Anti-Antifa | chronik.LE

Anti-Antifa

Ereignisse nach Themen

Delitzsch: Nazis verhöhnen im Internet Opfer rechter Gewalt

6.

Januar
2010
Mittwoch

Zum wiederholten Male werden Opfer rechter Gewalt auf der Nazi-Plattform "Aktionsbüro Nordsachsen" verhöhnt, beleidigt und bedroht. Der unter dem Pseudonym "Sibelius" veröffentlichte Text bezieht sich auf einen namentlich genannten jungen Mann aus Delitzsch, der bereits mehrfach durch Delitzscher Neonazis massiv bedroht und angegriffen wurde. Das Opfer, welches auf Grund der andauernden massiven Bedrohungen Delitzsch als Wohnort verlassen hat, wird als eine Marionette der Partei "Die Linke" bezeichnet.

Mügeln: Nazi-Aufkleber-Welle

19.

April
2009
Sonntag

Am 19. April und den darauffolgenden Tagen sind etliche Nazi-Aufkleber in Mügeln entdeckt worden. Im nördlichen Teil Mügelns klebten etwa 50 NPD-Aufkleber, welche sofort entfernt wurden. Gegenüber der Mügelner Goetheschule wurde ein Naziaufkleber mit der Aufschrift „Antifagruppen zerschlagen“ entdeckt. Der Aufkleber hat in etwa die Größe eines DIN A4-Blattes.

Delitzsch: Neonazis bedrohen Person im Internet

21.

Oktober
2009
Mittwoch

Unter der Überschrift "Inszenierte Rechtsgefahr in Delitzsch" bedroht das Internetprotal "Aktionsbüro Nordsachsen" eine Person aus Delitzsch. Es wurden Informationen veröffentlicht, die bis in die Privatsphäre des Betroffenen reichen. Neben vollständigem Namen, Adresse und Arbeitsstelle beschrieb der sich selbst "Donald" nennende Autor des Artikels angebliche Freizeitaktivitäten und Informationen über eine Beziehung, inclusive Beleidigungen und Verleumdungen des Betroffenen. Der Artikel endet mit den Worten: "Wer mit dem Feuer spielt, der kann sich leicht verbrennen.