Aufkleber | chronik.LE

Aufkleber

Ereignisse nach Themen

Verschwörungsideologische Sticker in der Innenstadt verklebt

12.

April
2021
Montag

In der Innenstadt werden an mehreren Stellen große rote Aufkleber mit der Aufschrift "Wenn wir aufhören gesunde Menschen zu testen, dann ist die Pandemie vorbei!" verklebt. Damit wird angedeutet, dass es sich bei der Corona-Pandemie gar nicht um eine richtige Pandemie handle, sondern durch ihre Darstellung künstlich aufgebauscht werde. Die Argumentation lässt sich damit den Verschwörungserzählungen zu Corona zuordnen.

Neonazistische Sticker im Leipziger Norden

2.

April
2021
Freitag

Im Leipziger Norden werden an mehreren Stellen neonazistische Aufkleber angebracht, so in der Zerbster Straße Aufkleber der neonazistischen Partei "Der III. Weg" mit dem Slogan "Antifa-Banden zerschlagen". Weitere Sticker mit Slogans wie "Love Animals – Hate Antifa" und "Good Night Left Side" befinden sich in der Erich-Weinert-Straße.

Zahlreiche neonazistische Sticker in Reudnitz und Stötteritz verklebt

19.

Dezember
2020
Samstag

In den Stadtteilen Reudnitz und Stötteritz werden zahlreiche neonazistische Sticker verklebt. Diese sind zum größten Teil von der NPD-Jugendorganisation »Junge Nationalisten« (JN) sowie weiteren neonazistischen Versandhandeln. Engagierte Anwohner_innen entfernen den Großteil der Aufkleber kurz darauf.

NPD- und JN-Sticker in Grünau verteilt

23.

März
2021
Dienstag

Im Stadtgebiet von Grünau werden am Dienstag allerlei Sticker der Neonazipartei NPD und ihrer Jugendorganisation JN verklebt. Auf einem Aufkleber wird der aus der antifaschistischen Szene stammende Spruch "Gib Nazis keine Chance", der sich an der Aufklärungskampagne gegen das HIV-Virus ("Gib Aids keine Chance") anlehnt, zu "Gib Nazis eine Chance" umgewandelt.

Person wird beim Anbringen antifaschistischer Sticker geschlagen

18.

März
2021
Donnerstag

Eine Person verklebt antifaschistische Sticker in Stötteritz. Um die Ecke an der Oberschule am Weißeplatz taucht plötzlich ein ca. 30-jähriger Mann mit kurzen schwarzen Haaren auf und verfolgt die Person. Als diese die Straße überquert, fragt der Mann aggressiv, ob die Person stickere und schlägt ihr ins Gesicht. Der mutmaßliche Neonazi entfernt sich daraufhin und schreit "Verpisst euch!". Die betroffene Person entfernt sich schnellstmöglich.

Neonazistische Sticker am S-Bahnhof Plagwitz

7.

März
2021
Sonntag

Am S-Bahnhof Plagwitz werden zahlreiche neonazistische Sticker verklebt. Dabei sind Sticker der »Jungen Nationalisten«, der Jugendorganisation der NPD, mit einem stilisierten Völkerschlachtdenkmal und dem Schriftzug "Messestadtaktivisten". Außerdem finden sich Sticker der JN-Kampagne »schuelersprecher.info« mit dem Slogan "Linker Mainstream raus aus den Schulen".

Neonazistische Sticker am Hauptcampus und Augustusplatz

1.

März
2021
Montag

Rings um den Hauptcampus der Universität Leipzig und am Augustusplatz werden zahlreiche neonazistische Sticker angebracht. Die meisten richten sich gegen politische Gegner_innen. Es finden sich Slogans wie "fck afa" (für Fuck Antifa), "Hier wurde linksextreme Propaganda überklebt" und "Love animals Hate Antifa".

Neonazistische Aufkleber zwischen Grünau und der Südvorstadt

23.

Februar
2021
Dienstag

Dutzende Aufkleber, überwiegend von den "Jungen Nationalisten", wurden in der Nacht vom 22. auf den 23. Februar 2021 entlang des Schleußiger Wegs, der Antonienstraße und der Brünner Straße angebracht. Die Spur reicht vom Rande der Leipziger Südvorstadt bis zur Schönauer Straße Ecke Ratzelstraße.

Verschwörungsidelogische Sticker auf der Karl-Liebknecht-Straße angebracht

22.

Februar
2021
Montag

Auf der Karl-Liebknecht-Straße werden verschwörungsideologische Sticker angebracht. In Anlehnung an Artikel 1 des Grundgesetzes ist auf diesen "Die Würde des Menschen ist unmaskierbar" zu lesen. Warum die Maske eine Einschränkung der Menschenwürde darstellt, wird nicht ausgeführt. Die Sticker verweisen weiterhin auf die Website vom Corona-Ausschuss.

JN-Sticker-Aktion

11.

Februar
2021
Donnerstag

Mitglieder der Jungen Nationalisten (JN), der Jugendorganisation der NPD, stickern großflächig um das Völkerschlachtdenkmal und den Lene-Voigt-Park. Ihre Aktion dokumentieren sie auf ihrem Instagram-Kanal. Die Aufkleber bewerben den Naziaufmarsch anlässlich des Jahrestags der Bombardierung Dresdens am 13. Februar und verweisen auf eine mobilisierende Website.