Antiziganismus

Ereignisse nach Themen

Neulich in Leipzig: Antisemitische und antiziganistische Beleidigungen in der Innenstadt

2.

August
2011
Dienstag

Am Nachmittag des zweiten Augusts beleidigten zwei Autofahrer Fahrradfahrer_innen mit antisemitischen und antiziganistischen Beschimpfungen.

"Artgerecht": Geithainer Neonazis machen auf Tierschutz und hetzen gegen "Zirkuszigeuner"

26.

Juli
2011
Dienstag

Das neonazistische "Freie Netz Borna-Geithain" hat ein (scheinbar) neues Thema für sich entdeckt: Im "gesamten Stadtgebiet von Geithain" seien Plakate mit der Aufschrift "Schluss mit dem Zirkus! - Kein Applaus für Tierquälerei!" aufgetaucht, heißt es in einer Twitter-Meldung. Anlass für die angeblich hundertfach verteilten Plakate ist ein Zirkus, der gegenwärtig in der Stadt gastiert. Überklebt wurden u.a. dessen Werbetafeln. Auf den Plakaten ist unter der Überschrift mit den zwei Ausrufezeichen ein leidendes Kamel abgebildet, daneben das Motto "Artgerecht ist nur die Freiheit".

Leipziger Bürger mobilisieren gegen Sinti und Roma

27.

August
2010
Freitag

Im Leipziger Stadtteil Volkmarsdorf drohen Anwohner_innen eine Bürgerwehr gegen eine Gruppe von Sinti und Roma zu gründen. In einem offenen Brief machen sie diese für große Verschmutzungen, belästigende Bettelei, Steine werfende Kinder und sonstige Kriminalität rund um die Lukaskirche verantwortlich. Die Gründung einer Bürgerwehr gegen Sinti und Roma stellt für die Bewohner_innen den Weg dar, um ihrer extreme(n) Feindlichkeit gegen die betreffende Minderheit Ausdruck zu verleihen.

Klingenhain: Brandanschlag auf Haus einer Sinti-Familie nach jahrelangen Anfeindungen

26.

Dezember
2009
Samstag

Am 26. Dezember 2009 brannte das Haus einer Sinti-Familie in Klingenhain (Ortsteil der Gemeinde Cavertitz im Landkreis Nordsachsen) komplett aus. Verletzt wurde niemand, da die Familie Weihnachten bei Verwandten verbrachte. Das Haus ist nach dem Anschlag unbewohnbar. Der Caravan-Handel der Familie ist ebenfalls niedergebrannt. Ein politischer Hintergrund des Brandanschlages ist zwar bislang nicht offiziell bestätigt, kann nach Angaben der Opferberatung Leipzig aber als wahrscheinlich angenommen werden.

Antiziganistisch verzerrte Wahrnehmung und Wirklichkeit – ein Lehrstück aus der „Leipziger Volkszeitung“

16.

Juli
2009
Donnerstag

Das Gegenteil von gut ist manchmal auch „gut gewollt“. Das illustriert eindrücklich der Artikel „Zwischen Nobelkarosse und Camper“ aus der Feder von Drago Bock, der am 14.07.2009 in der „Leipziger Volkszeitung“ erschienen ist.