Courage-Konzert | chronik.LE

Courage-Konzert

Ereignisse nach Themen

Rassistische und sexistische Äußerungen beim Courage-Festival

30.

April
2011
Samstag

Beim diesjährigen "Courage zeigen"-Festival auf dem Alten Messegelände wurden entgegen der beabsichtigten Botschaft der Veranstaltung von einigen beteiligten Künstlern diskriminierende Äußerungen und grenzwertige Songs vorgetragen.

Zwanzig Vermummte überfallen Nachtbus mit Besuchern des Courage-Konzerts

1.

Mai
2008
Donnerstag

Im Stadtteil Mockau ist in der Nacht zum 1. Mai 2008 ein Bus der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) brutal überfallen worden. Etwa zwanzig Vermummte fielen an der Haltestelle Friedrichshafner/Essener Straße gegen 1.30 Uhr über den nahezu voll besetzten Bus her. Dabei wurde ein 19-Jähriger schwer verletzt. Mit dem Bus fuhren vor allem Besucher des "Courage zeigen"-Konzerts vom Völkerschlachtdenkmal nach Hause. Mit der Veranstaltung soll ein Zeichen gesetzt werden gegen Nazismus, Gewalt und Rassismus.

Randale bei "Courage zeigen"-Konzert im Anker

11.

April
2008
Freitag

Am Freitagabend griffen laut Leipziger Polizei und Indymedia gegen 23 Uhr etwa zehn Personen den Vorentscheid des Bandwettbewerbs "Leipzig zeigt Courage" im Stadtteilzentrum Anker an. Die Angreifer zerstörten mehrere Schaukästen und Scheiben, der gesamte außenliegende Raucherbereich wurde verwüstet. Vorhandenes Sitzmobiliar und Steine dienten als Wurfgeschosse. Zudem wurde mindestens ein Feuerwerkskörper in das Gebäude abgefeuert. Die teils vermummten Angreifer attackierten mehrere Personen direkt, größere Verletzungen blieben aber aus.