Beleidigung

Ereignisse nach Themen

Alkoholisierte Gruppe beleidigt und bedroht Anwohner_innen

18.

Juni
2021
Freitag

Freitagnacht gegen 23:30 Uhr werden etwa 15 Männer und zwei Frauen, alle stark alkoholisiert, aus einer Kneipe in der Breiten Straße gebeten. Als sie vor der Bar noch ihre Getränke austrinken, stimmen sie lautstark das Steiger-Lied an, ein aus dem Erzgebirge stammendes Volkslied. Umherstehende und dazukommende Anwohner_innen werden sexistisch beleidigt, weiterhin zeigte eine Person den umstehenden Menschen ihren Hintern. Später wird noch ein Hausprojekt in der Nähe mit dem Ruf "Zieht endlich aus ihr Zecken oder wir zünden euer Haus an" bedroht. Die Gruppe zieht dann weiter.

Sexistische Beleidigung aus Auto heraus

30.

Mai
2021
Sonntag

Mehrere Autos halten gegen 17:00 Uhr an der Ampel am Torgauer Platz. Aus einem oder zweien wird mehrmals "Fotze" gerufen. Die Rufer wirken dabei alkoholisiert. Als die Autos Richtung Wurzener Straße starten, ruft ein Insasse weiterhin "Scheiß Zecken".

Rassistische Beleidigung in Regis-Breitingen

3.

Februar
2021
Mittwoch

Ein DHL-Fahrer wird in Regis-Breitingen rassistisch beleidigt. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren gegen einen Tatverdächtigen wird eingestellt.

Rassistische Bedrohung im Volkspark Kleinzschocher

11.

Mai
2021
Dienstag

Gegen 14:00 Uhr geht ein junges Pärchen im Park spazieren. Als ein Fahrradfahrer an ihnen vorbeifährt, pöbelt er sie an. Anschließend steigt er ab und ruft laut "Rassenschande hier" aus und entfernt sich sofort wieder. Offenbar nimmt er Anstoß daran, dass das Mädchen weiß und der Junge Schwarz ist und bringt seinen Rassismus lautstark zum Ausdruck. Mehrere umstehende Personen reagieren nicht. Eine Person bietet den beiden Unterstützung in Form eines Gesprächs an.

Familie in Trebsen rassistisch beleidigt und bedroht

12.

Mai
2021
Mittwoch

In der Nacht zu Donnerstag bedrohen und attackieren mehre Personen in Trebsen (Landkreis Leipzig) eine Familie auf ihrem Grundstück. Die Bewohner_innen des Einfamilienhauses werden dabei rassistisch beleidigt. Eine Frau erleidet dadurch einen emotionalen Zusammenbruch.

Sexistische Beleidigung und Angriff auf Fahrradfahrer_in im Zentrum Nord

13.

Mai
2021
Donnerstag

Am Donnerstag ("Männertag"/Christi Himmelfahrt) wird eine Fahrradfahrer_in im Zentrum Nord auf dem Weg zwischen Bahnhof und Zoo von einer Gruppe Männer erst sexistisch beleidigt und anschließend vom Rad geworfen.

Beleidigender Trunkenbold-Nationalist bei antifaschistischer Kundgebung

24.

April
2021
Samstag

Am Sonntag findet in Stötteritz eine antifaschistische Kundgebung statt, weil im Viertel eine rechte Raumnahme zu beobachten ist und extrem rechte Akteure ankündigten, an diesem Tag aufzumarschieren. Von einer Nazi-Versammlung ist nichts zu sehen. Jedoch stört ein Unbekannter die Veranstaltung, indem er nationalistische und antikommunistische Parolen ruft, während Redebeiträge gehalten werden. Außerdem beleidigt und beschimpft er die Anwesenden und skandiert die Parole "Nur ein Deutscher" sei "ein Leutzscher".

Versuchte Körperverletzung mit Auto

21.

Juni
2020
Sonntag

Eine Person fährt mit ihrem Auto auf einen Syrer zu und beleidigt diesen rassistisch. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung wird eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.
Wo genau in Leipzig sich der Vorfall ereignete, ist nicht übermittelt.

Neulich in Leipzig: Exotisierung an der Ampel

29.

März
2021
Montag

Eine Frau steht an der Ampel, als sich ein ihr unbekannter Mann von hinten anschleicht und sie unvermittelt fragt, ob sie aus Vietnam kommt. Als die Frau perplex abwinkt, fängt er an sie zu beleidigen und entfernt sich.
Die Betroffene kritisiert neben der Nähe in Pandemie-Zeiten die exotisierende Frage sowie die darauf folgenden Beleidigungen.

Homofeindliche Bedrohung im Rabet

22.

März
2021
Montag

Eine Person durchquert den Park Rabet. Auf Höhe des Fußballfelds wird sie als "Schwuchtel" beschimpft. Außerdem wird gerufen, dass die Person bloß nicht wieder dorthin kommen solle. Die Abwertung von Homosexualität, (vermeintlich) effiminiertem Verhalten und Weiblichkeit ist ein konstituierendes Element (toxischer) Männlichkeit und ist Bestandteil rechter und faschistischer Ideologien.