Angriff

Ereignisse nach Themen

Razzia bei drei Mitgliedern der "Terror Crew Muldental"

13.

August
2013
Dienstag

Am 13.08.2013 fanden im Umland von Leipzig sowie in Bitterfeld-Wolfen (Sachsen-Anhalt) Razzien bei drei mutmaßlichen Mitgliedern (alle 23 Jahre) der gewaltbereiten Neonazi-Gang "Terror Crew Muldental" (TCM) statt. Anlass der Durchsuchungen, bei denen Speichermedien und Bekleidung sichergestellt wurden, war laut einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft Dresden und des Operativen Abwehrzentrums (OAZ) eine Schlägerei am 9. Mai 2013 in Bennewitz bei Wurzen. Dabei sollen die drei Tatverdächtgen sieben Menschen verletzt haben. Festnahmen gab es jedoch bisher keine.

Lausen: Angriff auf Fans von Roter Stern Leipzig

14.

Juni
2013
Freitag

Am Abend des 14. Juni wurden Fans und die Volksport-Mannschaft von Roter Stern Leipzig (RSL) von etwa 20 Personen angegriffen.

Geithain: Nazi-Angriff und Provokationen während des "Tages der Vielfalt"

16.

Juni
2013
Sonntag

Am 15.06. fand in Geithain der zweite "Tag der Vielfalt" statt. Beim Abbau des Veranstaltungsequipments wurde ein Mitglied der "Initiative für ein weltoffenes Geithain" gegen ein Uhr nachts von einem stadtbekannten Neonazi angegriffen.

Gewalttätiger Übergriff im Hauptbahnhof

5.

Januar
2013
Samstag

Im Leipziger Hauptbahnhof soll gegen 21:30 Uhr ein 23-Jähriger eine nicht-rechte Person angegriffen und danach in Richtung Schwanenteich geflohen sein, wobei er mehrfach die Parole "Sieg Heil" rief.

Der Angreifer soll den Betroffenen an den Haaren durch die Osthalle geschleift und Verletzungen am Gesicht zugefügt haben. Als Passant_innen eingriffen, zeigte der Täter diesen den Hitlergruß.

Erneut rassistischer Übergriff am Wilhelm-Leuschner-Platz

12.

Mai
2013
Sonntag

Am frühen Sonntagmorgen gegen 05.35 Uhr kam es an der Straßenbahnhaltestelle Wilhelm-Leuschner-Platz zu einem diskriminierenden Übergriff. Zwei junge Männer beleidigten einen Passanten auf rassistische Weise, bedrängten und schubsten ihn. Einer Person, die den Betroffenen unterstützen wollte und verbal intervenierte, schlugen die Angreifer mehrmals ins Gesicht. Dieser setzte sich daraufhin mit Pfefferspray zur Wehr. Die herbeigerufene Polizei konnte die Täter stellen. Jedoch hatten die Angegriffenen inzwischen den Ort des Geschehens verlassen.

Nazis greifen Konzertbesucher an (Wurzen)

19.

Dezember
2012
Mittwoch

Nach einem Konzert im Bürger_innenzentrum D5 wurde ein 18-jähriger Konzertbesucher von mutmaßlichen Neonazis angegriffen.

Auf dem Heimweg begegnete er einem blauen VW-Golf. Als die vier Fahrzeuginsass/innen den 18-Jährigen sahen, wendeten sie und hielten neben ihm. Anschließend stieg der vermummte Beifahrer aus, beleidigte den Betroffenen als "Eh, du Zecke!" und griff ihn an.

Angriff auf nicht-rechten Jugendlichen (Bennewitz)

21.

August
2012
Dienstag

Im Jugendhaus in Bennewitz (bei Wurzen) wurde ein 15-jähriger, nicht-rechter Jugendlicher von einem 17-Jährigen Neonazi ins Gesicht geschlagen. Die Polizei, die im Nachgang verständigt wurde nahm noch vor Ort die Personendaten des Täters, der Zeug_innen sowie des Betroffenen auf.

Gewalttätiger Neonazis-Angriff auf Personengruppe

28.

Dezember
2006
Donnerstag

Kurz nach Mitternacht wurden in der Geithainer Eisenbahnstraße neun Personen von einer offensichtlich der neonazistischen Szene zuzuordnenden Gruppe von 21 Personen angegriffen. Die Angegriffenen wurden angestoßen, getreten und geschlagen.

Angriff auf Kinder- und Jugendclub in Schkeuditz

28.

März
2010
Sonntag

In der Nacht zu Sonntag wurde der Kinder- und Jugendtreff "Neue Welle" von Unbekannten attackiert. Aufgrund von weiteren Vorfällen im Vorfeld werden Neonazis hinter dem Angriff vermutet.

Eilenburg: Nazis greifen Weihnachtsfeier des FC Sachsen an

27.

Dezember
2007
Donnerstag

Zweieinhalb Wochen nach einem brutalen Angriff auf eine Weihnachtsfeier von Anhänger_innen der Fangruppierung "Diablos" mit Familienmitgliedern und Freund_innen durch 50 vermummte Personen griffen in Eilenburg erneut mehrere vermummte und bewaffnete Personen eine Weihnachtsfeier des FC Sachsen Leipzig an.