Aufkleber

Ereignisse nach Themen

Aufkleber der Identitären Bewegung im Leipziger Osten angebracht

15.

Februar
2018
Donnerstag

Auf der Brücke zwischen den Leipziger Stadtteilen Neustadt-Neuschönefeld/Volkmarsdorf und Schönefeld werden mehrere Sticker der "Identitären Bewegung" angebracht. Auf diesen ist u.a. "Multikulti ist eine Lüge" zu lesen.

Rassistische Aufkleber gegen BSG Chemie Leipzig

24.

Januar
2018
Mittwoch

Im Vorfeld der Partie Energie Cottbus gegen BSG Chemie Leipzig am 28.01.2018 tauchen im Stadtgebiet von Leipzig rassistische Aufkleber auf. Auf diesen ist eine schwarze Person hinter einem Gitter, das den Fanblock zu einem Fussball-Feld absperrt, zu sehen. Über dem Bild steht der Schriftzug "Gondwanaland Chemie - Die ganze Affenbande tobt".

Körperverletzung gegenüber politischen Gegner_innen

10.

November
2016
Donnerstag

Zwei Personen sprechen eine andere Person an, weil diese gerade Aufkleber mit der Aufschrift „Pseudohools Lokomotive“ sowie Hakenkreuze anbringt. Der Angesprochene setzt Pfefferspray gegen die beiden Personen ein. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wird im März 2017 eingestellt, da kein Tatverdächtiger ermittelt werden kann.

Rassistische Aufkleber in Trebsen

19.

Oktober
2016
Mittwoch

Ein Mann ist in Trebsen mit Aufklebern mit der Aufschrift "Rapefugees not welcome" unterwegs. Die Aufschrift der Aufkleber stellt eine Mischung auf dem Wort "Refugees" (englisch für Geflüchtete) und "rape" (Vergewaltigung) dar und unterstellt somit pauschal, dass alle Geflüchteten Vergewaltiger seien. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung wird im Februar 2017 eingestellt.

Krass: Ein Video voller Aktionen der Leipziger "Identitären"

11.

Juni
2017
Sonntag

Die Schlingel der der sogenannten "Identitären"-Leipzig haben es wieder krachen lassen. Während ihr Banden-Führer, Martin Sellner, alles daran setzt, um mit weiteren Kamerad_innen im Mittelmeer auf menschenverachtender Mission umhershippern zu können, haben die "Identitären"-Leipzig ihren ganzen Mut, ihr ganzes Können und ihre ganze Kreativität zusammengenommen.

Erneuter Angriff auf Wohnung von Geflüchteten in Wurzen

14.

Dezember
2017
Donnerstag

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag gegen 2 Uhr wird die Wohnung eines Geflüchteten aus Eritrea in der Wurzener Schillerstraße angegriffen. Die Täter werfen drei Pflastersteine durch ein Fenster in die Wohnung und verletzen dadurch einen Freund des Bewohners. Dieser war zu Gast und schlief in dem Zimmer. Er wird von einem der Steine getroffen und am Bein verletzt. Die mutmaßlichen Neonazis kleben zudem Aufkleber mit der Aufschrift „Juden Chemie“ an das demolierte Fenster.

Antisemitische Aufkleber in Plagwitz

16.

November
2017
Donnerstag

Im Vorfeld des Fußballspiels zwischen Lok Leipzig und Chemie Leipzig sind weitere antisemitische Aufkleber, die sich gegen Chemie Leipzig richten, aufgetaucht. Die Aufkleber sind mit der Abkürzung "ACAJ", welche für "All Chemiker Are Jews" steht, versehen.

Bereits Ende Oktober und Anfang November sind ähnliche Aufkleber in und um Leipzig angebracht worden.

Antisemitische Aufkleber in Borsdorf

5.

November
2017
Sonntag

Unbekannte kleben an das Haltestellenschild am Borsdorfer Bahnhof Aufkleber mit der Abkürzung "ACAJ", welche für "All Chemiker Are Jews" steht. Dabei verweist "Chemiker" auf den Leipziger Fußballverein BSG Chemie. Der Verein und seine antirassistische Fanszene werden immer wieder Ziel antisemitischer Beleidigungen.

Identitäre Sticker in Neichen

23.

Oktober
2017
Montag

In der Nacht von Sonntag zu Montag verkleben Unbekannte in Neichen (Landkreis Leipzig) Aufkleber der "Identitären Bewegung". Während ein Anwohner die Sticker am nächsten Tag entfernt, wird er von einem Autofahrer aufgefordert, dies zu unterlassen. Als er seiner Aufforderung nicht nachkommt, droht der Autofahrer ihm körperliche Gewalt an.
In den folgenden Tagen, dem 23. und 25. Oktober, werden wieder Aufkleber im Dorf verklebt.

Erneut zahlreiche rechte Sticker und Plakate in Liebertwolkwitz

25.

September
2017
Montag

Im Leipziger Stadtteil Liebertwolkwitz wurde um das Wochenende herum in großem Ausmaß neonazistische Propaganda verklebt. In der Bornaer Straße sowie an der Straße "Zum Wasserturm" klebten am Montag etwa 15 DIN-A5-große Sticker der JN mit der Parole "Nationaler Sozialismus jetzt". In Meusdorf wurden gleichartige Aufkleber auf dem Schwarzenbergweg verklebt. Bereits am Vorabend sind im Bereich Günzstraße sowie Papiermühlstraße jeweils etwa 40 Sticker von verschiedenen neonazistischen Organisationen, Kampagnen und Versandhandeln bemerkt worden.