Anschlag

Ereignisse nach Themen

Rückmarsdorf: Versuchter Brandanschlag auf Erstaufnahmeeinrichtung

9.

Juni
2016
Donnerstag

Der Sanitärtrakt der Erstaufnahmeinrichtung für Geflüchtete in Leipzig-Rückmarsdorf besteht aus Containern. Durch diesen Container schlägt eine Unbekannte Person ein faustgroßes Loch und zündete durch diese Öffnung eine Toilettenpapierrolle in der Toilettenbox an. Das Feuer erlischt von selbst, sodass keine Person verletzt wurde und nur ein geringer Sachschaden entstand.

Böllerwurf auf Menschen vor Ladenprojekt

3.

August
2017
Donnerstag

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag werden aus einem Haus heraus zunächst Eier auf eine Menschenmenge geworfen, die sich vor einem Ladenprojekt auf der Leipziger Eisenbahnstraße aufhält. Wenig später wirft eine unbekannte Person aus dem selben Haus einen offenbar sehr starken Böller in Richtung der Gruppe. Nach dem sehr lauten Knall schrie eine Person mit einer männlich klingenden Stimme noch etwas Unverständliches.

Massive Sachbeschädigung an Pension

23.

April
2016
Samstag

An einer Pension in Colditz werden in der Nacht von Freitag zu Samstag drei Böller an den Fenstern angebracht. Durch die Böller wird ein Fenster zerstört.
Die Pension ist bereits in den Jahren zu vor immer wieder Angriffsziel lokaler Neonazis. Der Besitzer stellt sich seit Jahren gegen die lokale Neonazisszene und sieht sich immer wieder Angriffen und Bedrohungen gegen sich und seine Pension ausgesetzt.

Erneuter Anschlag auf zukünftige Unterkunft für Asylsuchende in Lobstädt

25.

Februar
2016
Donnerstag

In der Nacht zu Donnerstag attackieren unbekannte TäterInnen gegen 1.40 Uhr mit Steinen eine geplante Unterkunft für Asylsuchende im Neukieritzscher Ortsteil Lobstädt. Dabei werden nach Angaben des Operativen Abwehrzentrums (OAZ) der Polizei vier Fenster und eine Türglasscheibe beschädigt. Außerdem wird in oder an dem Gebäude in der Lobstädter Straße 41 eine chemische Substanz ausgeschüttet, die einen übelriechenden Geruch erzeugt. Es wird von einem Gesamtsachschaden von 1000€ ausgegangen.

Die Ermittlungen der Polizei zu diesem Anschlag werden im Mai 2016 ergebnislos eingestellt.

Wurzen: Angriff auf Wohnung von Geflüchteten

15.

Januar
2017
Sonntag

In der Nacht zum Sonntag wird gegen drei Uhr morgens eine Wohnung in Wurzen angegriffen, in der vier Geflüchtete aus Eritrea leben. Mehrere unbekannte Täter treten und schlagen gegen Fenster und die Wohnungstür. Mit einem Verkehrsschild zerstören sie Scheiben der Wohnung und werfen im Anschluss einen Feuerwerkskörper auf das Bett eines Geflüchteten. Zwar gerät durch den Böller ein Kopfkissen in Brand, aber niemand wird verletzt.

Scheiben von Geflüchteten-Wohnung in Wurzen eingeworfen

30.

September
2016
Freitag

Am Freitagabend wurde die Scheibe einer Wohnung von Geflüchteten in der Wurzener Bahnhofstraße eingeworfen. Die Wohnung befindet sich im Erdgeschoss, hier lebt eine Familie mit 4 Kindern.

Scheiben D5 eingeworfen

27.

August
2016
Samstag

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden mehrere Fensterscheiben des Kultur- und Bürger_innenzentrums D5 durch Unbekannte zerstört. Zeug_innen hatten in der Nacht gegen 3 Uhr Lärm auf dem Domplatz gehört, u.a. durch Böller-Explosionen, und mindesten drei Personen weglaufen sehen. Insgesamt wurden fünf Fensterscheiben im Erdgeschoss zerstört. Ermittler der Polizei stellten am Samstag morgen Reste eines Knallkörpers sicher.
Das D5 ist der Sitz des Netzwerks für Demokratische Kultur e.V. (NDK). Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro.

Steinwurf gegen Asylunterkunft

29.

Januar
2016
Freitag

Gegen das Asylbewerberheim im Grimmaer Orstteil Bahren wurden in der Nacht von Freitag zu Samstag gegen 23 Uhr Schottersteine geworfen. Ziel waren mehrere Fenster eines Raumes der Unterkunft Die Bewohner_innen befanden sich zu dem Zeitpunkt in einem Nebenraum und vernahmen lediglich dumpfe Geräusche. Die Schäden am Fenster wurden erst am nächsten Tag bemerkt. Insgesamt wurden zehn Einschläge, darunter drei gegen ein Fenster gezählt. Durch die Steinwürfe entstanden an den Scheiben Einschläge und Risse. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Erneute Attacke auf Linke-Abgeordnetenbüro in Delitzsch

2.

Oktober
2016
Sonntag

In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte die Schaufensterscheiben des Bürger_innen-Büros der Linke-Landtagsabgeordneten Luise Neuhaus-Wartenberg in Delitzsch mit faustgroßen Pflastersteinen eingeworfen. Laut MDR handelte es sich um den fünften Anschlag dieser Art auf das Abgeordnetenbüro in den vergangenen zwei Jahren. Zuletzt wurden hier im März die Scheiben eingeschlagen.

Attacke auf Linken-Abgeordnetenbüro linXXnet am Connewitzer Kreuz

3.

Oktober
2016
Montag

In der Nacht zum Montag, dem diesjährigen Tag der deutschen Einheit, haben Unbekannte das linXXnet, das offene Abgeordneten- und Projektebüro der Partei Die Linke im Stadtteil Connewitz, attackiert. Die Täter/innen haben eine großformatige Schaufensterscheibe an der Bornaischen Straße mit einem unbekannten Gegenstand eingeschlagen.