Aufkleber

Ereignisse nach Themen

Rechte und neonazistische Sticker in Oschatz

30.

Dezember
2021
Donnerstag

Am Mittwoch und Donnerstag werden an zwei verschiedenen Orten in Oschatz Sticker aus neonazistischen und rechten Milieus geklebt.

Anti-Impf-Propaganda in Stötteritz verklebt

27.

Dezember
2021
Montag

In der Breisgaustraße gegenüber vom Allee-Center wird an eine Fassade die Schmiererei "VNL - Fick die Antifa - VNL" angebracht. Das Kürzel VNL steht dabei für "Vereinigte Nationalisten Leipzig", eine Gruppe junger Leipziger Neonazis die hauptsächlich in Stötteritz und Grünau aktiv sind. Sie machen vor allem durch Schmierereien und Sticker auf sich aufmerksam. Die Protagonisten beteiligen sich regelmäßig an verschwörungsideologischen und rechten Aufmärschen.

Zahlreiche neonazistische, rechte und rassistische Sticker im Zentrum-Nord verklebt

7.

Januar
2022
Freitag

Im Zentrum-Nord, vor allem am Nordplatz sowie in der Blazacstraße und der Delitzscher Straße werden zahlreiche neonazistische, rechte und rassistische Sticker angebracht. Darunter finden sich verschiedene Sticker der "Identitären Bewegung", die u.a. mit dem Slogan "Heimatverliebt" und der Silhouette von Leipzig werben. Dabei wird Migration als Bedrohung für diese "Heimat" dargestellt.

Neonazistische Aufkleber in Zschocher verklebt

2.

Januar
2022
Sonntag

Zwischen dem 02.01. und 03.01 werden entlang der Dieskaustraße zwischen
Adler und der Haltestelle Kötzschauerstr. mehrere Sticker mit verschörungsideologischem und neonazistischen Inhalt verklebt. Ein Sticker zeigt Bertolt Brecht und zitiert dessen Ausspruch „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.“. Ein weiterer Sticker fordert „Die Deutschen“ auf, „ihre

Antisemitischer Aufkleber an Laterne angebracht

29.

November
2021
Montag

An einer Laterne auf der Zschocherschen Straße, gegenüber vom Felsenkeller, wir ein Sticker verklebt. Auf diesem ist ein durchgestrichener Davidstern auf blauem Hintergrund zu sehen. Darunter steht in weißer Schrift: "Gegen Zionismus und Kriegstreiber. Stoppt das Morden in Palästina." Der Slogan weist dem Staat Israel eine alleinige und immanente Kriegsmotivation zu und spricht ihm das Recht auf Selbstverteidigung ab. Damit dient es der einseitigen Dämonisierung Israels.

Nazisticker und Schmierereien in Eilenburg

4.

November
2021
Donnerstag

Entlang der Mozartstraße in Eilenburg werden unterschiedlichste Schmierereien und Aufkleber mit neonazistischen Hintergrund angebracht. An einem Trafohäuschen prangt der Schriftzug "Dresden Unvergessen", der auf den Bombenangriff der Alliierten am 13. Februar 1945 Bezug nimmt.

Hakenkreuz an Grundschule gesprüht

23.

November
2021
Dienstag

An die Wand der 46. Grundschule in der Demmeringstraße in Leipzig-Lindenau wird ein Hakenkreuz gesprüht. In unmittelbarer Nähe befinden sich zudem Aufkleber mit der Aufschrift "FCK Antifa".

Neonazistische Aufkleber in Taucha verklebt

23.

November
2021
Dienstag

In Taucha werden mehrere Aufkleber der Jungen Nationalisten, der Jugendorganisation der NPD, verklebt. Unter anderem richten sie sich antizionistisch gegen den Staat Israel, indem er als Mörder verunglimpft wird. Weitere Aufkleber behaupten ein durch Neonazis dominiertes Gebiet. Die Sticker befinden sich in der Matthias-Erzberger-Straße und Portitzer Straße. Am S-Bahnhof Taucha befinden sich Drohungen gegen politische Gegner_innen.

Dutzende Nazisticker in der Papiermühlstraße geklebt

9.

November
2021
Dienstag

Entlang der Stötteritzer Papiermühlstraße werden mehr als 40 neonazistische Sticker verklebt. Diese haben einen rassistischen, LGBTIQ*-feindlichen Inhalt oder richten sich gegen politische Gegner_innen bzw. Linke ("Good night left side").

Arbeitslager für politische Gegner_innen gefordert

4.

November
2021
Donnerstag

An der Straßenecke Karl-Liebknecht-Straße zur Hohen Straße wird ein selbstgemachter Aufkleber angebracht. Auf diesem wird "Arbeitslager" für eine bekannte Antifaschistin und deren "Genossen" gefordert.