knapp, als er mit der Bierdose nach ihrem Kopf wirft.

Rassistisch motivierter Eierwurf in Wurzen

4.

Mai
2020
Montag

In Wurzen wird ein "syrischer Staatsangehöriger" mit einem Ei beworfen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Bedrohung gegen drei Tatverdächtige wird eingestellt.

Farbangriff auf WG und zwei Busse

28.

November
2020
Samstag

In der Nacht von Samstag auf Sonntag sind mehrere Objekte in der Kippenbergstraße Ziel einer Farbeattacke. Mit weißer Farbe werden zwei Wohnmobile, die alternativen Personen zugeordnet werden können, großflächig zugesprüht. Zudem wird die Schaufensterscheibe eines WG-Wohnzimmers ebenfalls in weiß eingefärbt.

Angriff auf politische_n Gegner_in

31.

Juli
2020
Freitag

Zwei Erwachsene schlagen in Leipzig eine_n politische_n Gegner_in zusammen. Dafür werden sie wegen gefährlicher Körperverletzung jeweils zu einer Freiheitsstrafe in Höhe von zehn bzw. elf Monaten, ausgesetzt zur Bewährung, verurteilt.

Neonazistische Parolen und Angriff auf Fockeberg

25.

September
2020
Freitag

Auf dem Fockeberg hält sich eine große Gruppe Jugendlicher auf. Aus der Gruppe werden verschiedenste rassistische, sexistische und antisemitische Äußerungen gerufen. Als eine kleinere Gruppe sie daraufhin anspricht und dies problematisiert, reagieren viele der Jugendlichen mit Drohungen und Pöbeleien.
Daraufhin entschließt sich die kleinere Gruppe zu gehen. Dabei werden sie von ca. 15 Personen mit Flaschen und weiteren Gegenständen beworfen.

Steinwürfe auf linke Kneipe in Plagwitz

15.

September
2020
Dienstag

Bei der linken Bar Doktor Bersi auf der Zschocherschen Straße in Plagwitz wird in der Nacht zu Dienstag das Schaufenster mit mehreren Steinen eingeworfen. Anlass ist vermutlich ein Schild hinter dem Schaufenster, das sich für die Solidarität mit Geflüchteten ausspricht. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf
4.000 bis 5.000€.

Rassistischer Angriff in Oschatz

8.

August
2018
Mittwoch

Ein Erwachsener schlägt in Oschatz einen "Geschädigten mit Migrationshintergrund mit der Faust" und beleidigt ihn rassistisch. Dafür wird er wegen Körperverletzung in Tateinheit mit Beleidigung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe in Höhe von sechs Monaten verurteilt. Die Strafe ist zur Bewährung ausgesetzt.
Ob der Angriff im Zusammenhang mit einem weiteren rassistischen Angriff am selben Tag in Oschatz steht ist nicht bekannt.

Neonazi greift in den Straßenverkehr ein, belästigt Fahrgäste und ruft »Sieg Heil«

24.

Juli
2020
Freitag

Ein 32-Jähriger Neonazi begeht am Freitagabend in Zeitz eine Körperverletzung. Im Zug nach Leipzig belästigt er mehrere Fahrgäste und zieht kurz vor dem Hauptbahnhof die Notbremse. Er beleidigt weiterhin die am Bahnhof wartende Polizei, ruft »Sieg Heil« und hindert eine Straßenbahn an der Weiterfahrt. Der durch die Polizei durchgeführte Atemalkoholtest ergibt knapp zwei Promille.

Frau wegen Kopftuch angegriffen

30.

April
2020
Donnerstag

In der Nähe der Geflüchtetenunterkunft in der Grünauer Liliensteinstraße wird eine Frau von einer ihr unbekannten Frau angegriffen. Sie zieht ihr das Kopftuch weg, schlägt ihr ins Gesicht, beschimpft und bespuckt sie.

NDK in Wurzen erneut angegriffen

26.

Juni
2020
Freitag

In der Nacht vom Freitag zu Samstag betreten zwei dunkel gekleidete Personen das Grundstück vom Netzwerk für Demokratische Kultur in Wurzen. Einer der beiden zerstört mit dem vor dem Haus befindlichen Fahrradständer zwei Fenster. Wegen wiederholter Zerstörung am Haus angebrachte Kameras filmen den Angriff. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500€. Das NDK bittet in einer Pressemitteilung um Spenden, um die zerstörten Fenster zu ersetzen.