AsylbewerberInnen | chronik.LE

AsylbewerberInnen

Ereignisse nach Themen

Rassistische Schmierereien in Belgern

3.

Juli
2015
Freitag

In Belgern besprühen Unbekannte ein Gebäude mit den rassistischen und neonazistischen Parolen „Nein zum Asylheim“ und „Asylflut stoppen“.

Gefährliche Körperverletzung in Regis-Breitingen

1.

Mai
2015
Freitag

Ein tunesischer Asylsuchender wird mit einem Baseballschläger und einer Weinflasche geschlagen. Die Ermittlungen werden im März 2016 eingestellt, nachdem keine TäterInnen ermittelt werden konnten.

Rassistische Beleidigung über Whatsapp

14.

Juni
2015
Sonntag

Ein Erwachsener beleidigte eine "ausländische" Familie in Böhlen über das Chat-Programm Whatsapp. Dafür wurde er im März 2016 zu einer Geldstrafe in Höhe von 40 Tagessätzen verurteilt.

Rassistische Demonstration in Regis-Breitingen

12.

März
2016
Samstag

Die rassistische Initiative "Regis-Breitingen wehrt sich" veranstaltete nach Oktober und November 2015 die dritte und letzte Kundgebung zur "Asylproblematik". Inhaltlich sollte es laut Ankündigung neben "aktuelle regionale Zahlen und Fakten zur Asylproblematik" auch um kommunale Probleme "wie Kita/Schule" gehen. Weiterhin wurde eine Spendensammlung angekündigt.

Rassistische Demonstration in Borna

10.

April
2016
Sonntag

In Borna veranstalteten mehrere rassistische Initiativen gemeinsam eine asylfeindliche Demonstration. Unter dem Motto "Das Leipziger Land steht auf - vereint gegen den Wahnsinn" hatten die Initiativen "Lobstädt sagt nein zum Heim", "Rötha wehrt sich", "Espenhain sagt nein", "Wir für Böhlen", "Zwenkau steht auf", "Colditz sagt nein", "Geithain wehrt sich", "Bad Lausik sagt nein" gemeinsam mit "Wir sind Borna" ab 16 Uhr zu einer Demonstration auf dem Bornaer Marktplatz aufgerufen.

Antisemitisches Graffiti in Hohburg

11.

Oktober
2016
Dienstag

An einer Wand in Hohburg wurde mit roter Farbe "You are not safe" in Kombination mit einem Davidstern gesprüht. Es kann davon ausgegangen werden, dass das Graffiti von Nazis angebracht wurde um dies den vor Ort untergebrachten "unbegleiteten Minderjährigen Ausländern" in die Schuhe zu schieben. Dafür sprechen u.a. der Schreibstil sowie weitere Graffiti in der näheren Umgebung.

Eier auf Asylsuchendenwohnung

3.

November
2015
Dienstag

Unbekannte werfen mehrere Eier gegen die Fenster einer Wohnung von Asylsuchenden. Das Verfahren wegen Sachbeschädigung wurde im Februar 2016 eingestellt.

Rassistischer Facebook-Post

21.

Oktober
2015
Mittwoch

Eine Person veröffentlicht unter der Überschrift „Wo ist der weiße Hai, wenn
man ihn braucht?“ ein Bild eines Flüchtlingsbootes auf Facebook. Das Verfahren wegen Volksverhetzung wird im Februar 2016 eingestellt, da kein Tatverdächtiger ermittelt werden konnte.

Androhung von Schusswaffeneinsatz gegen Geflüchtete

30.

Oktober
2015
Freitag

Eine Person veröffentlicht bei Facebook einen Text, in welchem gegen die Asylpolitik im Allgemeinen und Asylsuchende im Konkreten gehetzt wird. So heißt es, dass angesichts der Flüchtlingspolitik der Regierung eine Grenze erreicht sei, „wo gestandene und normale Bürger wie ich eine Schusswaffe in die Hand nehmen müssen und dem ganzen Spuk ein Ende bereiten“. Das Ermittlungsverfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung einer Straftat wurde im Februar 2016 eingestellt.

Sachbeschädigung an Asylsuchendenunterkunft

11.

Januar
2016
Montag

Mit Hilfe eines Gegenstandes wurde eine Sachbeschädigung an einer Unterkunft für Asylsuchende begangen. Bereits zwei Tage vorher wurde das Gebäude ebenfalls beschädigt.