Beleidigung | chronik.LE

Beleidigung

Ereignisse nach Themen

Neonazis pöbeln in Südvorstadt

11.

Oktober
2019
Freitag

Zwei Männer pöbeln gegen 3.00 Uhr auf der Karl-Liebknecht-Straße auf der Höhe Hohe Straße zwei andere Männer mit "Heil Hitler" an. Sie äußern, dass sie betrunken seien und fragen provozierend, was die anderen beiden eigentlich wollen. Die beiden Angesprochenen laufen weiter, um einem Konflikt zu entgehen.

"Neues Forum für Wurzen" diffamiert Redakteurinnen

28.

August
2019
Mittwoch

Das rechte "Neue Forum für Wurzen" (NFW) beschwert sich im Nachgang einer Diskussionsveranstaltung zum Umgang mit Rechten sowie einer antifaschistischen Demonstration in Wurzen über die Berichterstattung der taz.

Rassistische Beleidigung in Leipzig

21.

Juli
2018
Samstag

Ein Erwachsender beschimpft einen Menschen aus Pakistan in Leipzig. Dafür wird er wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe in Höhe von 35 Tagessätzen verurteilt.

Rechte bedrängen Frau im Regionalexpress nach Wurzen

24.

August
2019
Samstag

Im Regionalexpress von Dresden nach Leipzig steigt eine betrunkene 8-9-köpfige Männergruppe ein und hört laut Musik. Die Bitte einer Frau die Musik leiser zu stellen wird nur kurzzeitig befolgt. Als die Frau erneut darum bittet, kommt einer der Männer sehr nah zu ihr heran und fragt sie wo sie aussteigt, der andere fordert sie auf ihm einen Kuss zu geben. Die Frau gibt deutlich zu verstehen, dass sie dies keinesfalls tun werde. Als nach weiteren Diskussionen keine Einsicht seitens der betrunkenen Männer besteht, kehrt sie der Gruppe den Rücken zu.

Gäste im Café rassistisch beschimpft

17.

August
2019
Samstag

In einem Café im Clara-Zetkin-Park sitzen am Samstagnachmittag viele Gäste im Außenbereich. Anlässlich des Schulanfangs sind auch viele Familien anwesend. Ein auf dem Fahrrad vorbeifahrender ca. 30-jähriger Mann bleibt am Cafe stehen und pöbelt mehrere Gäste minutenlang an. Seiner Meinung nach bekämen die Deutschen zu wenig Kinder, um weiter zu bestehen. Außerdem seien zu viele "Moslems" in Deutschland. Von diesen gehe eine "Vergewaltigungsgefahr" aus.

Rechte Pöbeleien bei Trance-Festival

8.

August
2019
Donnerstag

Beim Ancient Trance Festival, welches einmal jährlich in Taucha stattfindet, kommt es am Rande der Veranstaltung zu mehreren Beleidigungen durch rechte Jugendlichen. Diese richten sich gegen Festivalbesucher_innen und Händler_innen.

Neonazis pöbeln in Lindenau Passant_innen an

10.

August
2019
Samstag

Vier Männer (24, 27, 30, 30) pöbeln aus einer Erdgeschosswohnung in der Merseburger Straße gegen 12.45 Uhr Passant_innen mit zugeschriebenem Migrationshintergrund an. Einer der Männer zeigt dabei den Hitlergruß. Die Polizei ermittelt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Rassistische Bedrohung am Adler

6.

August
2019
Dienstag

Gegen 22 Uhr bemerken Zeugen wie eine Person mit Migrationshintergrund mit den Worten "Du Kanacke/Scheiß Kanacke" sowie "Verpiss dich aus Deutschland!" von einem Mann laut und aggressiv beleidigt wird. Dabei umkreist der Mann die betroffene Person mit dem Fahrrad, sodass diese nicht entkommen kann. Dabei fordert der Betroffene den Angreifer mehrmals auf, ihn in Ruhe zu lassen. Daraufhin tritt der Mann vor das Auto des Betroffenen bis mehrere Menschen zur Hilfe kommen, die durch die rassistischen Beleidigungen auf die Situation aufmerksam werden.

Rechter pöbelt Frauen in Wurzen an

21.

Juni
2019
Freitag

Am Freitag Abend fahren zwei Frauen mit Kopftuch im Regionalexpress von Dresden nach Wurzen. Ein Mitreisender im Alter von etwa 25 bis 35 Jahren pöbelt die beiden Frauen an, als diese bereits an der Tür stehen und bezeichnet sie u.a. als "Viehzeug". Alle drei steigen in Wurzen aus. Was weiter passiert ist nicht bekannt.

Angefahrene Frau rassistisch beleidigt

1.

Juni
2019
Samstag

In der Dresdener Straße wird eine schwangere Frau angefahren. Als der Bus weiterfährt und die Frau noch am Boden liegt, kommt eine andere Frau hinzu und sagt "Gut so, dann kommt ein Ausländer weniger" und bezieht sich damit offensichtlich auf das ungeborene Kind, welchem sie den Tod wünscht. Von den umstehenden Menschen greift niemand ein oder erwidert etwas.