Corona

Ereignisse nach Themen

Bedrohung gegen politische Gegner_in wegen #le0711

25.

November
2020
Mittwoch

Eine politisch und journalistisch aktive Person wird online bedroht. Seit sie Aufnahmen der rechten Querdenken-Demonstration vom 07. November 2020 in der Leipziger Innenstadt veröffentlicht hatte, setzten die Anfeindungen ein. Ihr wird unter anderem angedroht, dass sie nicht mehr entkommen werde.

Anti-Masken-Propaganda in Böhlitz-Ehrenberg

27.

November
2020
Freitag

Im Leipziger Stadtteil Böhlitz-Ehrenberg werden Sticker mit der Aufschrift "Ab hier bitte ohne Maske" verklebt. Als Bebilderung ist eine Frau mit Maske zu sehen. Diese Abbildung ist mit einem roten Verbotskreis umschlossen. Mit den Aufklebern soll offensichtlich gezielt Stimmung gegen die Corona-Maßnahmen gemacht werden.

Querdenken-Propaganda an Ladenprojekt

20.

November
2020
Freitag

Auf die Scheibe eines Ladenprojektes wird ein Aufkleber von "Querdenken 615", dem lokalen Ableger aus Darmstadt, angebracht. Dieser wird so verklebt, dass eine Botschaft gegen Rassismus im Schaufenster verdeckt wird.

"Demokratischer Widerstand" in Reudnitz verteilt

23.

November
2020
Montag

In einem Haus in Reudnitz wird durch den Hausmeister die Zeitung "Demokratischer Widerstand" verteilt. Diese wird von Anselm Lenz und Hendrik Sodenkamp herausgegeben, welche in Berlin die ersten Hygiene-Demonstrationen organisierten. In der Zeitung wird Corona immer wieder bagatellisiert und Platz für Verschwörungsideologien eingeräumt.

Infektionsschutzmaßnahmen mit NS-Gesetzgebung verglichen

16.

November
2020
Montag

Das "Spektrum Aufrechter Demokraten" postet auf seiner Facebook-Seite zwei Bilder. Eines zeigt Adolf Hitler sowie den Schriftzug "1933: Verordnung zum Schutz von Volk und Staat", das zweite Angela Merkel sowie den Schriftzug "2020: Bevölkerungsschutzgesetz". Damit wird die Außerkraftsetzung von Grundrechten durch die sogenannte Reichstagsbrandverordnung mit den aktuellen Infektionsschutzgesetzen und Maßnahmen gleichgesetzt und damit der historische Nationalsozialismus verharmlost.

Querdenken-Sticker in Stötteritz verklebt

14.

November
2020
Samstag

An den Garagen in der Ludolf-Colditz-Straße werden Aufkleber gestickert, die den Querdenken-Aufmarsch am 07.11.2020 bewerben. Auf dem Sticker ist eine Art Puppe dargestellt, die von Fäden einer Marionette gleich gesteuert wird. Die Abbildung bezieht sich auf gängige Verschwörungserzählungen, denen zufolge wahlweise die Regierung oder alle, die nicht den Verschwörungmythen glauben, von unsichtbaren Eliten fremdgesteuert wären. Die angeblichen Eliten werden oftmals in Form von jüdischen Personen oder Banken ausgemacht und bedienen dadurch Antisemitismus.

Corona-Propaganda in Böhlen verteilt

6.

November
2020
Freitag

In Böhlen wird die kostenlose Zeitung "Demokratischer Widerstand" verteilt. Diese wird von Anselm Lenz und Hendrik Sodenkamp herausgegeben, welche in Berlin die ersten Hygiene-Demonstrationen organisierten. In der Zeitung wird Corona immer wieder bagatellisiert und Platz für Verschwörungsideologien eingeräumt. Wenige Tage zuvor wurde bereits ein Corona-verharmlosendes Flugblatt in Böhlitz verteilt.

Maske als Hakenkreuz?

3.

November
2020
Dienstag

Mit einem schwarzen Wachsstift wird in der Antonienstraße der Slogan "Maske = das neu Hakenkreuz. Erwachet" angebracht. Was genau damit gemeint ist, bleibt nebulös. Offenbar vergleicht die Person, die das Graffiti angebracht hat, die Infektionsschutzmaßnahmen, zu denen auch ein Mund-Nasen-Schutz gehört, mit dem Nationalsozialismus. Eine ähnliche Schmiererei wurde bereits einige Tage zuvor in der Gießerstraße angebracht.

Propaganda gegen Masken in Borna verteilt

2.

November
2020
Montag

In Borna werden in Briefkästen Flyer verteilt, die mit "Lachen ist Leben" überschrieben sind. Inhalt sind die angeblich vielfältigen Nebenwirkungen der Maske, welche z.B. in öffentlichen Verkehrsmitteln verpflichtend getragen werden muss. Behauptet wird unter anderen, dass Masken das Immunsystem schwächen würden und keinen Schutz vor Viren böten. Als Quellen für weitere Behauptungen wird das pseudowissenschaftliche und verschwörungsideologische Portal "Swiss Policy Research" angegeben.

Corona-verharmlosendes Flugblatt in Böhlen verteilt

4.

November
2020
Mittwoch

In Böhlen wird ein Flugblatt mit dem Titel "Das Leben mit Corona" verteilt. In diesem wird behauptet, dass sich Corona nicht nachweisen lasse und Corona nicht gefährlicher sei als eine Grippe. Schwerer als die Corona-Toten würden die Verluste bei mittelständischen Unternehmen und Jobs allgemein ins Gewicht fallen. Der Flyer schließt mit den Worten "Dieser Wahnsinn muss sofort beendet werden!" und wirbt für die bundesweite Querdenken-Kundgebung/Demonstration am 07.11.2020 in Leipzig.