Beleidigung | chronik.LE

Beleidigung

Ereignisse nach Themen

Rassistische Bedrohung in Markranstädt

30.

April
2020
Donnerstag

Ein Erwachsener beschimpft eine Person in Markranstädt rassistisch. Für den Fall verbaler Gegenwehr droht er mit körperlicher Gewalt. Dafür wird er wegen Tatmehrheit mit Nötigung zu einer Gesamtgeldstrafe in Höhe von 80 Tagessätzen verurteilt.

Neonazistische Pöbelei in Geithain

26.

September
2020
Samstag

Ein Ehepaar wird in Geithain auf dem Nachhauseweg von drei Männern bepöbelt. Diese nutzen unter anderem "Heil Hitler" und "Sieg Heil" als einschüchternde Ausrufe. Danach entfernen sie sich in eine nahe gelegene Gaststätte. Die hinzugerufene Polizei stellt dort vier junge Männer fest.

Bürgermeisterwahlkampf in Brandis

26.

September
2020
Samstag

In Brandis macht der örtliche Bürgermeister (SPD) Arno Jesse vor eine örtlichen Supermarkt Wahlkampf für die anstehende Bürgermeisterwahl. Ein ehemaliger NPD-Kader taucht auf und verteilt Flyer des AfD-Kandidaten. Außerdem bepöbelt und beleidigt er Personen.

Rassistische Anfeindungen in Lindenau

27.

August
2020
Donnerstag

Ein Mann, der auf dem Fahrrad eine Straßenkreuzung in Lindenau passiert, beleidigt eine Frau, die Kopftuch trägt, rassistisch. Ein Person interveniert und stellt den Mann zur Rede. Dieser beleidigt dann auch die Person als "Zecke" und ruft "Lieber tot als rot!". Die Person spricht mit der vorher beleidigten Frau und erkundigt sich nach ihrem Befinden und dem ihrer zwei Kinder. Andere anwesende Personen reagieren nicht auf die verbalen Angriffe des Mannes.

Antiziganistische Beleidigung in Borna

21.

Mai
2020
Donnerstag

Der Mann einer Roma wird in Borna als Z* beleidigt. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung wird eingestellt.

Liebesgrüße aus Wurzen

14.

August
2020
Freitag

Als drei Personen mit dem Fahrrad auf der Prager Straße stadtauswärts unterwegs sind, werden sie aus einem fahrenden Auto heraus bepöbelt. Ein Insasse des aus Wurzen stammenden Autos äußert sich mit dem Worten "Verpisst euch, ihr scheiß Zecken". Das Auto entfernt sich daraufhin schnell.

Neonazi greift in den Straßenverkehr ein, belästigt Fahrgäste und ruft »Sieg Heil«

24.

Juli
2020
Freitag

Ein 32-Jähriger Neonazi begeht am Freitagabend in Zeitz eine Körperverletzung. Im Zug nach Leipzig belästigt er mehrere Fahrgäste und zieht kurz vor dem Hauptbahnhof die Notbremse. Er beleidigt weiterhin die am Bahnhof wartende Polizei, ruft »Sieg Heil« und hindert eine Straßenbahn an der Weiterfahrt. Der durch die Polizei durchgeführte Atemalkoholtest ergibt knapp zwei Promille.

Rassistische Anfeindung in Stötteritz

27.

Juli
2020
Montag

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite eines Supermarkts in der Papiermühlstraße wird eine PoC von einem Neonazi rassistisch beleidigt. Der Neonazi, der mit einer Frau unterwegs war, biegt anschließend auf die Eichstädtstraße ab und entfernt sich.

Der Begriff People of Color (POC) ist eine Selbstbezeichnung von Menschen, die Rassismus erfahren.

Frau wegen Kopftuch angegriffen

30.

April
2020
Donnerstag

In der Nähe der Geflüchtetenunterkunft in der Grünauer Liliensteinstraße wird eine Frau von einer ihr unbekannten Frau angegriffen. Sie zieht ihr das Kopftuch weg, schlägt ihr ins Gesicht, beschimpft und bespuckt sie.

Rassistische Beleidigung und Angriff in Grimma

13.

Juli
2019
Samstag

Ein Syrer wird in Grimma beleidigt und mit einer Bierflasche beworfen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und versuchter gefährlicher Körperverletzung wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.