Brandanschlag | chronik.LE

Brandanschlag

Ereignisse nach Themen

Klingenhain: Brandanschlag auf Haus einer Sinti-Familie nach jahrelangen Anfeindungen

26.

Dezember
2009
Samstag

Am 26. Dezember 2009 brannte das Haus einer Sinti-Familie in Klingenhain (Ortsteil der Gemeinde Cavertitz im Landkreis Nordsachsen) komplett aus. Verletzt wurde niemand, da die Familie Weihnachten bei Verwandten verbrachte. Das Haus ist nach dem Anschlag unbewohnbar. Der Caravan-Handel der Familie ist ebenfalls niedergebrannt. Ein politischer Hintergrund des Brandanschlages ist zwar bislang nicht offiziell bestätigt, kann nach Angaben der Opferberatung Leipzig aber als wahrscheinlich angenommen werden.

Vietnamesischer Imbiss in Wiedemar niedergebrannt

12.

Februar
2009
Donnerstag

Vor einem Möbelhaus im Gewerbegebiet Wiedemar (bei Delitzsch) geriet in der Nacht zum 12. Februar gegen 3.40 Uhr ein vietnamesischer Imbiss aus bislang noch unbekannter Ursache in Brand. Trotz des Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehr brannte der Imbiss vollkommen aus. Der Sachschaden beträgt rund 6.000 Euro. Die Polizei konnte vier Tage später auf Nachfrage hin noch keine Angaben zur Brandursache oder einer eventuell rassistischen Motivation machen. Die Ermittlungen dauern an.

Versuchter Brandanschlag auf Wohnheim für körperlich und geistig Behinderte

16.

Juli
2008
Mittwoch

Drei unbekannte Täter hielten sich am 16. Juli gegen 22.55 Uhr in Naunhof auf dem Zufahrtsweg zu einem Wohnheim der Lebenshilfe - ein Wohnheim für geistig und körperlich Behinderte auf. Sie entzündeten mehrere Stückchen Kohlenanzünder und liefen damit in Richtung Heim. Durch einen Anwohner überrascht, warf einer der Unbekannten den Anzünder in den Teich. Anschließend flüchteten die Täter unter „Sieg Heil" rufen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Brandanschlag auf Rochlitzer Jugendklub

17.

Juli
2008
Donnerstag

Unbekannte haben auf den alternativen Jugendtreff "Alte Schmiede" einen Brandanschlag verübt. Gegen 22.30 Uhr, kurz nachdem die letzten BesucherInnen die "Schmiede" verlassen hatten, werden drei Autos in der Nähe des Objektes gesichtet. Als diese fluchtartig die Gegend verliessen, wurde ein Brand an der "Schmiede" entdeckt. Nur durch das schnelle Eingreifen von Besuchern eines benachbarten Jugendhauses konnte ein Ausbreiten des Feuers verhindert werden. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Personen kamen nicht zu Schaden.

Brandanschlag auf AsylbewerberInnenheim in Eilenburg

28.

Oktober
2008
Dienstag

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde gegen 1.30 Uhr ein Brandanschlag auf das AsylbewerberInnenheim in der Ziegelstraße in Eilenburg verübt. Die dabei verwendeten, mit Docht und Brandbeschleuniger versehenen Glasflaschen brannten auf dem Parkplatz vor der Flüchtlingsunterkunft ab. Die BewohnerInnen des Heims stammen unter anderem aus der Türkei, dem Iran, Irak, aus Vietnam und Indien. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.