Aufkleber | chronik.LE

Aufkleber

Ereignisse nach Themen

Rechte Sticker in Kleinzschocher verklebt

27.

März
2020
Freitag

In Klein- und Großzschocher werden in hoher Stückzahl Aufkleber mit dem Konterfei von Gottfried Curio sowie den Worten "Curio Ultras 04249" verklebt. Der AfD-Politiker Gottfried Curio ist seit 2016 Mitglied des Abgeordnetenhauses in Berlin und seit 2017 Mitglied im Bundestag. Die auf dem Sticker angegebene Zahl steht für die Postleitzahl im Leipziger Südwesten (u.a. Großzschocher). Die gleichen Sticker wurden bereits vor einem Monat in derselben Gegend verklebt.

Rechte Sticker in Leipziger Innenstadt

3.

März
2020
Dienstag

In der Ritterstraße in der Leipziger Innenstadt werden mehrere Aufkleber der neurechten Vereins "Ein Prozent" verklebt. Auf diesen ist u.a. "Hasserfüllt & gewaltbereit. Antifa. Merkels Schläger" zu lesen.
Das neurechte Projekt "Ein-Prozent" ist ein Kampagnenprojekt der Neuen Rechten, dessen Ziel die Vernetzung und Unterstützung rechter Initiativen und Aktionen ist. Dies wird vor allem über Crowdfounding und Öffentlichkeitsarbeit realisiert.

Rechte Sticker in der Calvisiusstraße angebracht

28.

Februar
2020
Freitag

In der Calvisiusstraße im Leipziger Westen werden mehrere Sticker mit der Aufschrift "Wake up. You are not free. Research: 'Europa The Last Battle'" angebracht. Wenige Stunden nachdem diese entfernt wurden, waren bereits neue Sticker am gleichen Ort verklebt. Der Film "Europa The Last Battle" (2017) auf den der Sticker hinweist ist ein geschichtsrevisionistischer Film, welcher u.a. die Schuld Deutschlands am zweiten Weltkrieg in Frage stellt.

AfD-Sticker in Klein- und Großzschocher verklebt

15.

Februar
2020
Samstag

In Klein- und Großzschocher werden in hoher Stückzahl Aufkleber mit dem Konterfei von Gottfried Curio sowie den Worten "Curio Ultras 04249" verklebt. Der AfD-Politiker Gottfried Curio ist seit 2016 Mitglied des Abgeordnetenhauses in Berlin und seit 2017 Mitglied im Bundestag. Die auf dem Sticker angegebene Zahl steht für die Postleitzahl im Leipziger Südwesten (u.a. Großzschocher).

Rechte Sticker in Grimma verklebt

7.

September
2019
Samstag

In Grimma wird eine Tür mit Stickern mit der Aufschrift "Fuck you Israel" und "Fuck Antifa" beklebt. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.
An welchem Gebäude die Sticker angebracht wurden, wird aus der kleinen Anfrage nicht ersichtlich.

Rassistischer Aufkleber an Haltestelle Münzgasse

12.

Februar
2020
Mittwoch

An der Haltestelle Münzgasse in der Leipziger Südvorstadt wird ein Sticker mit der Aufschrift "Make Germany White Again" verklebt. Mit dem Slogan wird zu einer ethnischen Säuberung der deutschen Bevölkerung aufgerufen. Übrig bleiben sollen lediglich rassistisch definierte Weiße. Unter dem Schriftzug sind drei eiserne Kreuze angebracht. Ein aufmerksamer Passant entfernt den Sticker.

Rechte Sticker am Weißeplatz

13.

Januar
2020
Montag

Auf einer Bank am Weißeplatz werden mehrere rechte Sticker angebracht. Einer von ihnen ist im Stil von »Fridays for Future« gehalten, allerdings wirbt der abgewandelte Text für »Fridays for Schule«. Auf einem anderen Sticker werden politisch Andersdenkende als "Gutmenschen" bezeichnet und ihnen symbolisch der Mittelfinger gezeigt. Ein drittes Motiv wirbt schließlich für Heimat - und behauptet diese sei auch Frauensache.

Neonazistischer Aufkleber in der Georg-Schwarz-Straße angebracht

22.

Januar
2020
Mittwoch

An der Ecke Merseburger-/Apostelstraße ist ein Aufkleber mit der Aufschrift "Kein Zaun ist illegal" von "Rock Nord", einem neonazistischen Online-Shop und Internetforum, befestigt. Der Sticker ist im "Kein Mensch ist illegal"-Stil gehalten und kehrt mit dem Slogan die antirassistische Intention der KMII-Kampagne um.

Neonazi- und IB-Sticker in Stötteritz geklebt

28.

Dezember
2019
Samstag

Im Leipziger Stadtteil Stötteritz werden neonazistische Aufkleber mit verschiedenen Slogans verklebt. Darunter finden sich:
* "NS Area - Unser Viertel - Unsere Regeln". Mit diesem Slogan wird versucht eine nationalsozialistische Vorherrschaft zu propagieren. Ein Stadtviertel in welchem Neonazis das sagen haben ist das Ziel. Obwohl dies wenig mit der Wirklichkeit zu tun hat muss dieser Anspruch ernst genommen werden.
* "Berlin bleibt deutsch"