Angriff

Ereignisse nach Themen

Angriff auf Vereinhaus von Vive le Courage (Mügeln)

12.

Juni
2010
Samstag

Am späten Abend versammeln sich mehrere Nazis nahe dem Vereinsgebäude des Vereins Vive le Courage e.V.. Es wurden zuerst neonazistische Parolen gerufen und anschließend das Objekt mit Pyrotechnik angegriffen. Zum Zeitpunkt des Angriffs befand sich keine Personen in den Vereinsräumlichkeiten.

Übergriffe von Neonazis zum Stadtfest (Mügeln)

16.

August
2008
Samstag

Während des Stadtfestes in Mügeln beschimpfen Nazis einen Mann als „Scheiß Inder“. Als er die Täter zur Rede stellen will, kommt es zu Handgreiflichkeiten.

Am gleichen Abend wird ein Jugendlicher auf Grund der Aufschrift „No Nazis“ auf seinem Pullover, von mehreren Leuten bepöbelt. Auf seinem Heimweg bedroht ihn ein Neonazi und bespuckt seinen Pullover.

Mehrere Übergriffe von Neonazis in Mügeln

1.

Mai
2008
Donnerstag

In einer Gartensparte in Mügeln werden mehrere Jugendliche von Nazis angepöbelt und anschließend tätlich angegriffen. Ebenso attackierten drei Nazis einen jungen Mann, dem sie im Gesichtsbereich eine Platzwunde zufügten.

Mügeln: Mehrere Übergriffe auf Jugendliche durch Neonazis

2.

Juni
2011
Donnerstag

Zu Christi Himmelfahrt griffen Neonazis mehrere nicht-rechte Jugendliche in Mügeln an.

Bereits am späten Nachmittag wurde eine Jugendliche, die mit ihrem Hund spazieren ging, mit pyrotechnischen Erzeugnissen beworfen.

Oschatz: Obdachloser stirbt nach brutalem Angriff - Hinweise auf rechtes Tatmotiv

27.

Mai
2011
Freitag

Am 27. Mai wurde der Wohnungslose André K. am Oschatzer Südbahnhof von drei Männern so brutal zusammengeschlagen, dass er wenige Tage später, am 1. Juni, seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus erlag. Mit Tritten und Schlägen hätten die ortsansässigen Täter ihrem Opfer massive Verletzungen am Kopf zugefügt.

Wieder Neonazis in Lindenau: Angriffe und eingeschlagene Scheiben im Leipziger Westen

28.

Mai
2011
Samstag

Am zweiten Wochenende in Folge griffen Neonazis in Lindenau Menschen und Kultureinrichtungen an. Anwohner_innen berichten, dass es sich dabei um gezielte Angriffe gehandelt habe.

Nazis schlagen erneut zu: Angriff in Plagwitz-Lindau

27.

Mai
2011
Freitag

In der Nacht zu Samstag gab es erneut einen Angriff von Nazis in Plagwitz-Lindenau. Etwa zehn Nazis wollten in den Club "Elipamanoke" in der Zschocherschen Straße. Bekleidet waren sie mehrheitlich mit T-Shirts, auf denen das Wort "Nationalist" prangte. Dort wurde ihnen jedoch der Zugang verwehrt. Aus Ärger über das Hausverbot beklebten sie die Scheiben des Clubs mit Aufklebern der NPD. Besucher_innen, die vor dem Eingang standen, wurden angepöbelt und beschimpft.

Kundgebung von NPD und "Freies Netz" in Geithain

13.

August
2011
Samstag

Bei einer Kundgebung im Geithainer Henning-Frenzel-Stadion haben sich etwa 120 Neonazis zum "Tag der Identität" versammelt. Die Veranstaltung sollte ursprünglich im Bürgerhaus Geithain stattfinden.

Anmeldung und "Rechtskampf"

Neonazis am NPD-Zentrum: mehrere Angriffe auf Personen und Kunsträume in Lindenau

20.

Mai
2011
Freitag

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu mehreren gewalttätigen Übergriffen im Leipziger Stadtteil Lindenau. Eine Gruppe von zwanzig vermummten Neonazis sammelte sich nach Augenzeug_innen-Berichten erst an einer Tankstelle in der Lützner Straße und attackierte dann gegen Mitternacht mehrere Besucher_innen von Veranstaltungen und Partys, die im Rahmen des "6. Kunstraumtags Lindenow“ im Stadtteil unterwegs waren.

Frage nach Zigarette - Neonazis attackieren jungen Mann

29.

August
2010
Sonntag

In den frühen Morgenstunden geriet ein junger Mann auf dem Nachhauseweg von einer Party ungewollt in eine Gruppe junger Neonazis. Die Situation unterschätzend fragte er die Personen der Gruppe nach einer Zigarette. Nachdem diese ihm jedoch mit vorlauten Antworten begegneten, machte der junge Mann beim Weggehen eine Bemerkung, in der er die Gruppe darauf hinwies, doch an dem Tag keine nationalistischen Parolen mehr zu grölen. Mehrere Personen aus der Gruppe verfolgten daraufhin den jungen Mann. Die Nacheilenden holten den Mann ein und rissen ihm die Brille herunter.