Bedrohung

Ereignisse nach Themen

Drohmail an chronik.LE

1.

Juli
2021
Donnerstag

Erneut bekommt die Dokumentationsplattform chronik.LE eine Drohmail. Der_die Absender_in bezieht sich auf einen wenige Tage zurückliegenden Vorfall im Palmengarten und beleidigt die mutmaßlichen Täter, die sexualisierte Übergriffe begangen hatten, rassistisch. Weiterhin wird ausgeführt, dass man von den "Scheißjuden" von chronik.LE nicht mehr erwarten könne. Irgendwann werde sich das Blatt wenden und alle Personen der Dokumentationsplattform ermordet.

Neulich in Leipzig: Mit Hakenkreuzen auf den Schuhen in Bank spaziert

29.

Juni
2021
Dienstag

Ein Mann betritt eine Bank in der Leipziger Stadtmitte. Dieser bedroht einen Bankmitarbeiter, da dieser ihm kein Geld auszahlen will. Die Polizei wird daraufhin hinzugerufen. Diese bemerkt, dass der Mann auf beiden seiner Schuhe jeweils ein 5 x 5 cm großes Hakenkreuz aufgemalt hat. Da er die Symbole zunächst nicht unkenntlich machen will, wird ihm gedroht, die Schuhe zu beschlagnahmen. Daraufhin übermalt der Mann die Hakenkreuze auf seinen Schuhen. Gegen ihn wird nun wegen Bedrohung und wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

Pöbelnde Neonazis in Stötteritz

26.

Juni
2021
Samstag

Zwei Männer mit Bierflaschen grölen am Ausgang des Stötteritzer Wäldchens "Deutsch-national - die einzige Wahl". Sie tragen Trikots vom SV Stötteritz. Als eine Person mit Kinderwagen den Park verlässt, beleidigen sie diese als "Zeckenschlampe" an und fordern sie auf das Stadtviertel in Richtung Connewitz zu verlassen.

Corona-Verschwörung und sexualisierte Gewaltandrohung in der TRAM

23.

Juni
2021
Mittwoch

In der Straßenbahnlinie 1 Richtung Mockau sitzt ein langhaariger Mann ohne Maske und erzählt gegen 20:30 Uhr laut Verschwörungstheorien über Corona. Seine Ausführungen sind auch antisemitisch. Als sich zwei Fahrgäste darüber austauschen, dass sein lautes Selbstgespräch nervt bekommt er dies mit und rastet aus. Er bezeichnet die Frau als „dreckige Antifa“ welche mal „seinen Schwanz lutschen“ solle. Dem anwesenden Mann trägt er zu mal seine Frau im Zaum zu halten. Er droht den beiden körperliche Gewalt an.

Alkoholisierte Gruppe beleidigt und bedroht Anwohner_innen

18.

Juni
2021
Freitag

Freitagnacht gegen 23:30 Uhr werden etwa 15 Männer und zwei Frauen, alle stark alkoholisiert, aus einer Kneipe in der Breiten Straße gebeten. Als sie vor der Bar noch ihre Getränke austrinken, stimmen sie lautstark das Steiger-Lied an, ein aus dem Erzgebirge stammendes Volkslied. Umherstehende und dazukommende Anwohner_innen werden sexistisch beleidigt, weiterhin zeigte eine Person den umstehenden Menschen ihren Hintern. Später wird noch ein Hausprojekt in der Nähe mit dem Ruf "Zieht endlich aus ihr Zecken oder wir zünden euer Haus an" bedroht. Die Gruppe zieht dann weiter.

Drohmail an Projekt- und Abgeordnetenbüro Linxxnet

8.

Juni
2021
Dienstag

Das offene Projekt- und Abgeordnetenbüro Linxxnet erhält immer wieder Post und Mails, in denen konkret der Landtagsabgeordneten Juliane Nagel oder Linken allgemein gedroht wird. Diesmal stammt eine Mail vermutlich von einem pensionierten Polizisten ("police officer in pension") aus Aalen (Baden-Württemberg). Dieser bezieht sich auf Lina E., welche zur Zeit unter anderem wegen des Vorwurfs, Neonazis angegriffen zu haben, in Untersuchungs-Haft sitzt.

Lesbenfeindlicher Angriff in Gohliser Kleingartenanlage

23.

Mai
2021
Sonntag

Eine Person fährt mit dem Fahrrad und einem Kinderanhänger durch die Kleingartenanlage "Volksgesundung" in Gohlis-Süd. Als sie zwei Spaziergänger_innen bittet, überholen zu dürfen, kommt es zum verbalen Schlagabtausch. Die beiden äußern, dass dort Fahrradfahren nicht erlaubt sei. Deswegen haut eine der Personen der Fahrradfahrerin beim Vorbeifahren mit dem Regenschirm auf den Anhänger. Als diese daraufhin bremst und auf die Beschädigung ihres Eigentums hinweist, greift die zweite Person ein und hält die das Fahrrad am Lenker fest.

Transfeindlicher Angriff am Hauptbahnhof

17.

Mai
2021
Montag

Am Montagabend wird eine Transfrau am Leipziger Hauptbahnhof angegriffen. Der Täter macht dabei zuerst obzöne Gesten in ihre Richtung. Als sich die Betroffene umdreht, um ihm etwas zu entgegnen, spuckt der Täter sie an. Daraufhin kommt es zu einem Gerangel und der Täter versucht die Betroffene vor eine Straßenbahn zu stoßen. Dadurch stürzt die Betroffene. Der Täter zieht daraufhin ein Messer und bedroht sie. Erst nachdem ein Passant eingreift entfernt sich der Täter vom Tatort.

Politische Pöbelei durch junge Lok-Fans

12.

Mai
2021
Mittwoch

An der Ecke Dieskauer Straße zur Huttenstraße werden zwei Personen bepöbelt. Die etwa zwanzigjährigen Pöbler rufen dabei "Zickzack Zeckenpack" und "Verpisst euch ihr Dreckszecken". Einer von ihnen trägt ein T-Shirt mit Lokomotive Leipzig Logo.

Rassistische Bedrohung im Volkspark Kleinzschocher

11.

Mai
2021
Dienstag

Gegen 14:00 Uhr geht ein junges Pärchen im Park spazieren. Als ein Fahrradfahrer an ihnen vorbeifährt, pöbelt er sie an. Anschließend steigt er ab und ruft laut "Rassenschande hier" aus und entfernt sich sofort wieder. Offenbar nimmt er Anstoß daran, dass das Mädchen weiß und der Junge Schwarz ist und bringt seinen Rassismus lautstark zum Ausdruck. Mehrere umstehende Personen reagieren nicht. Eine Person bietet den beiden Unterstützung in Form eines Gesprächs an.