Corona

Ereignisse nach Themen

Corona-Demonstration in Torgau

17.

November
2020
Dienstag

Etwa 70 Corona-Leugner_innen nehmen an einer Demonstration in Torgau teil. Dazu aufgerufen hat das Spektrum aufrechter Demokraten (SAD). Unter der Bezeichnung Freiheitsboten Nordsachsen wird zu wöchentlichen Demonstrationen in Oschatz, Torgau, Eilenburg und Delitzsch aufgerufen.

"Demokratischer Widerstand" in Südvorstadt verteilt

29.

November
2020
Sonntag

In der Südvorstadt wird großflächig die Zeitung "Demokratischer Widerstand" verteilt. Diese wird von Anselm Lenz und Hendrik Sodenkamp herausgegeben, welche in Berlin die ersten Hygiene-Demonstrationen organisierten. In der Zeitung wird Corona immer wieder bagatellisiert und Platz für Verschwörungsideologien eingeräumt.

Neonazis demonstrieren in Wurzen gegen "Corona-Wahnsinn"

27.

November
2020
Freitag

In Wurzen finden am Freitagabend zwei Aufzüge unter Beteiligung von Neonazis statt. Dafür wurde offenbar intern mobilisiert. Die JN Sachsen (NPD-Jugendorganisation "Junge Nationalisten") schreibt später auf ihrem Twitter-Account, nach einem "Spaziergang gegen die #Corona-Zwangsmaßnahmen" hätten "gut 40 Aktivisten noch eine kurzfristig angemeldete Demonstrationen unter dem Motto 'Gegen Schikanierung nationaler Jugendarbeit'" durchgeführt. Anlass dafür sei die "heutige Indizierung unserer #JN-CD" gewesen. Auf Fotos ist ein Transparent mit der Parole "Das System ist am Ende!

Bedrohung gegen politische Gegner_in wegen #le0711

25.

November
2020
Mittwoch

Eine politisch und journalistisch aktive Person wird online bedroht. Seit sie Aufnahmen der rechten Querdenken-Demonstration vom 07. November 2020 in der Leipziger Innenstadt veröffentlicht hatte, setzten die Anfeindungen ein. Ihr wird unter anderem angedroht, dass sie nicht mehr entkommen werde.

Anti-Masken-Propaganda in Böhlitz-Ehrenberg

27.

November
2020
Freitag

Im Leipziger Stadtteil Böhlitz-Ehrenberg werden Sticker mit der Aufschrift "Ab hier bitte ohne Maske" verklebt. Als Bebilderung ist eine Frau mit Maske zu sehen. Diese Abbildung ist mit einem roten Verbotskreis umschlossen. Mit den Aufklebern soll offensichtlich gezielt Stimmung gegen die Corona-Maßnahmen gemacht werden.

Querdenken-Propaganda an Ladenprojekt

20.

November
2020
Freitag

Auf die Scheibe eines Ladenprojektes wird ein Aufkleber von "Querdenken 615", dem lokalen Ableger aus Darmstadt, angebracht. Dieser wird so verklebt, dass eine Botschaft gegen Rassismus im Schaufenster verdeckt wird.

"Demokratischer Widerstand" in Reudnitz verteilt

23.

November
2020
Montag

In einem Haus in Reudnitz wird durch den Hausmeister die Zeitung "Demokratischer Widerstand" verteilt. Diese wird von Anselm Lenz und Hendrik Sodenkamp herausgegeben, welche in Berlin die ersten Hygiene-Demonstrationen organisierten. In der Zeitung wird Corona immer wieder bagatellisiert und Platz für Verschwörungsideologien eingeräumt.

Infektionsschutzmaßnahmen mit NS-Gesetzgebung verglichen

16.

November
2020
Montag

Das "Spektrum Aufrechter Demokraten" postet auf seiner Facebook-Seite zwei Bilder. Eines zeigt Adolf Hitler sowie den Schriftzug "1933: Verordnung zum Schutz von Volk und Staat", das zweite Angela Merkel sowie den Schriftzug "2020: Bevölkerungsschutzgesetz". Damit wird die Außerkraftsetzung von Grundrechten durch die sogenannte Reichstagsbrandverordnung mit den aktuellen Infektionsschutzgesetzen und Maßnahmen gleichgesetzt und damit der historische Nationalsozialismus verharmlost.

Querdenken-Sticker in Stötteritz verklebt

14.

November
2020
Samstag

An den Garagen in der Ludolf-Colditz-Straße werden Aufkleber gestickert, die den Querdenken-Aufmarsch am 07.11.2020 bewerben. Auf dem Sticker ist eine Art Puppe dargestellt, die von Fäden einer Marionette gleich gesteuert wird. Die Abbildung bezieht sich auf gängige Verschwörungserzählungen, denen zufolge wahlweise die Regierung oder alle, die nicht den Verschwörungmythen glauben, von unsichtbaren Eliten fremdgesteuert wären. Die angeblichen Eliten werden oftmals in Form von jüdischen Personen oder Banken ausgemacht und bedienen dadurch Antisemitismus.

Corona-Propaganda in Böhlen verteilt

6.

November
2020
Freitag

In Böhlen wird die kostenlose Zeitung "Demokratischer Widerstand" verteilt. Diese wird von Anselm Lenz und Hendrik Sodenkamp herausgegeben, welche in Berlin die ersten Hygiene-Demonstrationen organisierten. In der Zeitung wird Corona immer wieder bagatellisiert und Platz für Verschwörungsideologien eingeräumt. Wenige Tage zuvor wurde bereits ein Corona-verharmlosendes Flugblatt in Böhlitz verteilt.