Antisemitismus

Ereignisse nach Themen

"Anti-Zion"-Schmierereien in Leipzig-Kleinzschocher

2.

Januar
2018
Dienstag

An mehrere Stellen im Leipziger Stadtteil Kleinzschocher, u.a. an der Haltestelle Schwartzestraße, sind Schmierereien mit den Worten "Anti-Zion" aufgetaucht.

Neukieritzsch: Wahlplakat mit Davidstern beschmiert

29.

August
2017
Dienstag

Ein Wahlplakat der Partei Die Linke wird in Neukiritzsch (Landkreis Leipzg) mit einem Davidstern beschmiert. Der Davidstern ist ein Symbol Israels bzw. des Judentums.

Neulich in Leipzig: Antisemitischer Sprechchor bei Fußballspiel

29.

Juli
2017
Samstag

Während des Stadtderbys zwischen der BSG Chemie Leipzig und Lok Leipzig skandiert eine Gruppe von Lok-Fans das so genannte »U-Bahnlied«.

In dem Gesang wird sich positiv auf die Vernichtung von Jüdinnen und Juden und anderer durch die Nazis verfolgten Gruppen im Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz bezogen.

Rackwitz: Antisemitische Schmiererei über Chemie-Leipzig-Graffiti

21.

Juli
2017
Freitag

Unbekannte bringen in Rackwitz antisemitische Schmiererein auf einem Graffiti des Fußballvereins Chemie Leipzig an. Sie kommentieren das Graffiti mit "JDN CHM" (= Juden Chemie) sowie einem Davidstern. Zudem hinterlassen sie den sexistischen und frauenfeindlichen Schriftzug "Ihr Fotzen".

Antisemitische Sticker in Rackwitz

17.

April
2017
Montag

Unbekannte kleben in Rackwitz mehrere antisemitische Sticker. Auf diesen ist "JDN CHM (= Juden Chemnie) sowie ein verfremdetes Logo des Fußballvereins zu sehen.

Pöbeleien und Bedrohung an Gedenkort in der Josephstraße

27.

Oktober
2017
Freitag

Am Freitagabend uriniert ein Mann gegen 20 Uhr auf das Gelände des öffentlichen Gedenkorts Josephstraße 7. Als er von einer Augenzeugin darauf angesprochen wird, reagiert er aggressiv und ausfällig, u.a. mit frauenfeindlichen Äußerungen. Als ihn daraufhin mehrere Personen zur Rede stellen wollen, zieht er ein Messer und bedroht diese. Zudem ruft er nun auch rassistische und antisemitische Parolen.

Antisemitische Parolen in Schleußig

2.

September
2017
Samstag

Am Samstag vormittag schreit ein Mann auf dem Hinterhof in der Brockhausstraße laut herum. Unter anderem soll er „Judenpack nach Auschwitz-Birkenau!“ gerufen haben.

Antisemitisches Graffiti in Leipzig-Mockau

17.

Dezember
2017
Sonntag

An der Kreuzung Gontardweg/Mockauer Straße ist der Graffiti-Schriftzug "Juden-BSG" angebracht. Daneben sind mehrere Graffiti die auf den Fußballverein Lokomotive Leipzig hinweisen.

Erneuter Angriff auf Wohnung von Geflüchteten in Wurzen

14.

Dezember
2017
Donnerstag

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag gegen 2 Uhr wird die Wohnung eines Geflüchteten aus Eritrea in der Wurzener Schillerstraße angegriffen. Die Täter werfen drei Pflastersteine durch ein Fenster in die Wohnung und verletzen dadurch einen Freund des Bewohners. Dieser war zu Gast und schlief in dem Zimmer. Er wird von einem der Steine getroffen und am Bein verletzt. Die mutmaßlichen Neonazis kleben zudem Aufkleber mit der Aufschrift „Juden Chemie“ an das demolierte Fenster.

Antisemitische Schmierereien in Plagwitz

3.

August
2016
Mittwoch

Unbekannte bringen in einem Hausdurchgang in der Karl-Heine-Straße mehrere Schmierereien mit antisemitischen und verschwörungstheoretischen Inhalten an.

Über dem Schriftzug „Fuck Israel“ ist ein sogenanntes „Auge der Vorsehung“ angebracht und durchgestrichen. Dieses Symbol gilt in verschwörungsideologischen Zusammenhängen als Erkennungszeichen der Freimaurer und Illuminaten. Durch die geschaffene, angebliche Verbindung beider Komponenten, wird hier das alte antisemitische Bild der geheimen jüdischen Weltherrschaft auf Israel projiziert.